13 Juni 2018 | Natur & Umwelt

Löwen reißen zum zweiten Mal Nutzvieh im Ugab-Rivier

Windhoek/Uis (nic) – Insgesamt 15 Ziegen, sechs Ziegenlämmer, fünf Schafe und ein Lamm sind bei der Attacke von zwei Löwen in der Nacht von Sonntag auf Montag auf der Farm De Rust im Ugab-Rivier getötet worden. Dies berichtete gestern Izak Smit, Vorsitzender vom Desert Lions Human Relations Aid (DeLHRA), nachdem zunächst das genaue Ausmaß der Attacke sowie die Tatsache, dass es sich wirklich um Löwen und nicht um einen Leopard gehandelt hat, unklar gewesen waren. Romeo Muyunda, Pressesprecher des Ministeriums für Umwelt und Tourismus (MET), bestätigte gestern den Vorfall und vermeldete zudem, dass zwei Raubkatzen – vermutlich die gleichen – auch in der Nacht von Montag auf Dienstag in einen Kral der dort lebenden Kommunalfarmer eindrangen und zusätzlich einen Esel und ein Fohlen getötet haben. Seit gestern sei daher nun ein Untersuchungsteam vom MET vor Ort, um die Farmer im Mensch-Tier-Konflikt zu unterstützen und sich ein Bild von dem Ausmaß des Schadens zu machen. Weiter soll dann entschieden werden, was mit den Raubkatzen geschieht.

DeLHRA zufolge handelt es sich gemäß der Spuren wahrscheinlich um den Mähnenlöwen Nkosi XPL 110 und die Löwin Cheeky, XPL 111 oder Missy XPL 88, die „nun gelernt haben, in die Kräle mit Schattennetz einzudringen“. Gefressen hätten die Raubkatzen nur von einigen der getöteten Tiere. Gemäß Smit gehörten die getöteten Schafe und Ziegen der Kommunalfarmerin Mama Rosa, die damit ihr gesamtes Viehs in einem Wert von rund 35000 N$ verloren habe.

Gleiche Nachricht

 

Vier mit Öl verschmutzte Pinguine gerettet

vor 3 tagen - 17 August 2018 | Natur & Umwelt

Die beiden Swakopmunder Dr. Sandra Dantu und Mark Boorman päppeln zurzeit vier junge Brillenpinguine auf. „Wir haben die Pinguine vor etwa zwei Wochen erhalten, nachdem...

Warnung vor Muschel-Verzehr

vor 5 tagen - 15 August 2018 | Natur & Umwelt

Windhoek/Walvis Bay (nic) – Das Fischereiministerium warnt vor dem Verzehr von Muscheln, die aus dem Aquakultur-Produktionsgebiet 1 bei Walvis Bay stammen. Wie der Staatssekretär des...

Genehmigung für Esel-Schlachthof verweigert

1 woche her - 10 August 2018 | Natur & Umwelt

Windhoek (ms) • Das Ministerium für Umwelt und Tourismus hat eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für einen geplanten Esel-Schlachthof in Okahandja verweigert und das Vorhaben damit zumindest vorerst...

Umweltministerium will Service verbessern

1 woche her - 10 August 2018 | Natur & Umwelt

Windhoek (nic) – Wenn man Gäste erwartet, muss das Haus sauber sein, mahnte gestern Umwelt- und Tourismusminister Pohamba Shifeta bei der Vorstellung der ersten Kundenservice-Charta,...

Naturschutz braucht mehr Geld

1 woche her - 09 August 2018 | Natur & Umwelt

Von Nina CerezoWindhoekDer Verlust der biologischen Vielfalt ist eine der größten Gefahren für die Menschheit. Dies sagte Dr. Cristiana Pasca Palmer, Generalsekretärin der UN-Konvention der...

Miss Namibia setzt sich für die Umwelt ein

1 woche her - 08 August 2018 | Natur & Umwelt

Windhoek (nic) • Die im Juli 2018 als Miss Namibia gekrönte Selma Kamanya wird sich für den Schutz von Nashörnern und den Naturschutz einsetzen. Dies...

Namibias Notreserve Aquifer

1 woche her - 08 August 2018 | Natur & Umwelt

Von Clemens von Alten, WindhoekDie zum Teil von der Bundesrepublik Deutschland finanzierte Forschung befasst sich mit der hydrogeologischen und sendimentologischen Beschaffenheit des Cuvelai-Etoscha-Einzugsgebiets. „Erstmals wurde...

Walvis-Bay-Einwohner retten Buckelwal

vor 2 wochen - 01 August 2018 | Natur & Umwelt

Swakopmund/Walvis Bay (er) • Eine dramatische Rettungsaktion der besonderen Art: Dank des schnellen Auftretens mehrerer Walvis-Bay-Bewohner konnte am Sonntagnachmittag ein Buckelwal gerettet werden, der...

Disput um Löwen-Warnschilder

vor 3 wochen - 30 Juli 2018 | Natur & Umwelt

Von Nina Cerezo, Windhoek/OmaruruConny Kayser vom Erongo Plateau Camp ist sich sicher: Die vier Löwen, die im November vergangenen Jahres Ziegen und Schafe im...

Wüstenlöwe und Hyäne vergiftet

vor 3 wochen - 27 Juli 2018 | Natur & Umwelt

Swakopmund/Palmwag (er) – Eine Wüstenlöwin und eine Hyäne wurden vor kurzem im Hegegebiet Anabeb im Kaokoveld tot aufgefunden. Es wird davon ausgegangen, dass beide Tiere...