07 Dezember 2018 | Lokales

Massive Entwicklung im Norden

Grünschloss: „Aus Tsumeb soll ein afrikanisches Dubai werden“

Östlich der Ortschaft Tsumeb soll auf knapp tausend Hektar eine Universitätsstadt errichtet werden. Diese Entwicklung könnte die Einwohnerzahl der ehemaligen Minenstadt von 17500 auf knapp 80000 anwachsen und Tsumeb zu einer wohlhabenden Stadt im südlichen Afrika heranwachsen lassen.

Von Frank Steffen, Windhoek

Im Beisein des Vizeministers für öffentliche Arbeiten und Transport, Sankwasa James Sankwasa, und dem Bürgermeister von Tsumeb, N Shetekela, sowie dessen Stadtratskollegen und vielen weiteren Ehrengästen, präsentierte der Tsumeber Geschäftsmann, Karel Grünschloss, die geplante Entwicklung einer Universitätsstadt unter dem Namen „MKP Tsumeb Medical University.“

„Ich möchte das aus Tsumeb ein namibisches und afrikanisches ‚Dubai‘ wird“, erklärte Grünschloss und schätzt diese Entwicklung als eine der größten je in Afrika ein. Geplant ist ein Universitätskrankenhaus, das mindestens 5000 Leute beschäftigen soll. „Dazu gehören die Lehrstühle sowie Arbeiter, denn an der Universität sollen zu jeglicher Zeit 25000 Studenten ihren Beruf erlernen - etwa 5000 pro Jahrgang. Tsumeb soll zu dem Ort werden, an dem sich sämtliche afrikanische Studenten, die eine medizinische Berufslaufbahn wählen, ausbilden lassen“, führte der Geschäftsmann aus.

Tsumeb eigne dafür, da Platz und Wasser vorhanden sei. Die Universitätsklinik soll Platz für 800 Betten haben und in der Nachbarschaft sollen sechs Hotels entstehen. Der Flugplatz soll ausgebaut werden und eine drei Kilometer lange Landebahn einschließen, „denn wir erwarten Jets der Größenordnung Boeing 747 und Dreamliner“, so Grünschloss, der weitere Entwicklungen ankündigte: 64 Bürokomplexe, Lagerräume, Verwaltungsgebäude für Lokal- und Regionalverwaltung, Auditorium mit Sitzplätzen für 10000 Leute, Casino, Einkaufszeilen und Kaufhauszentren, 300 Luxusvillen, 5000 Luxus-Wohnungen für Angestellte und eine moderne Infrastruktur.

Auf Nachfrage der AZ im Betrieb MKP-Südafrika, der als Entwickler genannt wird, stellte sich daraufhin der „wirkliche Eigentümer“ dieser Entwicklung vor - Bizwell Mutale aus Sambia. Mutale sucht eine „afrikanische Lösung für Afrika“. Er besitze unzählige Investitionen dieser Art in Sambia, Mali, Ghana, Nigeria, Ägypten und weiteren Ländern Afrikas. Zehn Prozent des Besitzes soll indessen an die Stadt Tsumeb gehen. „Ich werde etwa 25 Unternehmer beschäftigen, denn ich will das fünf-Jahres-Projekt bereits in zweieinhalb Jahren in die Tat umsetzen. An erster Stelle werden wir lokale Bauunternehmen beschäftigen und diese mit internationalen Unternehmen zusammenführen, so sie nicht den Auftrag allein stemmen können“, erklärte Mutale. Er habe 64 Unternehmen aus Europa an der Hand, die Interesse an der Mitarbeit hätten.

Wenn Grünschloss noch von einem Investment von 20 Milliarden N$ wusste, sprach Mutale von etwa 3,4 Milliarden N$.

Gleiche Nachricht

 

Kanime zurück in seinem Büro

vor 17 stunden | Lokales

Windhoek (cev) – Nach 14 Monaten bezahlten Urlaub hat der Befehlshaber der Windhoeker Stadtpolizei, Abraham Kanime, gestern seinen Dienst wieder angetreten. „Das war längst überfällig,...

Marsch gegen Legalisierung

vor 1 tag - 23 Mai 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay Seit Monaten werden in Namibia Stimmen zur Legalisierung von Marihuana lauter: Gestern haben gleich zwei Märsche an der zentralen Küste...

Kanime wieder zurück im Dienst

vor 2 tagen - 22 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (NMH/cev) – Die Suspendierung von Abraham Kanime ist aufgehoben – der Befehlshaber der Windhoeker Stadtpolizei soll spätestens übermorgen wieder den Dienst antreten. Das hat...

Brennendes Auto bringt Tankstelle in Katima Mulilo in Gefahr

vor 2 tagen - 22 Mai 2019 | Lokales

Gestern machte eine Videoaufnahme die Runde auf den elektronischen Medien, auf der ein Wagen an der Engen-Tankstelle on Katima Mulilo Feuer fängt. Anfangs bekämpfen die...

Flughafen unter Wasser

vor 3 tagen - 21 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (lp) - Eine nasse Überraschung erwartete gestern Vormittag die Fluggäste des Internationalen Flughafens Hosea Kutako in der Abflughalle. Diese stand an einigen Stellen zentimeterhoch...

Oldtimer - hier treffen Alt und Jung zusammen

vor 3 tagen - 21 Mai 2019 | Lokales

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Old Wheelers Club einen Frühschoppen. „Bonnets up“ hat sich zu einer regelmäßigen Autoschau der Oldies entwickelt, doch wenn das Treffen...

Dr. Nickey Iyambo im Alter von 82 Jahren gestorben

vor 4 tagen - 20 Mai 2019 | Lokales

Windhoek (ms) • Der Mediziner, Freiheitskämpfer und Politiker, Dr. Nickey Iyambo, ist gestern im Alter von 82 Jahren in seiner Wohnung in Windhoek gestorben. Er...

Leichtsinn verursacht Brand bei Windhoeker Müllkippe

vor 4 tagen - 20 Mai 2019 | Lokales

Die mutmaßliche Unachtsamkeit einer Sicherheitswache hat am Samstag einen Brand bei der Müllkippe nahe des Van-Eck-Stromkraftwerks in Windhoek verursacht, der beinahe auf das umliegende Gelände...

Kreuzkap-Säule kehrt Heim

vor 4 tagen - 20 Mai 2019 | Lokales

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Kreuzkap/BerlinDas steinerne Kreuz des Kreuzkaps, auch bekannt als „Padrão“, soll schon zum deutschen Spätsommer nach Namibia zurückkehren. Wie die Tagesschau berichtete, wird Kulturstaatsministerin...

Schweröl bedeckt Strände

vor 4 tagen - 20 Mai 2019 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) • Das Ministerium für öffentliche Arbeiten und Transport hat den jüngsten Fall der Ölverschmutzung am Strand bei Langstrand auf einen Tanker zurückverfolgt,...