12 September 2017 | Lokales

Marmor-Nashorn zieht vor FNB-Hauptgebäude

Windhoek (fis) - Vergangene Woche ist die vom französischen Bildhauer Gé Pellini geschaffene Nashornskulptur in Lebensgröße umgezogen, nun steht sie vor dem Haupteingang des Gebäudes der First National Bank (FNB) in der Independence Avenue (Ostseite).

Damit soll das Kunstwerk erneut ins Blickfeld der Öffentlichkeit rücken, um einen interessierten Käufer zu finden, der es ersteigert. Der erste Auktionsversuch war Ende August daran gescheitert, dass sich kein Bieter für das Startgebot von 768000 N$ fand. Die federführende Stiftung Hunters United Against Poaching (HUAP) Trust wies jetzt nochmal darauf hin, dass Gebote für das Nashorn und für andere jagdrelevante Sachpreise auch übers Internet abgegeben werden könnten (Registrierung unter auction.huaptrust.com). Die Hoffnung zielt darauf, den „weißen Riesen“ bis zur Jahreshauptversammlung des Berufsjagdverbandes Napha (28. November) unter den Hammer zu kriegen.

Übrigens: Wer am neuen Standort Fotos von der linken Seite des Nashorns macht, muss damit rechnen, vom Sicherheitspersonal der Bank angesprochen zu werden; dieses meint, dass das Fotografieren des FNB-Gebäudes nicht gestattet sei. Ein entsprechendes Verbotsschild ist am Bankgebäude jedoch nicht zu finden.

Gleiche Nachricht

 

Mehr als 100 Menschen packen bei Säuberungskampagne an

vor 6 stunden | Lokales

„Man sieht mehr Abfall als Hinweisschilder entlang der Straßen“, beschwerte sich der stellvertretende Umweltminister Tommy Nambahu (rechtes Bild in Grün) bei einer Veranstaltung am vergangenen...

Design für Anbau steht

vor 6 stunden | Lokales

Windhoek/Katima Mulilo (nic) •Das Design für den Bau der Fakultät für Wildtier-Management und Ökotourismus (DWME) auf dem Campus der Universität von Namibia (UNAM) in Katima...

Weder Telefon noch Internet

vor 15 stunden | Lokales

Windhoek (fis) – Ein „Unfallschaden“ an einem Kupferkabel hat dazu geführt, dass in Teilen des zentral-nördlichen und -westlichen Stadtgebiets von Windhoek weder Telefon noch Datendienste...

Okakarara im Fokus

vor 18 stunden | Lokales

Windhoek (fis) – In der heutigen Ausgabe der Allgemeinen Zeitung liegt eine 4-seitige Sonderveröffentlichung zu Okakarara bei. Der Ort am Waterberg bzw. im zentralen Norden...

Rund um Medizin und Gesundheit

vor 22 stunden | Lokales

Windhoek (fis) – Nicht verpassen: Heute liegt der Allgemeinen Zeitung die die Beilage „Medical“ bei. Diese von der Verlagsgruppe Namibia Media Holdings (NMH) herausgegebene Sonderpublikation...

Ohne Beschwerde und Verspätung

vor 1 tag - 19 September 2017 | Lokales

Von Stefan Fischer, Windhoek Es sieht so aus, als fänden sich die Passagiere, die am Hosea-Kutako-Flughafen bei Windhoek ankommen und abfliegen, mit den langen Wartezeiten...

Friedhof in Okahandja weitgehend aufgeräumt

vor 1 tag - 19 September 2017 | Lokales

Windhoek/Okahandja (cev) • Nachdem Medien über den verwahrlosten Zustand des Friedhofs von Okahandja berichtet hatten, wurde dieser größtenteils aufgeräumt. Allerdings lässt die Infrastruktur selbst weiterhin...

Hans-Günther Toetemeyer verstorben

vor 2 tagen - 18 September 2017 | Lokales

Der gebürtige Namibier und ehemalige Bundestagsabgeordnete der SPD, Hans-Günther Toetemeyer, ist in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag nach langer Krankheit im Alter von 87...

Lesermeinung zum Flughafen-Chaos

vor 5 tagen - 15 September 2017 | Lokales

AZ in eigener Sache: Das Chaos am Hosea-Kutako-Flughafen bei Windhoek, das durch die Erfassung biometrischer Daten aller Passagiere ausgelöst wurde, dauert an. Weil dies so...

Hans-Günther Tötemeyer verstorben

vor 5 tagen - 14 September 2017 | Lokales

Windhoek (ste) - Der gebürtige Namibier und ehemalige Bundestagsabgeordnete der SPD, Hans-Günther Tötemeyer, ist in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag nach langer Krankheit...