12 September 2017 | Lokales

Marktplatz steht bereits

Pendler steigen am Markt ab - Stadt verkauft jetzt Grundstücke

Der Stadtrat bestätigte vergangene Woche, dass die neue Bushalte-Zentrale unweit vom Wernhil-Kaufhaus entstehen wird. Direkt daneben haben Wernhil und die Stadt bereits gemeinsam einen kleinen Marktplatz vorbereitet. Außerdem werden jetzt massenweise Grundstücke zum Kauf angeboten.

Von Frank Steffen, Windhoek

Tausende Einwohner pendeln täglich zwischen ihren Wohnungen in den Siedlungen am Rande der Stadt und dem Arbeitsplatz. In den Vororten und Siedlungen vor der Stadt gibt es schon länger einige Marktplätze, die darauf ausgerichtet sind, den Handel, der oftmals ungeordnet neben den Straßen betrieben wurde, einzudämmen und in eine geordnete Bahn zu lenken. Dabei liegen die Schwerpunkte auf Ordnung und Hygiene. Nun wurde ein Marktplatz für die informellen Händler eingerichtet, die sich in den vergangenen Jahren zunehmend unter der Straßenüberführung nördlich des Wernhil-Einkaufszentrums angesiedelt hatten.

In der Stadtratssitzung der vergangenen Woche gab die Stadt bekannt, dass dieser Markt gemeinsam von der Stadt und Broll-Namibia (als Immobilienverwalter des Wernhil-Kaufhauses) zu einem Kostenpunkt von 4,3 Millionen N$ entwickelt wurde und zum Gebrauch bereitsteht. Im Februar 2016 wurde mit dem Bau begonnen und bereits Januar 2017 soll der Bau abgeschlossen worden sein, doch habe es gedauert, bis die Stadt sich entschlossen hatte, wie die Vermietung geregelt werden soll.

„Dieser Marktplatz besteht aus insgesamt 70 Marktständen verschiedener Größe mit Elektrizitätsanschluss und bietet den Händlern die Möglichkeit, ihre Vorräte zu lagern. Außerdem schließt die Anlage öffentliche Waschräume und Toiletten sowie allgemein zugängliche Wasseranschlüsse ein. Die Mieten werden demnächst per Staatsanzeiger abgesegnet und alle Händler, die traditionell an diesem Ort ihren Handel betrieben, bekommen nun als Erste Zugang zu diesem Angebot“, erklärte die Pressesprecherin der Stadt, Lydia Amutenya, gestern bei einer Pressekonferenz, als sie sich näher zu dem neuen Windhoeker Flohmarkt äußerte.

Grundstücke zum Kauf

In der vergangenen Woche hatte die Stadt bereits angekündigt, dass sie 95 Grundstücke in Otjomuise privat veräußert hat. Beinahe zeitgleich wurde bei der Stadtratssitzung der Verkauf von weiteren 116 Grundstücken entschlossen. „Wir warten auf Angebote für 66 Grundstücke, die für Einzelhäuser geplant sind; dies sind Grundstücke unter 500 Quadratmeter. Weitere 45 Grundstücke sind knapp 500 m² oder mehr und wir haben weitere fünf Grundstücke, die mit Geschäftsrechten verkauft werden“, erklärte Amutenya und führte aus, dass die Stadt durch diese Angebote beweise, dass ihr ernsthaft daran liege, den bestehenden Wohnungsmangel zu beheben.

Auch in Academia werden demnächst weitere 102 und 111 Grundstücke als Teil der Entwicklungsphasen 4 und 5 angeboten. Auf Nachfrage der AZ konnte Amutenya allerdings keine sofortige Auskunft darüber geben, inwiefern sich Käufer tatsächlich an die Kaufbedingungen halten, gemessen an der Tatsache, dass die Stadt beim Verkauf der ersten Grundstücke Bauwert-Vorgaben gemacht hatte, die nicht immer eingehalten wurden. Amutenya bestätigte dass die Häuser tatsächlich teilweise nicht den entsprechenden Wert vorweisen und versprach nähere Auskunft demnächst.

Partnerschaftsabkommen

Stadt Windhoek wird demnächst seine Partnerschaftsabkommen mit den Städten, Aranos, Gibeon, Gobabis, Karasburg, Keetmanshoop, Lüderitz, Maltahöhe, Rehoboth und Stampriet erneuern, sowie auf internationaler Ebene die Abkommen mit Gaborone (Botswana) und Kadoma (Simbabwe).

Gleiche Nachricht

 

Mehr als 100 Menschen packen bei Säuberungskampagne an

vor 6 stunden | Lokales

„Man sieht mehr Abfall als Hinweisschilder entlang der Straßen“, beschwerte sich der stellvertretende Umweltminister Tommy Nambahu (rechtes Bild in Grün) bei einer Veranstaltung am vergangenen...

Design für Anbau steht

vor 6 stunden | Lokales

Windhoek/Katima Mulilo (nic) •Das Design für den Bau der Fakultät für Wildtier-Management und Ökotourismus (DWME) auf dem Campus der Universität von Namibia (UNAM) in Katima...

Weder Telefon noch Internet

vor 15 stunden | Lokales

Windhoek (fis) – Ein „Unfallschaden“ an einem Kupferkabel hat dazu geführt, dass in Teilen des zentral-nördlichen und -westlichen Stadtgebiets von Windhoek weder Telefon noch Datendienste...

Okakarara im Fokus

vor 18 stunden | Lokales

Windhoek (fis) – In der heutigen Ausgabe der Allgemeinen Zeitung liegt eine 4-seitige Sonderveröffentlichung zu Okakarara bei. Der Ort am Waterberg bzw. im zentralen Norden...

Rund um Medizin und Gesundheit

vor 22 stunden | Lokales

Windhoek (fis) – Nicht verpassen: Heute liegt der Allgemeinen Zeitung die die Beilage „Medical“ bei. Diese von der Verlagsgruppe Namibia Media Holdings (NMH) herausgegebene Sonderpublikation...

Ohne Beschwerde und Verspätung

vor 1 tag - 19 September 2017 | Lokales

Von Stefan Fischer, Windhoek Es sieht so aus, als fänden sich die Passagiere, die am Hosea-Kutako-Flughafen bei Windhoek ankommen und abfliegen, mit den langen Wartezeiten...

Friedhof in Okahandja weitgehend aufgeräumt

vor 1 tag - 19 September 2017 | Lokales

Windhoek/Okahandja (cev) • Nachdem Medien über den verwahrlosten Zustand des Friedhofs von Okahandja berichtet hatten, wurde dieser größtenteils aufgeräumt. Allerdings lässt die Infrastruktur selbst weiterhin...

Hans-Günther Toetemeyer verstorben

vor 2 tagen - 18 September 2017 | Lokales

Der gebürtige Namibier und ehemalige Bundestagsabgeordnete der SPD, Hans-Günther Toetemeyer, ist in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag nach langer Krankheit im Alter von 87...

Lesermeinung zum Flughafen-Chaos

vor 5 tagen - 15 September 2017 | Lokales

AZ in eigener Sache: Das Chaos am Hosea-Kutako-Flughafen bei Windhoek, das durch die Erfassung biometrischer Daten aller Passagiere ausgelöst wurde, dauert an. Weil dies so...

Hans-Günther Tötemeyer verstorben

vor 5 tagen - 14 September 2017 | Lokales

Windhoek (ste) - Der gebürtige Namibier und ehemalige Bundestagsabgeordnete der SPD, Hans-Günther Tötemeyer, ist in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag nach langer Krankheit...