23 April 2020 | Polizei & Gericht

Mann verklagt Naturschützer

Windhoek (ms) • Nach der Polizei ist in jüngster Vergangenheit auch immer öfter die Naturschutzbehörde zum Ziel von Entschädigungsklagen wegen angeblicher Misshandlung von Zivilisten geworden.

Jüngstes Beispiel ist der Fall eines Einwohners der Sambesi-Region, der das Umweltministerium auf Schmerzensgeld von drei Millionen N$ verklagt hat. Zur Begründung gibt der Antragsteller Sibolile Mahoto an, er sei am 6. Oktober 2016 in der Nähe des Dorfes Bukalo von mehreren Wildwarten konfrontiert und zu seiner Wohnung begleitet worden, wo jene einige seiner Wertsachen ohne Angabe von Gründen beschlagnahmt und ihn in Handschellen gelegt hätten.

Anschließend habe die Gruppe Männer ihn hinter ein nahegelegenes Gebäude geführt und ihn dort mit einem Brett niedergeschlagen und mit dem Kolben eines Maschinengewehrs malträtiert. Als er das Bewusstsein verloren habe, hätten die Angreifer ihn mit Wasser übergossen und seinen Mund gewaltsam mit Sand gefüllt, ihn zum Grenzposten Ngoma und nach einigen Stunden Aufenthalts von dort zur Polizeistation in Katima Mulilo gebracht.

Obwohl seine Verletzungen dort „rudimentär behandelt“ worden seien, habe er bis heute unter den Folgen des Übergriffs zu leiden. So sei die Bewegungsfreiheit seiner Arme aufgrund der stumpfen Gewalteinwirkung gegen seinen Kopf und seinen Rücken eingeschränkt und leider er unter chronischen Schmerzen. Ferner sei er durch die Attacke schwer traumatisiert und werde auch in Zukunft medizinisch behandelt und psychologisch betreut werden müssen.

Für die dabei erwarteten Kosten berechnet Mahoto eine Summe von 500000 N$. Ferner macht er geltend, dass er aufgrund der durch den Angriff verursachten Arbeitsunfähigkeit einen bereits entstandenen und künftig zu erwartenden Gehaltsausfall von einer Millionen N$ erlitten habe und für den Verlust an Lebensqualität eine Wiedergutmachung von einer weiteren Millionen N$ verdient habe. Darüber hinaus fordert der Kläger weitere 6000 N$ Schadensersatz für die Wertsachen, die aus seiner Wohnung konfisziert und ihm bis heute nicht zurückgegeben worden sein.

Von den Antragsgegnern hat bisher nur ein Polizeibeamter auf die Klage reagiert und darin ausdrücklich dementiert, dass er bei der angeblichen Hausdurchsuchung oder dem mutmaßlichen Angriff auf Mahoto anwesend war. Demnach beantragt er vorzeitig von dem bevorstehenden Verfahren befreit bzw. freigesprochen zu werden.

Gleiche Nachricht

 

Erneute Vergewaltigungen gemeldet

vor 16 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) • Am vergangenen Wochenende wurden laut dem Wochenendbericht der namibischen Polizei zwischen Donnerstagabend und Freitagabend vier Vergewaltigungen gemeldet. Es wird behauptet, dass ein...

Viehdiebstahl verschlimmert sich – Farmbesitzer wird angeklagt

vor 16 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (eh/cr) • Die Anzahl von Viehdiebstählen in der Gegend von Grootfontein wurde am vergangenen Wochenende erneut auf die Spitze getrieben, als ein Farmbesitzer einen...

Staatsanwaltschaft will ausgesetzte Bewährung anfechten

vor 16 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/sno) • Der Staat legt Berufung gegen die Entscheidung eines Richters ein, der einen Lehrer wegen einer Vergewaltigung nicht ins Gefängnis schicken möchte.Am vergangenen...

Nchindo-Untersuchung abgeschlossen

vor 1 tag - 29 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek/Kasane (sno) - Lokalen Medien ist zu entnehmen, dass der Gerichtsfall, in dem drei Namibier, die der Wilderei in Botswana verdächtigt waren und dort erschossen...

Gustavos Kautions-Urteil erst im Dezember

vor 4 tagen - 26 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Gesten trug Ricardo Gustavos Rechtsvertreter, Anwalt Trevor Brockerhoff, sein Schlussplädoyer dem Oberrichter Herman Oosthuizen vor. Es war der letzte Verhandlungstag im Kautionsantrag...

Schlichtungsgespräche zwischen Nujoma und Zeitung verschoben

vor 6 tagen - 24 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (jms/km) - Mögliche Schlichtungsgespräche zwischen Arbeitsminister Utoni Nujoma und dem Chefredakteur des Windhoek Observer sowie dem Verteiler Paragon Investments, die vor Ende des Jahres...

Schadenersatz nach Schießvorfall

vor 6 tagen - 24 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (krk/sno) - Ein Einwohner aus dem Walvis Bayer Wohnort Kuisebmond hat das Innenministerium und die Namibische Polizei (Nampol) auf Schadenersatz in Höhe von 3,3...

Sieben Schuppentierpanzer beschlagnahmt

1 woche her - 23 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (led) - Die Polizei hat einen Mann am vergangenen Freitag in Katutura festgenommen, der im Besitz von sieben Schuppentierpanzern war. Das geht aus dem...

Anwaltskosten steigen stetig

1 woche her - 23 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Einer lokalen Tageszeitung in Windhoek ist zu entnehmen, dass drei Drahtzieher im Fishrot-Skandal-Prozess, Bernhard Esau, Tamson Hatuikulipi und Ricardo Gustavo etliche Millionen...

Stadtpolizei feiert 15 Jahre Bestehen

1 woche her - 22 November 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (km) - 15 Jahre Stadtpolizei von Windhoek – dieses historische Datum wurde am vergangenen Donnerstag in der Hauptstadt mit einer feierlichen Parade gefeiert. Wie...