06 Mai 2019 | Meinung & Kommentare

Marschallplan wäre ein Anfang

„Es wird heute viel über Völkermord, Schuld und Verantwortung geredet und geschrieben, aber wenig über Völkerverständigung, die hier (Namibia) in den vergangenen 100 Jahren auch stattgefunden hat“, meint Ilme Schneider und wehrt sich dagegen, als „Gesamtpaket“ beurteilt zu werden.

Indessen macht der namibische Botschafter in Deutschland, Andreas Guibeb, den durchaus vernünftigen Vorschlag, einen Marschallplan für Afrika – spezifisch für Namibia – aufzustellen. Dieser sollte nicht nur auf Beschlüssen und Wahrnehmungen deutscher oder europäischer Politiker beruhen sondern auch den Input afrikanischer Politiker berücksichtigen.

In beiden Fällen ein Wink mit dem Zaunpfahl: Berücksichtigt unsere Meinung, Erkenntnisse und Erfahrungen – dies ist unser Heimatland!

Keiner zweifelt daran, dass die deutschsprachigen Namibier nicht immer alles richtig gemacht haben, aber wenn man momentan die teilweise fehlende Völkerverständigung in Europa beobachtet, das sich mit der immensen Zuwanderung schwertut, dann wird einem erneut klar, was es kostet – und gekostet hat – elf namibische Volksgruppen, die in weitere Sprachgruppen unterteilt sind, unter einen Hut zu bekommen. Dazu gehören auch die deutschsprachigen Namibier, die oft ausgerechnet die härteste Kritik aus dem Lande ihrer Eltern oder Großeltern ernten.

Die Verständigung hat immer dann am besten geklappt, wenn sich keine Ausländer eingemischt haben.

Und im Grunde trifft dies ähnlich auf die Entwicklungshilfe und Unterstützung zu, die Namibia aus Deutschland zuteilwird. Die besten Berichte und Zahlen, die der deutschen Regierung und EU vorgelegt werden, sind vergeudete Müh‘, wenn in Namibia keiner davon weiß, weil es nicht koordiniert angepackt und entsprechend darüber berichtet wird.

Die schönen Schulen und Rastlager und so vieles mehr, die mit deutschem Geld finanziert werden, gehören im Rahmen einer Gesamtplanung in einen Jahresbericht, der öffentlich zugänglich ist. Damit wird manches böswillige Maul gestopft und andererseits sollte vielen ein Licht aufgehen.

Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Galgenhumor fehl am Platz

vor 1 tag - 03 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

Wer das idyllische Küstenörtchen schon mal besucht hat, kennt ihn, den Galgen von Henties Bay. Prominent ragt der obskure Holzstamm am nördlichen Ende des Gewerbeviertels...

Namibia leidet an zwei Virussen

vor 2 tagen - 02 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

Als der Fishrot-Skandal in den Medien für Schlagzeilen sorgte, zeigte sich kaum einer erstaunt. Endlich hatte mal ein Insider ausgepackt. Das war die einzige Art,...

Die Umstände in den USA

vor 2 tagen - 02 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

Ich habe den interessanten Brief von Herrn Stefan Fischer gelesen, und möchte die Umstände hier bei uns in den USA erklären. Als ich vor einigen...

Kindesmisshandlung

vor 2 tagen - 02 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

Was ist der Prügelnde bloß für ein Schwächling? Es ist sehr wünschenswert, wenn sich ein Erwachsener findet, der diese Schweinerei unkompliziert ahndet! Liebe Namibier, aus...

„Ich bin dann mal weg...“

vor 2 tagen - 02 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

Meine 14-jährige Tätigkeit als Gestalterin der deutschsprachigen Seiten in der Namib Times fand ein jähes Ende, als – „dank“ der katastrophalen wirtschaftlichen Folgen des Umgangs...

Olympische Winterspiele in China

vor 2 tagen - 02 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

China sollte man bei der Vergabe der Winterspiele überhaupt nicht beachten!! Chinas Regierung hat den Ausbruch des Corona-Virus der ganzen Welt verschwiegen. Die Ärzte die...

Lieber Erwin Leuschner, liebe AZ-Leser,

vor 2 tagen - 02 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

zunächst herzliche Grüße aus Eisenach in Thüringen. Seit Ende März bekomme ich Frühs den täg­lichen, sehr informativen Newsletter der AZ, um mich so auf einen...

Ein gesunder Menschenverstand

1 woche her - 25 Juni 2020 | Meinung & Kommentare

Es war unerwartet und eine nette Überraschung. Trotz einer steigenden Anzahl COVID-19-Fälle in Walvis Bay hat Präsident Hage Geingob am Montag den ersten Schritt gemacht,...

Weiße Leben zählen auch

1 woche her - 25 Juni 2020 | Meinung & Kommentare

Sehr guter Kommentar zu „All Lives matter“ Dr. Dieter Widmann Kleinostheim bei Aschaffenburg, Deutschland

Gesellschaftliches Engagement

1 woche her - 25 Juni 2020 | Meinung & Kommentare

Liebe Leute, Könntet ihr euch bitte damit abfinden dass die Black Lives Matter Bewegung nun mal so...