10 März 2017 | Meinung & Kommentare

Mensch oder Tier? Beides geht!

Die Konferenz zum Konflikt zwischen Mensch und Tier ist eine der wichtigsten Veranstaltungen unseres Landes, wo doch der zunehmende Tourismus immer wieder die Bedeutung unserer unberührten Natur mit seinem unvergleichlichen Tierleben für unser Land bestätigt. Leider wird die so schwer zu findende Lösung zwar besprochen und alle angegliederten Herausforderungen werden identifiziert, aber eine kein richtiges Gesamtkonzept kommt zustande, weil jeder Teilnehmer eigentlich kompromisslos seinen Standpunkt vertritt. Namibia ist eines der wenigen Länder, wo die Tiere noch geduldet und geschützt werden, doch wird es langsam Zeit Nägel mit Köpfen zu machen, denn wenn die Regierung nicht allen voran jetzt der Natur den nötigen Platz einplant, ist das Endresultat genau wie in jedem anderen Land gewiss: Die Tiere werden allmählich dem Mensch weichen müssen und der Versuch des Ministeriums den „Konflikt zwischen Mensch und Tier durch Wissen zu mildern“ ist unweigerlich zum Scheitern verurteilt! Die Regierung erkennt sich so oft und gern als treibende Kraft in der Entwicklung. Dies ist ein Thema worin sie sich als Führungskraft beweisen kann, denn ganz klar geht es um den Platz für eine Bevölkerung die ständig mehr Platz sucht. Wenn die Landesgrenzen dann erreicht sind, wird ein Umdenken sowieso notwendig, und darum sollten wir bereits jetzt selbst Grenzen setzen, denn die Tiere brauchen Platz und werden uns noch lange den Import von Gütern erlauben, wenn wir durch sie Divisen verdienen. Naturschutz ist schneller geschafft als eine totale Umkehr in unserer gänzlich fehlenden Herstellungsindustrie. Es ist höchste Zeit diese Wahl zu treffen.

Von Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Inkompetenz wird zu Sauerei

vor 1 tag - 18 August 2017 | Meinung & Kommentare

Mit einem diesjährigen Jahreshaushalt von 4,2 Milliarden N$ steht das Ministerium für öffentliche Arbeiten und Transport (MoWT) an fünfter Stelle und verschlingt etwa 7,3% des...

Von fatalem Kontrollverlust

vor 2 tagen - 17 August 2017 | Meinung & Kommentare

Diese eine Unbeherrschtheit. Dieser eine Moment, wo die Nerven versagen, wo der Verstand aussetzt, wo grenzenloser Zorn die Waffe führt und der Täter nicht nur...

Keine Gnade für Verbrecher!?

vor 3 tagen - 16 August 2017 | Meinung & Kommentare

„Sorge um Namibias Friedlichkeit“ lautete gestern die Überschrift auf Seite 1 der AZ. Sie reflektiert die Gemütslage des Tourismusministeriums (MET) angesichts der jüngsten Überfälle auf...

Bittere Pille „Ramschnote“

vor 4 tagen - 15 August 2017 | Meinung & Kommentare

„Gerade schafft es die namibische Wirtschaft wieder auf die Füße, da wird die Kreditwürdigkeit herabgestuft – sehr frustrierend!“ Das twitterte der Ökonom Rowland Brown, was...

Von Flucht vor dem Unrecht

vor 5 tagen - 14 August 2017 | Meinung & Kommentare

Lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende. Dieses Sprichwort wird viele Ausländer bei der Entscheidung beeinflussen, entweder Namibia zu verlassen oder sich hier...

Randproblem wird zur Falle

1 woche her - 11 August 2017 | Meinung & Kommentare

Die Oppositionspartei DTA will auf einer Versammlung verschiedene Meinungen zur Bodenreform sammeln und daraus eine Strategie für die nationale Landkonferenz erarbeiten. Eine lobenswerte Initiative. Bedauerlich...

Verhältnismäßige Härte

1 woche her - 10 August 2017 | Meinung & Kommentare

Es ist traurig wenn Tiere gezwungen sind aus einem Hegegebiet auszubrechen, weil ihnen der Lebensraum ausgeht. Die sechs Büffel der Wabi-Lodge waren aufgrund von menschengeschriebenen...

Kampf gegen Windmühlen

1 woche her - 09 August 2017 | Meinung & Kommentare

Gehen oder bleiben? Das fragen sich zahlreiche Ausländer in Namibia, die durch die Verschleppungstaktik des Innenministeriums in permanentem Schwebezustand gefangen gehalten und jeglicher Planungssicherheit beraubt...

Von Anspruch und Realität

1 woche her - 08 August 2017 | Meinung & Kommentare

Wenn Politiker sich äußern, klaffen Anspruch und Realität teils weit auseinander. Das liegt unter anderem daran, dass nur in eine Richtung gefordert wird. Die Jahreshauptversammlung...

Polizei scheut die Pflicht

1 woche her - 07 August 2017 | Meinung & Kommentare

Die namibische Regierung hat in ihrem Budget für die Zeitspanne 2017/18 einen Betrag von knapp 5 Milliarden Namibia Dollar für unseren Freund und Helfer -...