17 März 2017 | Natur & Umwelt

Kritik an Helao Nafidi

Städtische Grundstücke an Ausländer verkauft

Windhoek/Ongwediva (Nampa/ba) - Die Kleinstadt Helao Nafidi an der nördlichen Grenze Namibias, sorgte unlängst für offene Empörung seitens seiner Einwohner als der geplante Verkauf von städtischen Grundstücken in einer Anzeige bekanntgemacht wurde, die Ausländer einschließt. Der Bürgermeister von Helao Nafidi, Eliaser Nghipangelwa, entgegnete den Kritikern, dass es kein Gesetz gegen den Verkauf von Grundstücken an Ausländer gebe. Die Liste beinhaltet 16 Bewerber: Byblos Trading, Octagon Auto Parts, Cecilia Junias, Qingping Chen, Camp Trade and Investment (zwei Grundstücke), KDG Auto Parts, Matheus Shilunga, KAN Global Trading (zwei Grundstücke), Hilta Shikongo, Mirjam Ndatyoonawa Shaulwa, Johannes Shikongo (zwei Grundstücke), Chris Ndauedua Nghilundilua und Magdalena M. Nghilvalwa. Die Stadt wurde kritisiert weil der Name des einen Bewerbers chinesisch sei, während es noch landbesitzlose Einwohner in der Umgebung gebe.

„Die meisten Bewerber wohnen seit Langem auf diesen Grundstücken und haben beantragt diese kaufen zu dürfen“, erklärte Nghipangelwa. Die Grundstücke seien ehemals vom Regionalrat und der lokalen Behörde zuerkannt worden, bevor Helao Nafidi zur Stadt erklärt wurde. Laut Nghipangelwa kann die Stadt etwa 5 Milliarden N$ durch diese Verkäufe verdienen. Er erklärte ferner, dass die Grundstücke an die Bewerber verkauft würden, es sei denn schriftliche Einwürfe seien spätestens am 14. März 2017 eingegangen.

Gleiche Nachricht

 

Rhino-Trust weiht aufgerüstete Solaranlage ein

vor 3 tagen - 21 Juni 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek/Palmwag (SRT/ste) • Anfang Juni 2017 hat der „Save the Rhino Trust” (SRT) eine neue Solaranlage im Basislager „MaiGoHa“ bei Palmwag amtlich in Betrieb genommen....

Europa begeht Woche der Klimadiplomatie

vor 4 tagen - 20 Juni 2017 | Natur & Umwelt

Das Pariser Übereinkommen als Meilenstein in Sachen Klimawandel war ein wichtiger Erfolg der internationalen Zusammenarbeit, auf den sowohl die EU als auch Namibia stolz sein...

Dialog zum Klimaschutz

vor 4 tagen - 19 Juni 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek (fis) – Heute hat die „Woche der Klimadiplomatie“ begonnen, die von europäischen Botschaften auf der ganzen Welt begangen wird – auch in Namibia. In...

Elefanten hassen Chilis

1 woche her - 16 Juni 2017 | Natur & Umwelt

Von Anne Odendahl, Windhoek Es ist sicherlich furchteinflößend, einem Wüstenelefanten zu begegnen, der über drei Meter Schulterhöhe misst und sechs Tonnen wiegt. Das weiß Dr....

Trumps Entscheidung war „kurzsichtig“

1 woche her - 16 Juni 2017 | Natur & Umwelt

Von Stefan Fischer, Windhoek Vor gut einer Woche hatte sich Umweltminister Pohamba Shifeta als Regierungsvertreter zum angekündigten Ausstieg der USA aus der Klimaschutzvereinbarung von Paris...

Trumps Entscheidung verurteilt

1 woche her - 14 Juni 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek (fis) – Die namibische Umweltkammer (NCE) hat die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump zum Rückzug aus dem Pariser Klimaabkommen scharf kritisiert. Dazu wurde eine...

Recycle Forum freut sich über Erfolge im vergangenen Jahr...

1 woche her - 13 Juni 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek (kb) - Das Recycle Namibia Forum (RNF) freut sich über ein erfolgreiches Jahr 2016. Das gab der RNF vergangene Woche in seinem Jahresbericht bekannt....

Frankreich unterstützt Namibias Umwelt in Millionenhöhe

vor 2 wochen - 08 Juni 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek (nic) • Die französische Entwicklungsagentur (AFD) hat gestern einen Vertrag mit dem namibischen Fonds für Umweltschutzinvestition (EIF) unterschrieben und darin zugesagt, diesen mit einer...

Unterstützung in Millionenhöhe

vor 2 wochen - 07 Juni 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek (nic) – Die französische Entwicklungsagentur (AFD) hat heute Vormittag einen Vertrag mit dem namibischen Fonds für Umweltschutzinvestitionen (EIF) unterschrieben und darin zugesagt, diesen mit...

Draußen die Natur genießen

vor 2 wochen - 07 Juni 2017 | Natur & Umwelt

Von Stefan FischerWindhoek Am Weltumwelttag, der am 5. Juni begangen wird, sollen Menschen weltweit zum Bewusstsein sowie zu Aktionen zugunsten des Umweltschutzes ermutigt werden. Ausgehend...