07 Juni 2019 | Lokales

Lions Club Swakopmund feiert 60. Bestehen – Wir gratulieren!

Der Lions Club Swakopmund ist als Instanz nicht mehr aus der Küstenstadt wegzudenken. In seiner 60 Jahre langen Geschichte hat er einen großen Beitrag zur Entwicklung der Stadt geleistet. Heute feiert der Club seinen runden Geburtstag.

Aber auch bei dieser Organisation war aller Anfang klein. Es war der fünfte Lions Club im südlichen Afrika und der zweite im damaligen Südwestafrika, der am 4. September 1959 gegründet wurde. Die Gründungsmitglieder waren Gerhard Arnol, Immo Boehlke, Henry Eksteen, Adolf Groenewald, Rudi Gramowski, Hermann Hoepker, Louis Halse, Hermann Hilse, Jacobus Jerphanion, Walter Klein, Wilfried Matheis, Frederick Miller, Gerhard Roeder, Phillip Tydemann, Hensleigh Walters und Wilhelm Wittlich.

Nur zwei Jahre später wurde zum ersten Mal mit der Idee gespielt, ein Altersheim zu bauen. Dafür gab es zwei Gründe: Zum einen haben damals viele Pensionäre in Hinterhöfen in der Stadt gewohnt und konnten sich oftmals nicht mehr selbst versorgen. Zum anderen war Swakopmund schon immer wegen seines Klimas ein bevorzugter Ort, in dem ältere Personen ihren Ruhestand genießen können.

Im Jahr 1962 wollte der Lions Club Swakopmund diese Idee dann tatsächlich in die Realität umsetzen und es wurden Spenden eingesammelt. Dabei war besonders Wolf Mueller-Blau zu danken, der in seinem Erbe eine Spende in Höhe von 57300 Rand zugunsten des Clubs leistete. Er gab aber eine Bedingung: Das Altersheim müsse gebaut und mindestens zehn Jahre lang im Betrieb bleiben – dies wurde inzwischen mehr als erfüllt.

1965 hat der Club ein 7000 Quadratmeter großes Grundstück in der Rhode-Allee erworben – es kostete damals zehn Rand. Nur zwei Jahre später wurde der Bau der ersten Phase des Altersheims abgeschlossen. Diese umfasste zehn Wohnungen, einen Waschraum, ein Quartier für eine Hausmutter, eine Garage und zwei Unterkünfte für Bedienstete. Die erste Hausmutter, E. Heckmann, war dort 27 Jahre im Dienst.

1971 wurde der Club als Wohlfahrtorganisation registriert (WO13), was das Einsammeln von Spenden aus der Öffentlichkeit ermöglichte. Über die nächsten 50 Jahre wurde das Altersheim in 15 Phasen weiter ausgebaut. Heute erstreckt sich dieses über ein 22000 Quadratmeter großes Areal und beinhaltet 100 Wohnungen, 33 Garagen, einen Speisesaal, eine Küche, eine Wäscherei, eine Bibliothek und mehrere Wohnzimmer. Für die verschiedenen Erweiterungen hat der Club über diese vielen Jahre weitere Grundstücke erworben.

Im Jahr 1995 wurde eine neue Idee ins Leben gerufen, nachdem der Bedarf entstand, ein Pflegeheim zu schaffen, in dem Senioren rund um die Uhr betreut werden. Auch diese Idee wurde schnell umgesetzt und heute gibt es im Pflegeheim 31 Betten in Einzel- oder Doppelzimmern sowie 18 Angestellte.

Im Jahr 1999 wurde das „Lions Retirement Village“ gebaut. Auf dem insgesamt 10600 Quadratmeter großen Grundstück wurden 28 Luxusunterkünfte in einem sicheren Komplex geschaffen, deren Bewohner von allen Einrichtungen des Lions-Seniorenzentrums Gebrauch machen können.

Der Lions Club Swakopmund bietet aber noch vieles mehr als nur das Altersheim. Der Club ist Teil der Initiative „Lions International“, die 1917 gegründet wurde. „Lions International“ ist die weltweit größte Organisation des Freiwilligendienstes, die inzwischen mehr als 1,45 Millionen Mitglieder zählt. Nach dem bekannten Lions-Motto „Wir dienen“ wird auch in Swakopmund keines der 25 Clubmitglieder für seinen Einsatz finanziell entlohnt – sie setzen sich hingegen regelmäßig und bei zahlreichen Spendenaktionen ein, um bedürftigen Personen zu helfen.

Ein Höhepunkt dabei ist die Einführung des Projekts „Swakop Sight“. Im Rahmen dieser Initiative erhalten alle Klasse-1-Schüler in Swakopmund von drei Optikern einen kostenlosen Sehtest. Rund 1000 Schüler profitieren davon. Sollte ein Kind eine Sehschwäche haben und sich keine Brille leisten können, greift der Lions Club Swakopmund den Eltern oftmals finanziell unter die Arme. Das erfolgreiche Projekt wurde inzwischen auch auf Henties Bay erweitert.

