16 Februar 2017 | Lokales

Lösungen für Mensch-Tier-Konflikt

Windhoek (ab) – Am 1. und 2. März wird das Umweltministerium eine Konferenz ausrichten, auf der Maßnahmen zur Lösung des Mensch-Tier-Konfliktes besprochen werden sollen. „Das Leben mit Wildtieren in der näheren Umgebung ist oft mit hohen Kosten verbunden – durch die derzeit wachsenden Wildtierbestände wird dieser Effekt noch verstärkt“, erklärte Umweltminister Pohamba Shifeta (Bild) heute Vormittag in Windhoek im Rahmen einer Vorschau auf die Veranstaltung. Zu der Konferenz sollen unter anderem Vertreter von Farmer-, Jagd- und Tourismusverbänden sowie Parlamentsmitglieder in Windhoek zusammenkommen, um weitere Schritte zur Verbesserrung des Verhältnisses zwischen Tier und Mensch zu besprechen. Ferner wies Shifeta auf den Tag des Artenschutzes hin, der am 3. März stattfinde. „Wir möchten auch diesen Tag dazu nutzen, um auf den Mensch-Tier-Konflikt aufmerksam zu machen – und um Gelder für die Umsetzung der Strategien zu sammeln“, erklärte der Umweltminister.

Gleiche Nachricht

 

NBL-Produktqualität geehrt

vor 6 stunden | Lokales

Windhoek/Frankfurt (fis) – Erneut ist die Namibische Brauerei (NBL) von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) ausgezeichnet worden: Diesmal sei zum 10. Mal der „Preis für langjährige...

Lokalproduktion unterstützen

vor 9 stunden | Lokales

Windhoek/Ongwediva (Nampa/kb) – Alle Namibier sollten mehr Einsatz zeigen, um lokale Produkte zu produzieren und zu kaufen. Darauf wies der Kanzler der Universität UNAM und...

Aktualisierte Landkarten

vor 23 stunden | Lokales

Von Frank SteffenWindhoekLandreformminister Utoni Nujoma lobte gestern das Landvermessungsamt für dessen Einsatz und die Zusammenarbeit mit der beauftragten lokalen Firma Wetu-GIT (Eigentümer Uazukuani Uazukuani ist...

Letzte Reiseetappe für Fregatte beginnt

vor 23 stunden | Lokales

Die südafrikanische Marinefregatte SAS Amatola wird nun von Walvis Bay aus zur letzten Etappe ihrer Heimreise nach Südafrika aufbrechen. Sie hatte in den vergangenen Tagen...

Schwieriger Stromeinkauf

vor 23 stunden | Lokales

Windhoek (ste) - Auf Nachfrage der AZ räumte Lydia Amutenya, die Pressesprecherin der Windhoeker Stadtverwaltung, gestern ein, dass die Stadt in letzter Zeit zunehmend Verbindungsschwierigkeiten...

Letzte Etappe beginnt

vor 1 tag - 20 April 2017 | Lokales

Windhoek/Walvis Bay (NMH/kb) – Die südafrikanische Marinefregatte SAS Amatola wird nun von Walvis Bay aus zur letzten Etappe ihrer Heimreise nach Südafrika aufbrechen. Nach mehr...

Neue Namibia-Landkarten

vor 1 tag - 20 April 2017 | Lokales

Windhoek (ste) – Heute Morgen präsentierte der Chef des namibischen Landvermessungsbüros, Uzochukwu Okafor, die neuen Landkarten Namibias im Verhältnis 1:1 000 000 dem Landreformminister Utoni...

Winterzeit lässt Schulen kalt

vor 1 tag - 20 April 2017 | Lokales

Von Clemens von Alten, WindhoekIm Rahmen der gestrigen Anhörung vor dem ständigen Parlamentsausschuss für Außenpolitik, Verteidigung und Sicherheit erklärte Bildungsministerin Katrina Hanse-Himarwa, ihr Ressort sei...

Fregatte zu Besuch in Walvis Bay

vor 1 tag - 20 April 2017 | Lokales

Windhoek/Walvis Bay (NMH/kb) • Gestern empfing die Hochkommissarin von Südafrika, Yvette L.M. Myakayaka-Manzini, die südafrikanische Marinefregatte SAS Amatola im Hafen von Walvis Bay. Die Fregatte...

Krebsvereinigung bedankt sich

vor 2 tagen - 19 April 2017 | Lokales

Windhoek (kb) – Die namibische Krebsvereinigung (CAN) hat sich heute bei allen Sponsoren und Teilnehmern für die Unterstützung des diesjährigen nationalen Cancer Outreach-Programms bedankt, das...