06 Juni 2019 | Lokales

Milch und Brot bald vor der Haustür

Tweya ermutigt Bauherren, auch auf dem Land tätig zu werden

Beim „ersten Spatenstich“ für das erste Geschäftszentrum im Vorort Elisenheim erhofft sich Wirtschaftsminister Tjekero Tweya, dass die Entwickler und Bauherren sich auch in den ländlichen Gebieten engagieren, um Abwanderung in die Städte zu bremsen.

Von Eberhard Hofmann Windhoek/Elisenheim

Erdbewegung und Bautätigkeit für den von den Entwicklern Trustco schon lange versprochenen Ladenkomplex haben im März dieses Jahres begonnen. Der zeremonielle erste Spatenstich mit dem Minister für Industrialisierung, Handel und Entwicklung von Kleinunternehmen ist jedoch erst gestern auf dem Baugelände erfolgt, wo die Fundamente bereits gegossen und die Strukturen für Stahlbeton in die Höhe gehen. Das Geschäftszentrum soll im ersten Quartal 2020 in Betrieb genommen werden. Ein Redner gab sich besonders optimistisch: das Bau-Unternehmen Namibia Construction liege derzeit „zwei Tage“ vor dem planmäßigen Zeitplan.

Tjekero Tweya benutzte die Gelegenheit, vor Unternehmern, Bauherren und Finanziers die Neuausrichtung seines Ressorts zu erläutern, das früher Handel und Industrie genannt wurde, aber mit Betonung auf Rohstoffveredelung und Existenzförderung auf „Industrialisierung, Handel und SME-Entwicklung“ umgetauft wurde.

Die rund 4000 bisher angesiedelten Einwohner in ca 1000 Haushalten in Häusern und Flats im „städtischen Dorf Elisenheim“, wie die Entwickler werben, müssen noch knapp ein Jahr lang Milch und Brot aus Windhoek beschaffen, bis das Geschäftszentrum, bestehend aus 15 Läden auf 2000 Quadratmetern, inklusive der Ladenkette Super Spar, vor Ort etabliert sind. Ein Bottle Store sei auch dabei, hebt die Erklärung des Trustco-Konzerns hervor. Beim Einkauf in Windhoek müssen rund 40 Kilometer zurückgelegt werden.

Bisher wurden 400 Grundstücke mit Einzelhäusern bebaut sowie ein halbes Dutzend Komplexe mit Etagenwohnungen errichtet. Insgesamt will Trustco noch rund 5400 Grundstücke bebauen. Mit Blick auf die Vollendung des Vororts spricht Marco Erasmus, Trustco-Chef für Versicherung und Investment, von „einer geschlossenen Ortschaft mit 44 000 Menschen, die dort leben, arbeiten und sich in der schönen natürlichen Umgebung entspannen“. Er ging auch auf die gegenwärtige Depression der Wirtschaft ein - „eine der schlimmsten Perioden unserer Geschichte“-, die engere Zusammenarbeit erfordere, um den Mann auf der Straße mehr Arbeits- und Existenzmöglichkeiten zu bieten.

Auf der Baustelle sind derzeit 300 Arbeitskräfte beschäftigt, bis in zehn Monaten das Projekt fertiggestellt sein soll. In den neuen Läden und durch die Dienstleistungsstellen stehen danach 200 Arbeitsstellen in Aussicht, darunter eine Apotheke, Restaurant, Wäscherei, Friseursalon, Geldautomaten, Autowäscherei und Ähnliches. Ben Jooste, Geschäftsführer der involvierten Immobilienfirma Oryx Properties Ltd., fordert Interessenten sich zu melden an möglicher Beteiligung bei den Läden auf,.

Gleiche Nachricht

 

Erstes Passagierschiff in neuem Hafen erwartet

vor 22 stunden | Lokales

Das erste Passagierschiff der diesjährigen Sommersaison wird am morgigen Freitag Walvis Bay besuchen. Die „MS Albatros“ (Foto) wird auch das erste Passagierschiff überhaupt sein, das...

Radiosender wiederbelebt

vor 1 tag - 16 Oktober 2019 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Ab heute sind alle elf Radiosender der Rundfunkanstalt NBC wieder mit vollem Programm dabei. NBC hatte vor einem Monat umfangreiche Sparmaßnahmen angekündigt...

Engpass an Passbüchern beendet

vor 1 tag - 16 Oktober 2019 | Lokales

Von Marc Springer, WindhoekWie die Vize-Innenministerin Maureen Hinda-Mbuende gestern bei einer Pressekonferenz ankündigte, werden die neuen Passbücher für einen Zeitraum von zehn Jahren gültig sein....

Anlass zum Feiern: Marine nun seit 15 Jahren aktiv

vor 1 tag - 16 Oktober 2019 | Lokales

Die namibische Marine hat am Samstag anlässlich ihres 15-jährigen Bestehens in Walvis Bay zum Tag der offenen Tür eingeladen. Im Vorfeld fand eine Parade statt,...

Geschenk des Himmels: Erste Regen bringen Freude

vor 2 tagen - 15 Oktober 2019 | Lokales

Zum Abschied noch etwas Regen und kurz vorm Abflug dann noch ein spektakulärer Anblick: Nachdem Andreas Glitzen am vergangenen Freitag in Omaruru noch den ersten...

Retirement Fund Solutions feiert Jubiläum

vor 2 tagen - 15 Oktober 2019 | Lokales

Der namibische Finanzdienstleister Retirement Fund Solutions (RFS) feiert sein 20-jähriges Bestehen. Das Unternehmen wurde im Jahr 1999 von dem Vorsitzenden Tilman Friedrich (l.) gegründet und...

Bürger setzen sich für ein sauberes Okahandja ein

vor 2 tagen - 15 Oktober 2019 | Lokales

„Wir müssen einander ermutigen, mehr zusammenzuarbeiten und unseren Willen für ein saubereres Okahandja zu erneuern“, sagte Koos Swarts, ein engagierter Bürger aus Okahandja, der sich...

Sicherheit bei Steinbruch „nicht vorhanden“

vor 6 tagen - 11 Oktober 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/KaribibSollten sich die Sicherheitsbedingungen am Arbeitsplatz bei einem Granit-Steinbruch und einer Dolomit-Mine nicht drastisch erhöhen, müssen beide Betriebe sofort geschlossen werden. Das...

Messe SWAiTEX beginnt mit Boykott

1 woche her - 10 Oktober 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundMit einer strengen Warnung hat Lucia Iipumbu, Vizeministerin für Industrialisierung, Handel und Entwicklung von Kleinunternehmen (SME), ihre Rede während der Eröffnungsfeier abgeschlossen:...

Thieme rechtfertigt Entschluss

1 woche her - 10 Oktober 2019 | Lokales

Windhoek (ste) - Der Vorsitzende des Aufsichtsrates der namibischen Rundfunkanstalt NBC, Sven Thieme, hat der Gewerkschaft NAPWU auf die unlängst erhobenen Vorwürfe seitens des NBC-Personals...