Heute ist der Lions Club Swakopmund ein Teil der Region E von „Lions International“ Distrikt 410 a: Dieses Gebiet erstreckt sich von Bredasdorp in Südafrika bis zum Norden Namibias und schließt insgesamt 53 Clubs und etwa 1000 Mitglieder ein. Der Lions Club Swakopmund hat über die vielen Jahre mehrere Partnerschaftsabkommen mit anderen internationalen Lions Clubs abgeschlossen und ist somit weit über Namibias Landesgrenzen hinaus bekannt.

Zur besonderen Feierlichkeit des 60-jährigen Bestehens des Lions Club Swakopmund findet heute Abend ein Galaabend statt. Bei dem Anlass werden die Mitglieder aber nicht nur mit Stolz auf die erfolgreiche Geschichte des örtlichen Clubs zurückblicken: Es wird zugleich eine kleine Preisverleihung geben sowie die Amtseinführung des neuen Lions-Präsidenten Heiko Zicker gefeiert.



Erwin Leuschner

Gleiche Nachricht

 

Leuchtturm in Swakop: Zukunft des Blinklichts ungewiss

vor 20 stunden | Lokales

Wird Swakopmund einen neuen, modernen Leuchtturm bekommen? Das jüngste Design zur neuen Entwicklung auf dem Grundstück des ehemaligen Swakopmunder Hallenbades, in dem ein neuer Leuchtturm...

Swakopmunder Leuchtturm bleibt erhalten

vor 20 stunden | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis BayDie Zukunft des Grundstücks an der Swakopmunder Mole mit vorzüglicher Lage bleibt vorerst ungewiss. Nur so viel wurde jetzt bekannt: Der...

Kahimise Opfer einer „Hexenjagd“

vor 1 tag - 15 Juli 2019 | Lokales

Von Clemens von Alten, WindhoekDer Windhoeker Stadtdirektor hat sich nach seiner inzwischen dritten Suspendierung und Wiedereinstellung zu dem Gerangel zwischen ihm, Vertretern des Stadtrats und...

Zwei Tüpfelhaie für das Meeresaquarium gefangen

vor 4 tagen - 12 Juli 2019 | Lokales

Das nationale Meeresaquarium in Swakopmund hat neue Bewohner: zwei Tüpfelhaie, die umgangssprachlich Spotty genannt werden. Die beiden Meerestiere wurden am Dienstagabend von Graham Gramowsky (l.)...

Illegale Landnahme nimmt zu

vor 4 tagen - 12 Juli 2019 | Lokales

Windhoek/Grootfontein (Nampa/ms) • Die Stadtverwaltung von Grootfontein erwägt angesichts einer anhaltenden Landnahme in der als Blikkiesdorp bekannten Siedlung nahe der Militärkaserne eine Räumungsklage gegen die...

Lebensmittel für Schüler

vor 4 tagen - 12 Juli 2019 | Lokales

Windhoek (Nampa/cev) • Die russische Föderation hat dem namibischen Schulernährungsprogramm (NSFP) Lebensmittel in Höhe von umgerechnet 21,1 Millionen Namibia-Dollar (1,5 Mio. US-Dollar) gespendet. Dabei handelt...

Simataa: Kein Geld für höhere Gehälter

1 woche her - 09 Juli 2019 | Lokales

Windhoek (Nampa/cev) • Aufgrund der aktuellen Wirtschaftskrise ist der namibische Staat nicht in der Lage, seinen Angestellten mehr Gehalt zu zahlen. Das sagte Kabinettssekretär George...

Fahrradstadt Windhoek?

1 woche her - 05 Juli 2019 | Lokales

Als Didalelwa Natanael anfing, bei SunCycles zu arbeiten, ging er jeden Tag zu Fuß in die Arbeit – zwei Stunden lang. „Ich konnte mir kein...

Wal-Rettung nach viertem Versuch aufgegeben

1 woche her - 05 Juli 2019 | Lokales

Swakopmund (er) – Alle Bemühungen waren vergeblich: Der am Mittwoch südlich von Meile 8 gestrandete Buckelwal ist nach mehreren Rettungsversuchen seinem Schicksal überlassen worden. Gestern...

Zahlreiche Helfer versuchen gestrandeten Buckelwal zu retten

1 woche her - 04 Juli 2019 | Lokales

Zahlreiche Helfer haben gestern bei Redaktionsschluss noch immer versucht, einen bei Meile 8 gestrandeten Buckelwal wieder ins Meer zu befördern. Der Wal war laut Augenzeugenberichten...