04 Januar 2019 | Natur & Umwelt

Lüderitzbuchter Hafen angeblich ideal für Mangan-Export

Lüderitzbucht/Windhoek (NMH/ste) - Die Einwohner der Hafenstadt haben sich diese Tage bei dem geplanten Export von Manganerz aus den Minen in der Umgebung der südafrikanischen Ortschaft Kuruman (frühere Sishen-Minen - heute „Katu“ im Nordost-Kap) nach Namibia gefragt: „Warum ausgerechnet Lüderitzbucht, wenn Südafrika selbst große Häfen besitzt?“

Laut verschiedenen südafrikanischen Medienberichten hatte die Hafenstadt Port Elizabeth die Abfertigung des Manganerzes aufgrund des Manganstaubs abgelehnt. Auch Kapstadt soll dem Vorhaben ablehnend gegenüber gestanden haben.

Laut Pieter Kruger, einer der Firmenteilhaber des in Kuruman-stämmigen Betriebs Pektranam, liegt die Antwort auf der Hand: Der Abstand nach Lüderitzbucht entspreche dem zu den südafrikanischen Häfen, doch gestalte sich die Anfahrt aufgrund der flacheren Topografie einfacher. Außerdem habe NamPort seine Tarife um ein Wesentliches gesenkt, wodurch Lüderitzbucht zu einer interessanteren, finanziellen Variante wurde. Ein anonymer Hafenbeamter bestätigte, dass sich NamPort auf dringende Suche nach weiterer Beschäftigung begeben hatte.

Toxische Risiken seien laut Kruger nicht vorhanden, solange das Mangan nicht verarbeitet werde; das Mangan sei hart wie Stein und Lieferungen bestünden zu 27 bis 30 Prozent aus diesem Erz - der Rest sei ganz normales Sandmaterial.

Monde Gwababa, der Gesundheitsbeamte der Assmang-Manganmine, die ihr Produkt an Pektranam liefert, habe schriftlich versichert: „Manganstaub beinhaltet Vergiftungsrisiken, allerdings abhängend von Situation zu Situation erst nach schwerer Bloßstellung für sechs Monate bis hin zu drei Jahren bei einer mittleren Luftverschmutzung von 1mg/m³ (einem Milligramm pro Kubikmeter).” Die Grenzwerte des Assmang-Produkts seien indessen „unbedeutend“.

Gleiche Nachricht

 

„Mutiger Schritt“ für Nashornschutz

vor 20 stunden | Natur & Umwelt

Von Nina Cerezo, WindhoekEs sei an der Zeit, dass Namibia „mutige Schritte“ im Hinblick auf den Schutz von Nashörnern und dem Umgang mit Nasenhorn unternehme....

Und Platsch – da ist plötzlich ein Flusspferd im...

vor 1 tag - 15 Januar 2019 | Natur & Umwelt

Einen etwas umfangreicheren Badegast durfte das private Wildtierreservat Erindi in der Nähe von Omaruru am Wochenende begrüßen: Ein junger Flusspferdbulle sprang Samstagmorgen kurzerhand in das...

Lange Beine, große Augen – Wilde Pferde haben Nachwuchs

vor 2 tagen - 14 Januar 2019 | Natur & Umwelt

Ein Anblick, der nicht nur das Herz eines jeden Pferdeliebhabers höher schlagen lässt: Immer in der Nähe ihrer Mütter, stiefeln seit ein paar Wochen gleich...

Warnung vor Muschel- und Austernverzehr

vor 2 tagen - 14 Januar 2019 | Natur & Umwelt

Windhoek/Walvis Bay (nic) • Das Fischereiministerium warnt vor dem Verzehr von Muscheln, die aus dem Aquakultur-Produktionsgebiet 1 bei Walvis Bay stammen. Wie der Staatssekretär des...

Mehrere Orcas kurz zu Besuch vor Walvis Bayer küste

vor 2 tagen - 14 Januar 2019 | Natur & Umwelt

Für einige Gäste und Kapitäne mehrerer Bootstouren bei Walvis Bay gab es vergangene Woche ein besonderes Erlebnis. Insgesamt sechs Orcas, auch bekannt als Killerwale, wurden...

NamPort erkennt keine Gefahr

1 woche her - 09 Januar 2019 | Natur & Umwelt

Von Jana-Mari Smith Lüderitzbucht/Windhoek Auf Nachfrage bestätigte Elias Mwenyo, amtierender Geschäftsführer der namibischen Hafenbehörde NamPort, dass das Umweltministerium am Sonntag eine „vorläufige Erlaubnis“ erteilt habe,...

Fracht ist auf dem Hafengelände

1 woche her - 08 Januar 2019 | Natur & Umwelt

Von C. Sasmann & F. Steffen, Lüderitzbucht/Windhoek „Wenn von ‚beschlagnahmten Fahrzeugen‘ die Rede ist, stimmt das nicht, denn es hat ja bisher weder einen dringenden...

Mangan: Das letzte Wort wurde noch nicht gesprochen

1 woche her - 04 Januar 2019 | Natur & Umwelt

Lüderitzbucht/Windhoek (ste) – Laut einigen Einwohnern in Lüderitzbucht ist das Gerangel um den geplanten Manganerz-Export über den Lüderitzbuchter Hafen noch nicht vorbei.Einer der Einwohner der...

Lüderitzbuchter wehren sich

1 woche her - 04 Januar 2019 | Natur & Umwelt

Von C. Sasman & F. Steffen, Windhoek/Lüderitzbucht/Kuruman Kurz vor der Fertigstellung dieses Berichts, bestätigte der Staatssekretär des Umweltministeriums, Teofilus Nghitila, dass die beiden südafrikanischen Firmen,...

Lüderitzbuchter Hafen angeblich ideal für Mangan-Export

1 woche her - 04 Januar 2019 | Natur & Umwelt

Lüderitzbucht/Windhoek (NMH/ste) - Die Einwohner der Hafenstadt haben sich diese Tage bei dem geplanten Export von Manganerz aus den Minen in der Umgebung der südafrikanischen...