08 Februar 2021 | Polizei & Gericht

Lehrer festgenommen

Pädagoge soll mehrfach Jungen vergewaltigt haben

Ein Lehrer der Jan-Möhr-Oberschule in Windhoek wurde am Samstag wegen Vergewaltigung eines Klasse-11-Schülers festgenommen. Der Vorfall hat heftige Kritik aus der Öffentlichkeit ausgelöst und wurde vom Bildungsministerium verurteilt. Weitere Proteste an der Schule sollen heute stattfinden.

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek

Zahlreiche Schüler der Jan-Möhr-Oberschule haben bereits am Freitag auf dem Schulhof gegen die angebliche Vergewaltigung eines Mitschülers durch einen 53 Jahre alten Lehrer protestiert. Der 19 Jahre alte Schüler wurde offenbar am vergangenen Mittwoch gegen 10 Uhr sexuell genötigt. Laut Polizeiangaben soll der Vorfall auf dem Schulgelände während der Schulzeit in den Toiletten der Turnhalle stattgefunden haben - inzwischen sollen sich weitere Opfer gemeldet haben.

„Lehrer müssen uns beschützen. Sie müssen uns helfen. Was für ein Vorbild sind sie für uns Schüler“, fragte ein protestierender Schüler am Freitag. Eine sichtlich aufgebrachte Schülerin ergänzte: „Uns wird vorgeworfen, dass unsere Röcke zu kurz sind, aber was geschieht mit diesem Jungen.“

Über den Vorfall hüllte sich die Schule in Schweigen. Gegenüber den Medien erklärte Schulleiter Lukas Hashiti am Freitag, dass „der Vorfall Aufmerksamkeit an höchster Instanz genießt“. „Der Schulleiter hat nicht die Befugnisse, Medienfragen zu beantworten. Die Situation ist unter Kontrolle“, sagte Hashiti lediglich.

Schüler haben heftige Kritik erhoben, da es sich nicht um den ersten Fall dieser Art handeln soll. Der beschuldigte Lehrer soll sich bereits im Jahr 2013 an einem 17-jährigen Schüler vergriffen haben. Die Schule habe „nichts unternommen“, der Lehrer habe den Unterricht fortsetzen dürfen.

„Dieser Fall ist äußerst beunruhigend und besorgniserregend, insbesondere weil ein Lehrer beteiligt ist“, reagierte Sanet Steenkamp, Staatssekretärin im Bildungsministerium, auf den Vorfall. Das Ministerium verurteile den Fall und sie habe Verständnis für die organisierten Proteste. „Wir untersuchen den Fall. Der Schulleiter hat schnell gehandelt, um die Angelegenheit zu klären“, sagte sie im Gespräch mit Republikein.

Indessen will die Jugendliga der Oppositionspartei PDM (PDMYL) an einem #ShutItAllDown-Protest am heutigen Montag bei der Schule teilnehmen. Weil es offenbar nicht der erste Vorfall dieser Art sei, „fördert unser Grundbildungssystem sexuelle Gewalt gegen Schüler“, teilte PDMYL-Sprecher Maximilliant Katjimune mit. Aus diesem Grund müsse die Schule schließen, bis geeignete Maßnahmen gegen den Lehrer ergriffen wurden.

Gleiche Nachricht

 

Bestechung: ACC fast zwei Täter

vor 19 stunden | Polizei & Gericht

Der namibische Anti-Korruptions-Kommission (ACC) gelang in einem Schnell-Einsatz am Dienstag ein kleiner Erfolg in der Bekämpfung von Korruption in Namibia. Festgenommen wurden der Arzt Dr....

Betrug in Millionenhöhe

vor 1 tag - 25 Februar 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/cr) • Die ehemaligen Manager des Taxidermie-Unternehmens „TAU Taxidermy“, der 41-jährige Morné und seine 42-jährige Ehefrau, Nadia Marais, wurden Anfang des Monats wegen Betrugsvorwürfen...

August 26 in Klage verwickelt

vor 1 tag - 25 Februar 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/jl) - Das Verteidigungsministerium und zwei seiner Firmen der August 26 Gruppe haben den ehemaligen Windhoeker Bürgermeister, Matheus Kristof Shikongo und eine von ihm...

Unfall am Naute-Damm

vor 1 tag - 25 Februar 2021 | Polizei & Gericht

Etwa 67 Angestellte der Namibia Industrial Development Agency (NIDA) überlebten mit schweren bis leichten Verletzungen, als der Anhänger, in dem sie transportiert wurden, am Dienstagnachmittag...

Weitere Vergewaltigungsfälle

vor 3 tagen - 23 Februar 2021 | Polizei & Gericht

Von Steffi Balzar, Windhoek Die Polizei hat in ihrem Wochenendbericht erneut zahlreiche Vergewaltigungsfälle bekanntgegeben. So soll am Freitag eine 51-jährige Frau in Ongwediva überfallen und...

Cannabisplantage im Hinterhof

vor 4 tagen - 22 Februar 2021 | Polizei & Gericht

Das Drogendezernat der Polizei in der Erongo-Region greift weiter gegen Drogendealer in der Region durch. In Omaruru wurden jetzt zwei Personen verhaftet, darunter ein Pensionär,...

Zeugin: Weißer Bakkie mit weißem Fahrer gesehen

1 woche her - 19 Februar 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Verspätet ging es am gestrigen Donnerstag um elf Uhr mit dem Lichtenstrasser-Prozess weiter. Die Verspätung, welche ein sichtlich irritierter Oberrichter Christie Liebenberg...

GBV-Fällig stetig zugenommen

1 woche her - 19 Februar 2021 | Polizei & Gericht

Von Jana-Mari Smith und Steffi Balzar, Windhoek In den vergangenen drei Jahren wurden mehr als 6 300 Fälle häuslicher Gewalt den Magistratsgerichten zur Verhandlung vorgelegt....

Ex-Polizist „bedauert“ Taten

1 woche her - 19 Februar 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (Nampa/cr) - Der ehemalige südafrikanische Polizist, der im November letzten Jahres wegen Vergewaltigung und Menschenhandel für schuldig befunden wurde, sagte, er sei traurig über...

Gerichtsmediziner sagt im NIMT-Prozess aus

1 woche her - 18 Februar 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Der Höhepunkt des dritten Verhandlungstages (Mittwoch) im Lichtenstrasser-Prozess war mit Sicherheit die Aussage des Gerichtsmediziners, Dr. Augustu Gawab, aus Walvis Bay. Dr....