02 August 2021 | International

Laschet: Weiter nach Afghanistan abschieben

SPD kritisiert es als menschenfeindlich

Kanzlerkandidat Armin Laschet will Straftäter weiterhin nach Afghanistan abschieben - aus den eigenen Reihen bekommt er Zuspruch. Auch Innenminister Seehofer unterstützt die Idee. Kritik hingegen kommt von den Sozialdemokraten.

Von Deutsche Presse-Agentur
Berlin
CDU-Chef Armin Laschet (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, Straffällige auch weiterhin nach Afghanistan abzuschieben. „Wir beobachten die Situation in Afghanistan sehr genau. Den Vormarsch der Taliban und die Folgen für die Bevölkerung können wir nicht ignorieren. Die Lage erfordert daher eine fortlaufende Bewertung und sorgsames Vorgehen bei Rückführungen. Aber unsere Linie bleibt klar: Wer in Deutschland straffällig wird, hat sein Gastrecht verwirkt“, sagte der Unions-Kanzlerkandidat der „Bild“ (Montag). „Der Grundsatz "Null Toleranz gegenüber Kriminellen" erlaubt keine Ausnahmen. Straftäter müssen weiter konsequent abgeschoben werden, auch nach Afghanistan.“
Am Wochenende hatte sich auch Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) für ein Festhalten an Abschiebungen nach Afghanistan ausgesprochen. „Wir verhandeln gerade mit Afghanistan, damit wir Straftäter weiterhin dorthin abschieben können“, sagte er der „Bild am Sonntag“. „Wie will man denn verantworten, dass Straftäter nicht mehr in ihr Heimatland zurückgeführt werden können?“, fragte er. „Wir müssen auch überlegen, ob es Möglichkeiten gibt, die freiwillige Ausreise noch zu verstärken. Wenn ein Inhaftierter einen Teil seiner Strafe erlassen bekommt, reist er vielleicht freiwillig aus.“
In den vergangenen Jahren waren ausschließlich Männer - vorwiegend Straftäter und sogenannte Terrorgefährder - gegen ihren Willen nach Afghanistan zurückgebracht worden. Die Bundeswehr hatte ihren Einsatz dort Ende Juni beendet. Parallel zu dem Abzug der internationalen Truppen haben die militant-islamistischen Taliban mehrere Offensiven begonnen und zahlreiche Bezirke unter ihre Kontrolle gebracht.
Kritik an den Aussagen von Seehofer äußerte der SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans. „Diese Überlegung ist voll auf der menschenfeindlichen Linie von Populisten. Auch ausländische Straftäter sind Menschen. Sie verdienen ihre Strafe, aber niemand hat das Recht, sie in den Tod zu schicken. Sollte das drohen, müssen Abschiebungen gestoppt werden“, sagte er der „Rheinischen Post“ (Montag).

Gleiche Nachricht

 

SPD in Umfrage weiter vor Union - DIW-Chef: Wichtigste...

vor 19 stunden | International

Berlin (dpa) - Eineinhalb Wochen vor der Bundestagswahl scheint der Abwärtstrend der Union in der Wählergunst gestoppt zu sein - einen richtigen Stimmungsumschwung gibt es...

Haseloff wieder zum Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt gewählt

vor 19 stunden | International

Magdeburg (dpa) - Er war der strahlende Sieger der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt - bei der Wahl zum Ministerpräsidenten musste Reiner Haseloff (CDU) trotzdem einen Dämpfer...

Streikgefahr vorerst gebannt - Bahn-Tarifkonflikt mit GDL gelöst

vor 19 stunden | International

Berlin (dpa) - Fahrgäste der Deutschen Bahn können aufatmen: Streiks der Lokführergewerkschaft GDL wird es erstmal nicht mehr geben. „Der gordische Knoten ist gelöst“, sagte...

Polizei ermittelt weiter

vor 19 stunden | International

Hagen (dpa) - Nach dem Großeinsatz der Polizei vor der Hagener Synagoge gehen die Ermittlungen zu den Hintergründen am Donnerstag weiter. „Wir sind jetzt in...

Ära der Rivalitäten: Von der Leyen will EU agiler...

vor 1 tag - 15 September 2021 | International

Straßburg (dpa) - Angesichts der Corona-Pandemie, der Afghanistan-Krise und wachsender internationaler Rivalitäten will EU-Kommissionspräsidentin Ursula von Leyen die Europäische Union deutlich handlungs- und widerstandsfähiger machen....

Papst nimmt Amtsverzicht von Hamburgs Erzbischof Heße nicht an

vor 1 tag - 15 September 2021 | International

Hamburg/Rom (dpa) - Papst Franziskus hat den Amtsverzicht des Hamburger Erzbischofs Stefan Heße nicht angenommen und ihn gebeten, „seine Sendung als Erzbischof von Hamburg im...

Letzte Balkanreise

vor 1 tag - 15 September 2021 | International

Von Deutsche Presse-AgenturTirana Wenige Wochen vor ihrem Ausscheiden aus der Politik hat Bundeskanzlerin Angela Merkel das Interesse Deutschlands an den Westbalkan-Staaten bekräftigt. „Unabhängig davon, wie...

Söder sieht erste Anzeichen einer Trendwende

vor 1 tag - 15 September 2021 | International

Berlin (dpa) - CSU-Chef Markus Söder hat sich optimistisch zu den Aussichten der Union bei der Bundestagswahl gezeigt. „Wir sehen bereits die ersten Anzeichen einer...

Böhmermann gewinnt einen Deutschen Fernsehpreis

vor 2 tagen - 14 September 2021 | International

Köln (dpa) - Der Satiriker Jan Böhmermann (40) hat den Deutschen Fernsehpreis für seine Sendung «ZDF Magazin Royale» gewonnen. Der Moderator wird in der Kategorie...

Brände und hohe Schäden in zwei Feuerwachen

vor 2 tagen - 14 September 2021 | International

Oldenburg/Olsberg (dpa) - Gleich zweimal Alarm und hohe Schäden bei der Feuerwehr: Brände haben zwei Feuerwachen in Nord- und Westdeutschland schwer getroffen und mindestens 17...