24 Mai 2019 | Kultur & Unterhaltung

Kwêla: Kann Swakopmund gewinnen?

Namibische Küstenortschaft im südafrikanischen „Dorf des Jahres“-Finale

Swakopmund (er) – Erneut steht Swakopmund mit anderen Ortschaften aus Südafrika im Rennen, das „Dorf des Jahres“ zu werden. Der Wettbewerb „Dorp van die Jaar“ wird jährlich von der afrikaanssprachigen Fernsehsendung „Kwêla“ des gleichsprachigen Senders „Kyknet“ ausgestrahlt.

Namibier können ab dem kommenden Sonntag (26. Mai) für die Stadt stimmen: Dabei muss das Wort „Swakopmund“ per SMS an die Nummer 33157 geschickt werden. Stimmen können noch bis Freitag (31. Mai) abgeschickt werden. Der Gewinner wird am 16. Juni bekannt gegeben.

Wie gewohnt werden im Rahmen des Wettbewerbes eine Ortschaft aus jeder Provinz Südafrikas sowie eine Stadt aus Namibia in die engere Auswahl genommen. Somit muss sich Swakopmund harter Konkurrenz stellen: Im Rennen sind auch Stilbaai (West-Kap), Uvongo (KwaZulu-Natal), Patensie (Ost-Kap), Potchefstroom (Gauteng), Sutherland (Nord-Kap), Phalaborwa (Limpopo) und Vrede (Freistaat).

Im vergangenen Jahr hatte Jeffreys Bay (Ost-Kap) gewonnen. Bereits einmal konnte sich eine namibische Stadt durchsetzen: Im Jahr 2016 wurde Henties Bay das Dorf des Jahres.

Dem Gewinner des Wettbewerbes winken unter anderem Werbeverträge im Wert von einer Million Rand sowie ein 30 Sekunden langer Werbespot auf dem genannten Sender.

Gleiche Nachricht

 

Sternstunden in dunklen Momenten

1 woche her - 09 August 2019 | Kultur & Unterhaltung

Urte Remmert sitzt auf einem Korbstuhl. Die Wände der Galerie sind leer – noch. Morgen werden dort die Bilder hängen, die noch auf den weißen...

Musiker ausgezeichnet

1 woche her - 09 August 2019 | Kultur & Unterhaltung

Swakopmund (er) - Die diesjährige Preisverleihung an namibische Musiker (NAMA) wird am 7. September 2019 im Dome-Zentrum in Swakopmund stattfinden. Der Event erfreut sich großzügiger...

Theater und Kreativität für ein gesundes Selbstbewusstsein

vor 3 wochen - 30 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Ubuntu - „Ich bin, weil du bist.“ Dieses südafrikanische Lebensprinzip lernte die Deutsche Elke Reinauer bei ihrem ersten Namibiaaufenthalt 2015 kennen. Land und Leute berührten...

Wundervolle Frauen – Den eigenen Wert erkennen

vor 3 wochen - 26 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Über zwei Jahre hat der Künstler Kudzanai Katerere an den Stücken für die Ausstellung WONDERFUL WOMEN gearbeitet und sie dann auch noch höchstpersönlich mit öffentlichen...

Steile Sprünge und rauschende Röcke

vor 3 wochen - 26 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Ganz leise klackt es, wenn die Absätze der Tänzer den schwarzen Bodenbelag berühren. Vierunddreißig Ballerinas tippeln, springen und wirbeln fast geräuschlos durch das Ballettstudio des...

Wie Kunst verbindet

vor 1 monat - 19 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Mehr als 12000 Kilometer liegen zwischen Berlin und Windhoek. Mit dem Auto rund eine sechs Tage und 22 Stunden lange Fahrt. Zwischen Deutschland und Namibia...

Die Jagd bleibt ein hochemotionales Thema

vor 1 monat - 19 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Spannung lag in der Luft des gut gefüllten Saals der Windhoeker Delta-Schule. Die Namibia Wissenschaftliche Gesellschaft (NWG) und der namibische Berufsjagdverband NAPHA luden am Dienstag...

Was wäre wenn?

vor 1 monat - 19 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Was wäre wenn? Eine Frage, die zum Träumen einlädt. „Was wenn das Leben Kunst wäre? Was wenn die Wüste weinen könnte? Was wenn Schwerkraft nicht...

Airline im Höhenflug

vor 1 monat - 19 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Eine große Glasfront umfasst das Büro von Wolfgang Grellmann am Eros-Flughafen. Von hier aus hat er sein Lebenswerk bestens im Blick. Auf der grau gepflasterten...

Taylor Jaye tackles gender-based violence

vor 1 monat - 18 Juli 2019 | Kultur & Unterhaltung

Sponsored content - The continuing high rates of incidences of gender-based violence (GBV) in Namibia, further highlighted by rapidly increasing cases reported daily from victims...