08 Februar 2021 | Meinung & Kommentare

Messlatte einseitig erhöht

Es ist gar nicht so lange her, dass Namibia vom Robert-Koch-Institut als Risikoland aufgeführt wurde, zu einem Zeitpunkt als der 7-Tage-Inzidenzwert auf etwa 22 stand. Dabei hatte doch die Europäische Union (also auch Deutschland) die Zahl 50 zum Grenzwert erklärt.

Infolge eines Aufschreis wurde Namibia kurz darauf von dieser Liste entfernt und galt rechtmäßig als „risikofrei“. Als im Dezember eine zweite Welle Namibia erfasste, hatte Namibia einen Inzidenzwert weit über 50 erreicht, bevor es wieder - ebenfalls rechtmäßig - als Risikoland eingestuft wurde.

Im Dezember hatte zweifelsohne eine zweite Welle Namibia erfasst und so standen wir am 12. Januar auf 111. Spät im Januar bewegten wir uns auf die Zahl 70 zu, wurden jetzt aber überraschend vom RKI als Land mit „hohem Risiko“ eingestuft: „Neue Virusvarianten-Gebiete - Gebiete mit besonders hohem Infektionsrisiko durch verbreitetes Auftreten bestimmter SARS-CoV-2 Virusvarianten.“

Womit wir bei einem vorigen Kommentar angelangt sind, in dem das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung zitiert wurde: „Das Recht auf Meinungsfreiheit und Zugang zu Information zählt zu den politisch-bürgerlichen Menschenrechten. Als sogenanntes Empowering Right fördert es die Umsetzung anderer Menschenrechte, wie beispielsweise des Rechts auf Teilnahme an öffentlichen Angelegenheiten.“

Das RKI zeigt einen Mangel an Einfühlungsvermögen, wenn es nicht versteht, wie wichtig Namibiern ein gesunder Tourismusbetrieb ist. Mit allen Mitteln versucht die Regierung gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen gegen den Corona-Virus einzusetzen, damit wir unter die magische Zahl 50 gelangen. Das haben wir jetzt geschafft, aber leider bringt es nichts, denn die Messlatte wurde einseitig verändert und erhöht, ohne uns VORHER ordentlich zu informieren.

Warum wird uns nicht genau gesagt, welche anderen Gründe uns jetzt zum Risikoland machen? In Namibia würden wir der Regierung Willkür vorwerfen, und im Falle Deutschlands?

Gleiche Nachricht

 

Namensgebung geschieht zu früh

vor 2 tagen - 12 April 2021 | Meinung & Kommentare

Der Mensch ist generell ein Wesen, das sich im Laufe der Zeit eher an positive Erlebnisse und Erfahrungen zurückerinnert als an die schlechten und nachteiligen...

Bloße Kündigung reicht nicht aus

vor 5 tagen - 09 April 2021 | Meinung & Kommentare

Die Organisation Transparency International benotete im Jahr 2020 Neuseeland und Dänemark jeweils mit 88%, womit sie sich den ersten Platz als am wenigsten korrupte Länder...

Verschiedene Wellenlängen

vor 2 wochen - 31 März 2021 | Meinung & Kommentare

Die Jäger Deutschlands stehen im Bundestag unter Beschuss der Grünen, weil sie 2020 aus acht Ländern dreier Kontinente legal 543 Jagdtrophäen mit nach Hause gebracht...

ReconAfrica verpasst Anschluss

vor 1 monat - 12 März 2021 | Meinung & Kommentare

„Gemäß unserer beschleunigten Strategie wird Royal Dutch Shell die CO2-Emissionen senken und einen Mehrwert für unsere Aktionäre, unsere Kunden und die Gesellschaft insgesamt schaffen“, erklärte...

Klare Entscheidung gesucht

vor 1 monat - 03 März 2021 | Meinung & Kommentare

Das Obergericht hat demnächst eine richtungweisende Entscheidung zu fällen: ein Präzedenzfall, der die gepriesene Rechtsstaatlichkeit auf die Probe stellt. Zunächst erregt Ombudsmann Adv. John Walters...

Stärke anstelle der Macht

vor 1 monat - 01 März 2021 | Meinung & Kommentare

Der namibische Präsident hat sich als Politiker in den vergangenen fünf Jahren wahrscheinlich einige Gegner eingehandelt. Nun darf man sicherlich argumentieren, dass dies in der...

Im Strudel der Schuldzuweisung

vor 1 monat - 24 Februar 2021 | Meinung & Kommentare

In der Nachlese zum Untergang des Nationalfliegers Air Namibia liefern sich Opposition, Minister und Gewerkschaften allerhand Schlagabtausch. Darunter wahnwitzige Forderungen, sogar aus dem Parteibüro...

Sich selbst am nächsten

vor 1 monat - 23 Februar 2021 | Meinung & Kommentare

Vor knapp einem Jahr schienen ein Fishrot-Korruptionsskandal und eine marode nationale Fluggesellschaft zwar eine böse Angelegenheit zu sein, aber irgendwie erträglich. Nach jahrelangem Kollaps schien...

Marthinu fehlt der Durchblick

vor 1 monat - 18 Februar 2021 | Meinung & Kommentare

Am 7. Januar wurden Lucas Tsamseb („Iri Ivari“) und einem weiteren Angeklagten (beide älter als 18 Jahre) Kaution in Höhe von 2000 N$ gewährt. Die...

Nachruf auf Air Namibia

vor 1 monat - 16 Februar 2021 | Meinung & Kommentare

Der Untergang des Vorzeigefliegers Air Namibia, hervorgegangen aus Suidwes-Lugdiens und Namib Air, ist extrem zweischneidig. Die Auswirkungen rangieren von Erleichterung bis Schock, von traumatisiertem Arbeitsverlust...