17 Februar 2017 | Lokales

Koch Arvan holt europäische Küche nach Windhoek

Windhoek (kb) • „Le petit Paris“ heißt das neue, schmucke Restaurant im Franko-Namibischen-Kulturzentrum, das seinen Kunden unter anderem Gerichte im französischen Stil anbietet. Der Koch Arvan kommt ursprünglich aus Südafrika und ist nach Namibia gekommen, weil seine Frau hier lebt. Außerdem sagte er in einem Interview mit der WAZon, dass hier noch eine große Lücke im Angebot bestehe, die er füllen könnte. Sein Ziel ist, ein Stück der Esskultur aus Kapstadt nach Namibia zu bringen. Windhoeker sollen das gleiche Angebot von Wein, Käse, kalten Suppen und vielem mehr haben, ohne nach Kapstadt reisen zu müssen.

Eigentlich sollte das Restaurant schon am 9. Januar eröffnen, doch da war das Restaurant noch nicht einzugsbereit. So fand erst einen Monat später die eigentliche Eröffnung statt. Seit dem 13. Februar serviert Le Petit Paris nun einige seiner sehr leckeren Gerichte. Das Essen ist eine Kombination aus namibischer und europäischer Küche. Der Koch möchte mit italienischer Polenta oder deutschem Sauerkraut seine Gäste überzeugen. Dabei sollen alle nur möglichen Kulturen an einem Tisch zusammenkommen und essen. Aber nicht nur für die Gäste sind so manche Dinge neu, sondern auch für die Angestellten. Die kennen auch so manches Gericht noch nicht, wollen es aber kennenlernen.

Wichtig ist Arvan zudem, dass sein Essen gesund ist. Dies sei vor allem in der heutigen Zeit wichtig, da sich jeder Gedanken über gesunde Ernährung macht. Seine Gerichte sind also aus lokalen Zutaten – frisch, gesund und lecker. Außerdem wird Vieles gedünstet, gekocht oder gebacken, um kein unnötiges Fett zu gebrauchen. Weil das Restaurant in einer Bürogegend gelegen ist und viele Berufstätige dorthin kommen, muss das Essen schnell gehen und leicht zuzubereiten sein. Auf Nachfrage macht er das Mittagessen auch zum Mitnehmen fertig.

Geöffnet ist das Restaurant Montag und Dienstag von 7.30 Uhr bis 19 Uhr und Mittwoch bis Samstag von 7.30 Uhr bis 22 Uhr. Wer vorab buchen möchte, kann unter der Telefonnummer 061 400 064 anrufen.

Gleiche Nachricht

 

Wasser des Otjikaru-Riviers wird Telecom zum Verhängnis

vor 12 stunden | Lokales

Nachdem in der letzten Zeit zweimal ein Straßenhobel an dem Straßenübergang unterhalb der Omburo-Schwelle am Omaruru-Rivier total im Rivier versackt waren und nur unter größtem...

Goethe-Institut lädt zur Wiedereröffnung ein

vor 12 stunden | Lokales

Windhoek (ab) - Seit der offiziellen Umbenennung im Mai letzten Jahres wird das Goethe-Zentrum zu einem Institut ausgebaut - ein aufwendiger Prozess, der Zeit fordert....

Koch Arvan holt europäische Küche nach Windhoek

vor 12 stunden | Lokales

Windhoek (kb) • „Le petit Paris“ heißt das neue, schmucke Restaurant im Franko-Namibischen-Kulturzentrum, das seinen Kunden unter anderem Gerichte im französischen Stil anbietet. Der Koch...

NamPower bleibt zurückhaltend

vor 12 stunden | Lokales

Windhoek (ste) • Nachdem der staatliche Stromversorger NamPower unlängst in die Schlagzeilen geriet als die Firma in einer großen Annonce ihre Absicht ankündigte, einigen Dörfern,...

Von Bier, Braai und Kaffeemaschinen

vor 12 stunden | Lokales

Von Annika Brohm WindhoekEs dauerte nicht lange, bis die Idee zu dem „Namibia first“-Video in den Köpfen der Produzenten herangereift war. „Ich habe das Video...

Radio: Ein mächtiges Medium

vor 12 stunden | Lokales

Windhoek (nic) – Der 13. Februar wird seit sechs Jahren als Weltradiotag begangen. Ins Leben gerufen wurde er im September 2011 von der UNESCO, um...

Von Bier, Braai und Kaffeemaschinen

vor 12 stunden | Lokales

Von Annika Brohm, Windhoek Es dauerte nicht lange, bis die Idee zu dem „Namibia first“-Video in den Köpfen der Produzenten herangereift war. „Ich habe das...

Lösungen für Mensch-Tier-Konflikt

vor 22 stunden | Lokales

Windhoek (ab) – Am 1. und 2. März wird das Umweltministerium eine Konferenz ausrichten, auf der Maßnahmen zur Lösung des Mensch-Tier-Konfliktes besprochen werden sollen....

Sondermarken vorgestellt

vor 23 stunden | Lokales

Windhoek (kb) – Das staatliche Unternehmen NamPost hat heute in Windhoek zwei Sonderbriefmarken anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Scouts in Namibia 1917-2017“ vorgestellt. Es handelt...

Sechs im Post-Skandal verhaftet

vor 1 tag - 16 Februar 2017 | Lokales

Von Clemens von Alten, WindhoekDer Post-Skandal, bei dem tausende nicht zugestellte Briefe, Dokumente und Pakete neben der Straße gefunden wurden, zieht rechtliche Konsequenzen nach sich:...