12 August 2020 | Ministerium

Milliarden vorgesehen

Mutorwa kündigt landesweite Kapitalprojekte an

Der Minister für Transport und Öffentliche Arbeiten tadelt Beamte im Süden des Landes, weil von langer Hand geplante Projekte nicht umgesetzt werden und sie dadurch die Regierung in ein schlechtes Licht rücken. Hintergrund sind 6,4 Mrd. N$, die für 401 Projekte bereitstehen und benutzt werden sollen.

Von Nampa & Frank Steffen

Keetmanshoop/Windhoek

Der Minister für Transport und Öffentliche Arbeiten, John Mutorwa, gab am Montag während eines Besuchs der Fonteintjie-Fischfarm bekannt, dass die Regierung 6,4 Milliarden Namibia-Dollar für 401 Projekte im Geschäftsjahr 2020-21 bereitgestellt hat. Das Geld ist für verschiedene Sektoren in den 14 Regionen bestimmt.

Laut Mutorwa ist es klar, dass eine rechtzeitige und umsichtige Verwendung des Entwicklungsbudgets die Infrastrukturentwicklung vorantreiben und somit das Wirtschaftswachstum sowie Fortschritt und die Schaffung von Arbeitsplätzen gewährleisten könne: „Die Vernachlässigung der Infrastrukturentwicklung ist dagegen der Wirtschaft nicht zuträglich, es bremst den Fortschritt aus und ist daher kriminell.“ Die geplanten Projekte würden sich nur positiv auswirken können, wenn sie ordnungsgemäß und effizient durchgeführt würden.

Der Verkehrsminister wollte von den anwesenden Beamten von verschiedenen Ministerien und ausführenden Organen (inklusive dem Beschaffungsausschuss) wissen, wie weit sie mit den Ausschreibungen für die 401 Projekte vorangekommen seien. „Manchmal setzen wir die Ideen der Regierung zu langsam um, und am Ende des Geschäftsjahres können wir nichts vorweisen. Das Geld wird nicht für den vorgesehenen Zweck verwendet“, meinte Mutorwa und erinnerte die Beamten daran, dass der Jahreshaushalt bereits unterzeichnet worden sei.

Namibier seien über unvollständige Regierungsprojekte verärgert. Dabei richte sich ihr Frust nicht gegen die Beamten, die mit der Umsetzung der Projekte betraut seien, „sondern auf die Regierung insgesamt“.

Das Fischfarmprojekt wurde im Oktober 2014 in Angriff genommen und sollte im Februar 2016 abgeschlossen werden. Inzwischen wird es mehr als 20 Millionen N$ kosten, derweil das Projekt nur zu 85 Prozent abgeschlossen ist – der Auftragnehmer hat das Projekt mittlerweile aufgegeben.

Gleiche Nachricht

 

Milliarden vorgesehen

vor 1 monat - 12 August 2020 | Ministerium

Von Nampa & Frank SteffenKeetmanshoop/Windhoek Der Minister für Transport und Öffentliche Arbeiten, John Mutorwa, gab am Montag während eines Besuchs der Fonteintjie-Fischfarm bekannt, dass die...

Nujoma nimmt sich die SSC vor

vor 1 monat - 11 August 2020 | Ministerium

Windhoek (Nampa/ste) - Der namibische Minister für Arbeit, Arbeitsbeziehungen und die Arbeitsschaffung, Utoni Nujoma, verlangt von der Sozialversicherungskommission (SSC) eine Ausweitung ihres Wirkungskreises, indem sie...

Umweltministerium neu besetzt

vor 1 monat - 07 August 2020 | Ministerium

Von Frank SteffenWindhoek Der ehemalige Umweltkommissar Teofilius Nghitila, wurde gestern endgültig als Staatssekretär des Ministeriums für Umwelt, Forstwirtschaft und Tourismus (MEFT) bestätigt. Ihm zur Seite,...

China hat keine Soldaten in Namibia

vor 1 monat - 05 August 2020 | Ministerium

Swakopmund/Windhoek (er) - Das Ministerium für Verteidigung und Veteranenangelegenheiten hat sämtliche Gerüchte dementiert, dass Militärfahrzeuge mit chinesischen Schiffen in Namibia eingetroffen sind und zurzeit bei...

Veterinäramt zeigt sich unprofessionell

vor 1 monat - 03 August 2020 | Ministerium

Diese Kollage aus zwei Bildern, zeigt den Mangel an Professionalismus sowie Informationsbereitschaft im Büro des Staatsveterinäramtes in der Robert-Mugabe-Avenue am vergangenen Freitag. „So sieht es...

Militärübung bei Karibib

vor 1 monat - 03 August 2020 | Ministerium

Swakopmund/Karibib/Windhoek (er) - Die namibischen Streitkräfte (NDF) nehmen seit Freitag auf der Farm Etiro 50 bei Karibib, an einem Manöver und Schießübungen mit scharfer Munition...

Medien auf sich selbst gestellt

vor 1 monat - 21 Juli 2020 | Ministerium

Windhoek (ste) • Der namibische Informationsminister Peya Mushelenga machte unmissverständlich deutlich, dass er nicht zu falschen Versprechungen bereit sei. In Reaktion auf eine entsprechende Frage...

Unerklärte Militärausgaben

vor 2 monaten - 06 Juli 2020 | Ministerium

Von Frank Steffen, Windhoek Der Parteichef der Rally for Democracy and Progress (RDP), Mike Kavekotora, setzte in der vergangenen Woche den namibischen Verteidigungsminister, Konter-Admiral Peter...

Information allen zugängig

vor 3 monaten - 19 Juni 2020 | Ministerium

Von Brigitte Weidlich & Frank Steffen, Windhoek Der seit März im Amt bestätigte Informationsminister, Peya Mushelenga, legte am Mittwochnachmittag dem Parlament die lang erwartete Gesetzesvorlage...

Große Pläne mit wenig Geldmitteln

vor 3 monaten - 17 Juni 2020 | Ministerium

Von Frank SteffenWindhoek In seinem Haushaltsantrag im Parlament betonte der Minister für Umwelt, Forstwirtschaft und Tourismus (MEFT), Pohamba Shifeta: „Mein Ministerium leistet einen wichtigen Beitrag...