17 März 2017 | Natur & Umwelt

Kritik an Helao Nafidi

Städtische Grundstücke an Ausländer verkauft

Windhoek/Ongwediva (Nampa/ba) - Die Kleinstadt Helao Nafidi an der nördlichen Grenze Namibias, sorgte unlängst für offene Empörung seitens seiner Einwohner als der geplante Verkauf von städtischen Grundstücken in einer Anzeige bekanntgemacht wurde, die Ausländer einschließt. Der Bürgermeister von Helao Nafidi, Eliaser Nghipangelwa, entgegnete den Kritikern, dass es kein Gesetz gegen den Verkauf von Grundstücken an Ausländer gebe. Die Liste beinhaltet 16 Bewerber: Byblos Trading, Octagon Auto Parts, Cecilia Junias, Qingping Chen, Camp Trade and Investment (zwei Grundstücke), KDG Auto Parts, Matheus Shilunga, KAN Global Trading (zwei Grundstücke), Hilta Shikongo, Mirjam Ndatyoonawa Shaulwa, Johannes Shikongo (zwei Grundstücke), Chris Ndauedua Nghilundilua und Magdalena M. Nghilvalwa. Die Stadt wurde kritisiert weil der Name des einen Bewerbers chinesisch sei, während es noch landbesitzlose Einwohner in der Umgebung gebe.

„Die meisten Bewerber wohnen seit Langem auf diesen Grundstücken und haben beantragt diese kaufen zu dürfen“, erklärte Nghipangelwa. Die Grundstücke seien ehemals vom Regionalrat und der lokalen Behörde zuerkannt worden, bevor Helao Nafidi zur Stadt erklärt wurde. Laut Nghipangelwa kann die Stadt etwa 5 Milliarden N$ durch diese Verkäufe verdienen. Er erklärte ferner, dass die Grundstücke an die Bewerber verkauft würden, es sei denn schriftliche Einwürfe seien spätestens am 14. März 2017 eingegangen.

Gleiche Nachricht

 

Fischfluss-Canyon ist jetzt wieder frei von Müll

vor 23 stunden | Natur & Umwelt

Insgesamt 37 Freiwillige haben in der letzten September-Woche den Fischfluss-Canyon von Unrat befreit. Dabei seien 82,5 Kilogramm Müll - Flaschen, Dosen, Plastik, Kleidung, Schuhe, Toilettenpapier...

Grundwasser wird gereinigt

vor 2 tagen - 18 Oktober 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek (fis) – Eine Pilotanlage zur Reinigung von Grundwasser soll in Grünau und Bethanien dafür sorgen, dass die dortigen Bewohner stets sauberes Trinkwasser haben. Wie...

Batterie-Sammelcontainer nun auch in Swakopmund

vor 3 tagen - 17 Oktober 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek/Swakopmund (nic) – Nachdem Ende Juni die ersten Batterie-Sammelcontainer in Windhoek aufgestellt wurden (AZ berichtete), können jetzt auch Küstenbewohner ihre im Haushalt verwendeten Batterien fachgerecht...

Auszeichnung zum Schutz namibischer Bäume

vor 3 tagen - 17 Oktober 2017 | Natur & Umwelt

Auch in diesem Jahr wird die Botanische Gesellschaft in Namibia den „Baum-Preis” (Tree Award) vergeben. Diese Auszeichnung wird an Einzelpersonen, Organisationen, Schulen, Entwickler usw. ausgehändigt,...

Aktionsplan gegen Milzbrand

1 woche her - 13 Oktober 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek/Babwata-Nationalpark (nic) - Das Ministerium für Umwelt und Tourismus (MET) hat gestern Nachmittag einen Aktionsplan für das weitere Vorgehen im Hinblick auf den Milzbrand-Ausbruch im...

Niedlich, empfindlich, zäh und einzigartig - Lithops

1 woche her - 13 Oktober 2017 | Natur & Umwelt

Der Vogtländer Harald Jainta hat einen umfassenden Band über die ansprechende, aber schwierig zu haltende Pflanzenart herausgebracht, die er im natürlichen Biotop/Habitat in zwölf Regionen...

Umweltministerium wird aktiv

1 woche her - 12 Oktober 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek/Bwabwata-Nationalpark (nic) – Als Reaktion auf den Ausbruch von Milzbrand bzw. das massenhafte Sterben von Tieren im Bwabwata-Nationalpark (Sambesi-Region) hat das Umweltministerium heute Nachmittag einen...

Der Kampf ums Überleben

1 woche her - 12 Oktober 2017 | Natur & Umwelt

Von Nina Cerezo, WindhoekIm Mai vergangenen Jahres waren es noch 160 Tiere, in Zeiten vor der Dürre fast doppelt so viele. Mittlerweile hat sich die...

Milzbrandverdacht bestätigt

1 woche her - 12 Oktober 2017 | Natur & Umwelt

Von Nina Cerezo, Windhoek/Bwabwata-Nationalpark Seit Anfang Oktober wurden im Bwabwata-Nationalpark 110 Flusspferd- sowie 20 Büffelkadaver gefunden. Die Zahl könnte aber höher liegen, da die letzte...

Bestand stark bedroht

1 woche her - 11 Oktober 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek/Aus (fis) – Vor der Dürre waren es mehr als 300 Tiere, im Mai vergangenen Jahres noch 160 und aktuell sind es 110 – der...