10 Oktober 2019 | International

Macron fordert von Golfstaaten Beiträge zum Anti-Aids-Kampf

Lyon (dpa) - Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat dazu aufgerufen, den Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria mit ausreichenden Finanzmitteln auszustatten. Während große Industriestaaten der G7-Gruppe wie die USA, Deutschland oder Frankreich sehr engagiert seien, mangele es an Beiträgen aus anderen Regionen, sagte Macron am Donnerstag in Lyon zum Abschluss der Geberkonferenz des Fonds. Der 41-Jährige nannte dabei in ungewöhnlicher Offenheit Saudi-Arabien, Katar und die Vereinigten Arabischen Emirate - diese Länder hätten "Möglichkeiten".

Macron sagte, die vom ihm in Aussicht gestellte Gesamtsumme der Geber von 14 Milliarden US-Dollar (rund 12,7 Milliarden Euro) für die kommenden drei Jahre sei bisher noch nicht völlig erreicht. Er forderte für die letzten Konferenz-Minuten Anstrengungen von staatlichen und privaten Geldgebern. "Keiner verlässt Lyon, bevor wir die 14 Milliarden nicht zusammen haben", sagte Macron in seiner kämpferischen Rede unter Beifall von rund 700 Teilnehmern.

Der Globale Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria war 2002 auf Initiative der G8-Gruppe der großen Industriestaaten und des damaligen UN-Generalsekretärs Kofi Annan gegründet worden. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte beim G7-Gipfel Ende August in Biarritz eine Beteiligung Deutschlands von einer Milliarde Euro für die kommenden drei Jahre angekündigt. Dieser Betrag wurde in Lyon bestätigt.

Gleiche Nachricht

 

Umweltagentur: 400000 Todesfälle wegen Luftverschmutzung in Europa

vor 22 stunden | International

Kopenhagen (dpa) - Trotz einer Verbesserung der Luftqualität in Europa führt die anhaltende Luftverschmutzung weiterhin jährlich zu Hunderttausenden vorzeitigen Todesfällen auf dem Kontinent. Wie die...

Umweltagentur: 400000 Todesfälle wegen Luftverschmutzung in Europa

vor 22 stunden | International

Kopenhagen (dpa) - Trotz einer Verbesserung der Luftqualität in Europa führt die anhaltende Luftverschmutzung weiterhin jährlich zu Hunderttausenden vorzeitigen Todesfällen auf dem Kontinent. Wie die...

Erdogan kritisiert Maas: "Ein Mann, der seine Grenzen nicht...

vor 1 tag - 16 Oktober 2019 | International

Istanbul (dpa) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat Außenminister Heiko Maas nach der Einschränkung deutscher Rüstungsexporte in die Türkei persönlich angegriffen. "Da kommt...

Merkel verteidigt Klimapaket der Bundesregierung

vor 1 tag - 15 Oktober 2019 | International

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat das Klimapaket der Bundesregierung verteidigt. Die CDU-Politikerin sagte am Dienstag bei einem "Maschinenbau-Gipfel" in Berlin mit Blick auf...

Libra-Assoziation geht mit 21 Mitgliedern an den Start

vor 1 tag - 15 Oktober 2019 | International

Genf (dpa) - Die Libra-Assoziation, die die von Facebook entwickelte Digitalwährung verwalten soll, ist mit 21 Mitgliedern an den Start gegangen. Kurz vor der offiziellen...

Drohende Strafzölle: EU signalisiert USA Verhandlungswillen

vor 2 tagen - 14 Oktober 2019 | International

Brüssel (dpa) - Wenige Tage vor dem geplanten Inkrafttreten von neuen US-Strafzöllen auf Käse, Wein, Oliven und andere Waren versucht die EU-Kommission, die Sonderabgaben noch...

EU-Kommission genehmigt Überbrückungskredit für Condor

vor 2 tagen - 14 Oktober 2019 | International

Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission hat den staatlichen Überbrückungskredit für den deutschen Ferienflieger Condor genehmigt. Die vorgesehenen 380 Millionen Euro der Staatsbank KfW verzerrten den...

Syrien: Fast 800 Angehörige von IS-Milizen aus Lager ausgebrochen

vor 3 tagen - 14 Oktober 2019 | International

Damaskus (dpa) - Bei den Kämpfen zwischen türkischen Truppen und Kurdenmilizen in Nordsyrien sind dort fast 800 Familienangehörige von Extremisten der Terrormiliz Islamischer Staat (IS)...

Kurdische Politikerin und Frauenrechtlerin in Syrien getötet

vor 3 tagen - 13 Oktober 2019 | International

Damaskus (dpa) - Wenige Tage nach Beginn der türkischen Offensive in Nordsyrien ist dort eine bekannte kurdische Politikerin und Frauenrechtlerin getötet worden. Havrin Khalaf, Generalsekretärin...

Neue Demonstrationen und Krawalle in Hongkong Hongkong (dpa)

vor 3 tagen - 13 Oktober 2019 | International

Hongkong (dpa) - In Hongkong ist es am Sonntag erneut zu Protesten und Ausschreitungen gekommen. Demonstranten versammelten sich an verschiedenen Orten in der chinesischen Sonderverwaltungszone,...