28 März 2019 | Geschichte

Konferenz

Über koloniales Unrecht

Windhoek (hf) - Unter dem Titel „Koloniales (Un)Recht und Aufarbeitung“ hatten drei deutsch-europäische Institutionen am 25. Und 26. März auf dem Gelände des Goethe-Instituts an der Fidel-Castro-Straße, Windhoek, zu einem Symposium eingeladen, um ein abgegrenztes historisches Thema zu behandeln: „Reflektionen zum Genozid an den Ovaherero- und Namavölkern nach 115 Jahren.“ Gastgeber waren das Goethe-Institut Windhoek mit den Hauptgestaltern des Programms: Die Akademie der Künste (Deutschland) und das „European Center for Constitutional und Human Rights“ (ECCHR).

Rund 20 Referenten beiderlei Geschlechts führten das Wort, darunter acht Namibier. Die angereisten Referenten stammten hauptsächlich aus Deutschland sowie Südafrika und den USA. Die Stoßrichtung der Referate sowie vieler Stimmen aus dem mehrsprachigen Publikum galt der Forderung und dem Anliegen, dass die deutsche und die namibische Regierung die laufenden Verhandlungen zu Fragen der Reparation und Entschuldigung für Genozid möglichst bald abschließen sollten.

Das Genozid-Dogma, im Haupt-Thema vorgegeben, galt als erwiesen und wurde von den meisten Referenten des Podests nicht in Frage gestellt. Ein ausführlicher Bericht erscheint demnächst.

Gleiche Nachricht

 

Vor 50 Jahren

vor 3 tagen - 22 Oktober 2021 | Geschichte

BEMERKENSWERTER ERFOLGWindhoek - Die ehemalige Schülerin der Höheren Privatschule Windhoek und derzeitige Diplomsportlehrerin Ute Pflüger (geborene Mohr) konnte im vergangenen Monat einen bemerkenswerten Erfolg in...

Vor 50 Jahren

vor 4 tagen - 21 Oktober 2021 | Geschichte

PLÄDOYER FÜR FREIEREN ALKOHOLHANDELWindhoek - Für eine Überprüfung der drastisch erhöhten Verbrauchssteuer auf Weingeist und Branntwein sowie einen freieren Alkoholhandel hat sich der Kongress der...

Der weiße Buschmann

vor 5 tagen - 20 Oktober 2021 | Geschichte

15. FolgeJagd auf VoigtskirchVoigtskirch war sehr wildreich und ich hatte viel Gelegenheit zur Jagd. Sehr oft fuhr Tante Irmchen sonnabends auf der Farm herum,...

Vor 50 Jahren

vor 5 tagen - 20 Oktober 2021 | Geschichte

WERNER LIST: EINE UNVERSCHÄMTHEITWindhoek - Namens der Ohlthaver & List-Gruppe, der das Grand Hotel gehört, bezeichnete Werner List die Behauptung des Vertreters des Christlichen Instituts...

Vor 50 Jahren

vor 6 tagen - 19 Oktober 2021 | Geschichte

KAPPS-KAFFEEBARLüderitzbucht - In einer Zeit, da man in Lüderitzbucht gern den Kopf hängen lässt, kann man es als besonderen Glücksfall bezeichnen, wenn Optimisten sich hier...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 18 Oktober 2021 | Geschichte

ERSTE ZEUGENAUSSAGEWindhoek - Der erste Zeuge in dem Mordprozess gegen Alfons Mayavero Shoko (38) und seinen 25-jährigen Bruder Max im Windhoeker Obergericht war Dr. R....

Vor 50 Jahren

1 woche her - 15 Oktober 2021 | Geschichte

LEICHTATHLETIKSAISON ERÖFFNETWindhoek - In Südwestafrika beginnt an diesem Wochenende offiziell die nette Leichtathletiksaison. Sie wird mit einem Eröffnungstreffen am Samstagnachmittag auf dem Gelände der Pionier-Schule...

Der weiße Buschmann

1 woche her - 15 Oktober 2021 | Geschichte

14. FolgeBienenVoigtskirch war reich an Bienennestern. Mein ganzes Leben hatte ich eigentlich mit Bienen zu tun, aber ich will zurückgreifen, wie das eigentlich angefangen...

Vor 50 Jahren

1 woche her - 14 Oktober 2021 | Geschichte

81 JAHRE WINDHOEKWindhoek - Aus Anlass der 81. Wiederkehr des Gründungstages der Landeshauptstadt Windhoek wird Bürgermeister J. J. Botha am Montagnachmittag um 16.30 Uhr einen...

Der weiße Buschmann

1 woche her - 13 Oktober 2021 | Geschichte

13. FolgePferde und ReitsportBanner war, wie sein Urgroßvater Ermanrich, ein sehr großer Rappe. Niemand hatte auf Voigtland den Mut, Banner zu reiten, er konnte...