03 Oktober 2018 | Verkehr & Transport

Lokführer beenden Streik

Windhoek (ms) • Die Lokführer und Rangierangestellten, die das staatliche Transportunternehmen TransNamib seit Montag vergangener Woche bestreikt und damit für Lieferprobleme im Bahnverkehr gesorgt haben, haben gestern ihren Ausstand beendet.

Der Streik wurde dadurch ausgelöst, dass sich der Vorstandsvorsitzende von TransNamib, Paul Smit, mit Hinweis auf die Tarifvereinbarung mit der Gewerkschaft geweigert hatte, direkt mit dem Bahnpersonal über Lohnforderungen zu verhandeln. Deren anschließender Streik wird weithin als Drohgebärde interpretiert und wurde erst beendet, als die Geschäftsführung den Teilnehmern mit Kündigung drohte. TransNamib zufolge habe das Unternehmen keinen direkten Schaden durch den Ausstand erlitten, einiger seiner Kunden seien jedoch Unannehmlichkeiten durch verspätete oder ausgefallene Lieferungen von Waren entstanden die per Güterzug hätten transportiert werden sollen. Bereits im November 2015 hatten rund 110 Lokführer durch einen mehrtägigen Streik den Bahnverkehr lahmgelegt und damit Versorgungsengpässe an einigen Tankstellen verursacht, die nicht mit traditionell per Tankwagon transportiertem Treibstoff vom Hafen in Walvis Bay versorgt werden konnten.

Gleiche Nachricht

 

Bahnstrecke im Norden fast fertig

vor 1 tag - 25 März 2019 | Verkehr & Transport

Von Clemens von Alten und NampaWindhoek/TsumebMit dem Ausbau der Strecke passt sich Namibia der in der Region herrschenden Norm an. Der Bauunternehmer ist die Firma...

Flugfrequenz nicht erhöht

vor 1 tag - 25 März 2019 | Verkehr & Transport

Windhoek (nic) – Air Namibia rudert zurück: Die von der staatlichen Fluggesellschaft angekündigte Angebotserweiterung, die Ende März in Kraft treten sollte, findet nicht statt. Dies...

Air Namibia findet vorübergehenden Chef

1 woche her - 18 März 2019 | Verkehr & Transport

Windhoek (cev) – Nach dem Rücktritt der Hauptgeschäftsführerin vergangene Woche (AZ berichtete) wurde Xavier Masule vorrübergehend in die Chefposition von Air Namibia befördert. Wie die...

Adv. Samson kündigt

1 woche her - 14 März 2019 | Verkehr & Transport

Windhoek (ste) • Am späten Nachmittag kündigte gestern das namibische Staatsunternehmen Air Namibia die Kündigung der amtierenden Geschäftsführerin, Advokatin Mandi Samson, an. In der Pressemitteilung...

Neue Straße wird fast alle Korridore bedienen

1 woche her - 14 März 2019 | Verkehr & Transport

Swakopmund/Walvis Bay (er) • Die neue, hinter den Dünen verlaufende Fernstraße zwischen Swakopmund und Walvis Bay MR44 wird nach der Fertigstellung eine der „modernsten“ und...

Boeings Unfallflieger nicht willkommen

1 woche her - 14 März 2019 | Verkehr & Transport

Von Nampa, dpa und C. von AltenWindhoek/Addis AbebaDer US-Flugzeugbauer Boeing gerät weltweit unter Druck. Wie auch in anderen Ländern hat die zivile Luftfahrtbehörde NCAA (Namibia...

Fortschritt trotz Verzögerungen

1 woche her - 13 März 2019 | Verkehr & Transport

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Henties BayÜber den Fortschritt der Bauarbeiten und vor allem der Qualität der asphaltierten Küstenstraßen MR44 und C34 zeigte sich Minister für öffentliche Arbeiten...

Suche nach einem kontinentalen Konzept

vor 2 wochen - 12 März 2019 | Verkehr & Transport

Von Frank Steffen, Windhoek/Swakopmund Momentan trifft sich die Vereinigung der afrikanischen Straßenbaubehörden („African Road Maintenance Fund Administrators“, ARMFA) zum 17. Mal seit ihrer Gründung an...

Streit um Schulden dauert an

vor 2 wochen - 11 März 2019 | Verkehr & Transport

Von Frank Steffen, WindhoekDas Tauziehen zwischen Air Namibia und der liquidierten belgischen Firma Challenge Air SA um angeblich ausstehende Schulden von rund 350 Millionen N$...

Zwischenlandung in Walvis Bay

vor 2 wochen - 08 März 2019 | Verkehr & Transport

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Die südafrikanische Fluggesellschaft Airlink wird ab April während des Fluges von Johannesburg zum Inselstaat St. Helena einen Tankstopp in Walvis Bay...