06 Januar 2017 | Gesundheit

Krankenhaus in Opuwo seit mehreren Tagen ohne Wasser

Windhoek/Opuwo (Nampa/nic) - Im Staatskrankenhaus in Opuwo gibt es seit Freitag vergangener Woche kein fließendes Wasser mehr. Grund hierfür ist laut dem Geschäftsführenden Gesundheitsdirektor der Kunene-Region, Jason Ndahepele, der niedrige Wasserdruck des Pump-Systems. Laut einem Krankenhausangestellten ist dies zudem nicht das erste Mal, dass die Gesundheitseinrichtung eine solche Krise erlebt – zuletzt habe es im November 2016 ebenfalls tagelang kein fließendes Wasser gegeben.

Um dennoch einen Zugang zu der notwendigen Ressource zu haben, versorge der Stadtrat Opuwos das Krankenhaus derzeit täglich mit einem Wassertanker. „Es werden Schlauchleitungen verwendet, um Wasser zum Baden der Patienten und zum Trinken auf den Stationen bereitstellen zu können. Die Toiletten funktionieren aber nicht“, berichtet ein Angestellter. Am gravierendsten seien die Auswirkungen dabei für die Operationssäle, die Entbindungsstation sowie die Station zur Unfallversorgung. Und gerade hier kann laut dem lokal ansässigen Arzt Dr. Fillemon Nakanduungile der Wassermangel schwerwiegende Folgen haben. „Denn normalerweise ist das Nass zur Sterilisierung von Geräten notwendig, außerdem können durch die nicht funktionierenden Toiletten Krankheiten übertragen werden“, so Nakanduungile.

Dem Stadtrat zufolge sind der Kauf und die Installation der benötigten Wasserpumpe jedoch bereits in Planung und sollen nun „bald“ umgesetzt werden.

Gleiche Nachricht

 

Krankenhaus in Opuwo seit mehreren Tagen ohne Wasser

1 woche her - 06 Januar 2017 | Gesundheit

Windhoek/Opuwo (Nampa/nic) - Im Staatskrankenhaus in Opuwo gibt es seit Freitag vergangener Woche kein fließendes Wasser mehr. Grund hierfür ist laut dem Geschäftsführenden Gesundheitsdirektor der...

Jedes 4. Kind unterernährt

vor 1 monat - 13 Dezember 2016 | Gesundheit

Von Nina Cerezo, WindhoekDer frühere Premier Nahas Angula empfing vergangene Woche im Namen der Premierministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila die Menschenrechtsaktivistin Graça Machel in Windhoek. Diese stattete...

HIV-Infektionsrate erstmals seit Jahren wieder leicht gestiegen

vor 1 monat - 05 Dezember 2016 | Gesundheit

Windhoek/Swakopmund (ms) • Die HIV-Infektionsrate in Namibia ist zum ersten Mal seit Jahren wieder leicht angestiegen. Das geht aus einer aktuellen Erhebung des Gesundheitsministeriums hervor,...

Wieder mehr HIV-Fälle

vor 1 monat - 02 Dezember 2016 | Gesundheit

Windhoek/Swakopmund (fis) – Die Ansteckungen mit dem HI-Virus sind in Namibia wieder leicht gestiegen. Wie die Regierung gestern in Swakopmund auf der zentralen Veranstaltung zum...

Lob und Vorbild für Namibia

vor 1 monat - 01 Dezember 2016 | Gesundheit

Die dreitägige Konferenz zum Thema HIV/Aids wurde gestern beendet. Für Aufsehen hatte zuvor Gesundheitsminister Bernard Haufiku gesorgt, als er sich zum Auftakt der Konferenz am...

US-Botschaft übergibt millionenteure Fahrzeuge

vor 1 monat - 28 November 2016 | Gesundheit

Windhoek (nic) • Der US-amerikanische Botschafter Thomas Daughton hat vergangene Woche elf Fahrzeuge an das Ministerium für Gesundheit und Sozialleistungen übergeben, die künftig von Gesundheitsfachkräften...

Schmackhaft in Bewegung

vor 1 monat - 25 November 2016 | Gesundheit

Durch das große Eingangstor geht es hinein in das Outdoor-Fitnessstudio. Dabei ist zunächst Vorsicht geboten. Es kommen einem schon mal Treckerreifen entgegen gerollt oder es...

Fortschritte und viel Arbeit

vor 1 monat - 23 November 2016 | Gesundheit

Von Stefan Fischer und dpa, Windhoek/Genf Weltweit hätten inzwischen 18,2 Millionen Menschen mit HIV Zugang zu antiretroviralen Therapien, die den Erreger eindämmen, teilte das...

Unterstützung für Opfer geschlechtsspezifischer Gewalt

vor 2 monaten - 16 November 2016 | Gesundheit

Windhoek (nik) • Medscheme Namibia hat vor kurzem 150 000 Namibia-Dollar an den gemeinnützigen Trust Regain gespendet, der sich für Opfer geschlechtsbasierter Gewalt (GBV) einsetzt....

Welt-Diabetes-Tag will Aufmerksamkeit steigern

vor 2 monaten - 14 November 2016 | Gesundheit

Windhoek (nik) • 415 Millionen Erwachsene leben laut des internationalen Diabetes-Verbands aktuell mit der Stoffwechselerkrankung Diabetes. Die Tendenz sei steigend, so prog­nostiziert der Verband...