12 August 2019 | Sport

Leistung trotz windiger Kälte

Dressurmeisterschaften in Windhoek: Herausforderung für Pferd und Reiter

Reiter und Pferde mussten bei den Dressurmeisterschaften in Windhoek eisigen Temperaturen und starken Winden trotzen. Doch dafür gibt es auch einen guten Grund: Namibia konnte sich in der Weltrangliste 2018 lediglich den 29. Platz sichern - dieses Jahr soll es besser werden.

Von Stefan Noechel, Windhoek

Als bestes namibisches Reiterduo haben sich Sumari Piepmeyer auf dem Pferd Katiti Legolas vom Reitverein Swakopmund mit 64.107 Punkten bei eiskalten und windigen Umständen hervorgetan. Das Paar war leider nicht in Topform, hat jedoch besser als die anderen namibischen Teilnehmer abgeschnitten. Beurteilt wurde das Team von Thomas Kessler, Vier-Sterne-Schiedsrichter von der Internationalen Dachorganisation des Pferdesports (FEI) aus Deutschland, und Brigitte Davidow, hiesige FEI-Schiedsrichterin.

Das Duo übertraf Nadine Flemming auf Seeis Shelton (63.036 Punkte) sowie Kristen Chiappini auf Playboy (58.393) und Marlene Reisenauer auf Seeis Eymet (55.179) in der Kategorie Senior I. In der Senior-II-Rubrik unterlag Piepmeyer (58.667) allerdings ihrer Kontrahentin Flemming (62.955), die sich als Namibierin in dieser Kategorie die meisten Punkte sichern konnte. Für die 18-jährige Flemming war diese Prix-St.-Georges-Dressurprüfung ihr letzter Wettkampf auf Seeis Shelton (60.735), da sie bald zum Studium nach Europa abreisen wird.

Bei den internationalen Dressurmeisterschaften nehmen Reiter in zwei Altersgruppen teil: Junioren im Alter von zwölf bis 16 Jahren und Senioren (über 16 Jahren). Bei der letztgenannten Kategorie sind die Prüfungen in fünf Leistungsstufen unterteilt: Jugend, Senior I, Senior II, Prix St. George und Fortgeschrittene.

Die jährlich veranstalteten Meisterschaften sollen den namibischen Teilnehmern als Grundlage dienen, um ihre Fähigkeiten gegen Reiter aus der ganzen Welt unter Beweis zu stellen, ohne dabei das Heimatland verlassen zu müssen. Der Wettbewerb schließt auch Mannschaftsevents mit höchstens vier Teilnehmern pro Mannschaft ein, wobei die Punkte der besten drei Reiter für die Endauszählung gelten.

Die namibische Dressurmannschaft besteht aus: Kirsten Chiappini auf Playboy (Gymkhana Club), Nadine Flemming auf Seeis Shelton (Gymkhana Club) und Marlene Reisenauer auf Seeis Eymet (Reitgemeinschaft Klein Windhoek). Im vergangenen Jahr nahmen 528 Reiter aus 36 Ländern an den FEI-Welt-Dressur-Meisterschaften teil, wobei Namibia auf dem 29. Platz in der Weltrangliste landete.

Gleiche Nachricht

 

Vorfreude auf „Volleyball for All“

vor 3 stunden | Sport

Die Vorbereitungen für das größte Volleyball-Event des südlichen Afrikas laufen bereits auf Hochtouren. Trotz eines vollen Terminkalenders fand Turnierleiter James Verrinder Zeit mit der AZ...

Nur Bitter stark: Deutsche Handballer mit zähem Sieg gegen...

vor 17 stunden | Sport

Wien (dpa) – Die erneute Ehrung zum besten Spieler des Spiels nahm Torhüter Johannes Bitter ohne große Regung entgegen, auch Bundestrainer Christian Prokop zeigte nach...

Finalisten im Rennen um den NFA-Vorstand stehen fest.

vor 1 tag - 23 Januar 2020 | Sport

Windhoek (sno/sh) - Nur vier der zehn nominierten Kandidaten für die Präsidentenposition des Namibischen Fußballverbandes (NFA) sind, nach ausführlichen Zuverlässigkeitsprüfungen, auch für diese Position zulässig....

Platini wird Berater bei der Spielergewerkschaft Fifpro

vor 1 tag - 22 Januar 2020 | Sport

Zürich (dpa) - Der frühere UEFA-Präsident Michel Platini kehrt nach dem Ende seiner vierjährigen Sperre in den Fußball zurück. Der Europameister von 1984 wird bei...

Formel-1-Auktion für Australien: Von Overalls bis Hamilton-Treffen

vor 1 tag - 22 Januar 2020 | Sport

Melbourne (dpa) - Die Formel 1 will Australien finanziell im Kampf gegen die verheerende Brände und deren Folgen unterstützen. Die Motorsport-Königsklasse, die auch in diesem...

Boxer wollen zu Olympischen Spielen

vor 2 tagen - 22 Januar 2020 | Sport

Windhoek (sh) - Der namibische Boxverband (NBF) möchte 12 Boxer zum Qualifikationsturnier der Olympischen Spiele 2020 in Tokio schicken. Das Turnier findet vom 20. bis...

Herbe Niederlage für „Young Gladiators“

vor 2 tagen - 22 Januar 2020 | Sport

Von Shonai Halfbrotd und Nampa Windhoek Namibias U20-Frauen-Nationalmannschaft, die „Young Gladiators“, musste am Sonntag im Hinspiel der Qualifikation zur FIFA U-20-Weltmeisterschaft 2020 eine schwere 0:7-Niederlage...

Golfer sammeln Geld

vor 2 tagen - 22 Januar 2020 | Sport

Windhoek (sh) - In dieser Woche hat die Nedbank bekannt gegeben dass im Februar das erste Turnier der zehn teiligen Golf-Turnierserie zugunsten der Autismus-Vereinigung (AAN)...

FIFA will verantwortungsbewusster handeln

vor 2 tagen - 21 Januar 2020 | Sport

Zürich (dpa) - Der Fußball-Weltverband FIFA hat sich für die WM 2022 in Katar zu einer Nachhaltigkeitsstrategie verpflichtet. Diese entspräche den Zielen für nachhaltige Entwicklung...

Klopp kritisiert FIFA-Entschluss

vor 3 tagen - 21 Januar 2020 | Sport

Von Taylan Gökalp, dpa Liverpool Trainer Jürgen Klopp hat die Verlegung des Afrika-Cups 2021 vom Sommer in den Winter als „Katastrophe“ für den amtierenden Champions-League-Sieger...