16 Februar 2017 | Lokales

Lösungen für Mensch-Tier-Konflikt

Windhoek (ab) – Am 1. und 2. März wird das Umweltministerium eine Konferenz ausrichten, auf der Maßnahmen zur Lösung des Mensch-Tier-Konfliktes besprochen werden sollen. „Das Leben mit Wildtieren in der näheren Umgebung ist oft mit hohen Kosten verbunden – durch die derzeit wachsenden Wildtierbestände wird dieser Effekt noch verstärkt“, erklärte Umweltminister Pohamba Shifeta (Bild) heute Vormittag in Windhoek im Rahmen einer Vorschau auf die Veranstaltung. Zu der Konferenz sollen unter anderem Vertreter von Farmer-, Jagd- und Tourismusverbänden sowie Parlamentsmitglieder in Windhoek zusammenkommen, um weitere Schritte zur Verbesserrung des Verhältnisses zwischen Tier und Mensch zu besprechen. Ferner wies Shifeta auf den Tag des Artenschutzes hin, der am 3. März stattfinde. „Wir möchten auch diesen Tag dazu nutzen, um auf den Mensch-Tier-Konflikt aufmerksam zu machen – und um Gelder für die Umsetzung der Strategien zu sammeln“, erklärte der Umweltminister.

Gleiche Nachricht

 

Jooste verlangt Leistung

vor 12 stunden | Lokales

Von Frank Steffen windhoekDas namibische Ministerium für Staatsbetriebe gebraucht in seiner langen englischen Eigenbeschreibung die Worte „kommerzielle öffentliche Unternehmen.“ Der Minister für Staatsbetriebe, Leon Jooste,...

Beschädigte Kanalisation bringt Stadt nicht aus der Fassung

vor 12 stunden | Lokales

Windhoek (ste) - Laut erstem Eindruck gestern Morgen schien es sich bei dem laufenden Wasser im Frankie-Fredericks-Weg (unterhalb der Ampelkreuzung zum Grove-Einkaufszentrum) um einen Rohrbruch...

King Price Insurance - Eine treibende Kraft des #Festivals...

vor 12 stunden | Lokales

Windhoek (ste) - In den Tagen des 7. bis 9. Septembers 2017 - einem Donnerstag, Freitag und Samstag - wird Namibia sein erstes...

Jooste: Staatsbetriebe sollen leisten

vor 19 stunden | Lokales

Windhoek (ste) – Immer wieder machte Finanzminister Calle Schlettwein deutlich, dass er keine andere Wahl habe, als die Landesausgaben zu drosseln und des Öfteren widerspiegeln...

Karasburg im Fokus

vor 1 tag - 15 August 2017 | Lokales

Windhoek (fis) – In der heutigen Ausgabe der Allgemeinen Zeitung liegt eine 4-seitige Sonderveröffentlichung zu Karasburg bei. Der Ort im Süden Namibias ist einer der...

Tourismus-Journal in der AZ

vor 1 tag - 15 August 2017 | Lokales

Windhoek (fis) – Nicht verpassen: In der heutigen Ausgabe der Allgemeinen Zeitung liegt ganz exklusiv das druckfrische Journal „Tourismus Namibia“ bei. Auf 44 Seiten im...

Hohe Gebühren annuliert

vor 2 tagen - 14 August 2017 | Lokales

Windhoek/Swakopmund (fis) - Nach dem Protest über die drastisch erhöhten Fischfang- bzw. Angellizenz-Gebühren sind diese nach nur wenigen Tagen wieder zurückgenommen und bis auf Weiteres...

Kudu verirrt sich im Stadtteil Suiderhof und wird erlegt

vor 2 tagen - 14 August 2017 | Lokales

Eine junge Kudu-Antilope hat sich am Samstagmittag im Windhoeker Stadtteil Suiderhof verirrt. Nachdem das Tier in einen Hof der Andimba-Toivo-ya-Toivo-Straße gesprungen war und dabei den...

Fischfang-Gebühren annuliert

vor 4 tagen - 11 August 2017 | Lokales

Windhoek/Swakopmund (fis) – Die vor wenigen Tagen in Kraft getretenen, erhöhten Fischfang-Gebühren sind mit sofortiger Wirkung annuliert worden. Ab heute gelten wieder die alten Gebühren...

Offizielles Begräbnis für Brigadegeneral

vor 5 tagen - 11 August 2017 | Lokales

Windhoek (kb) – Wie das Informationsministerium gestern mitteilte, soll der vor kurzem verstorbene Brigadegeneral Erasmus Kayambu Amupolo in einer offiziellen Begräbniszeremonie morgen auf dem Elim-Friedhof...