05 Januar 2011 | Wirtschaft

Kleine Schritte zu Ostbahn

Windhoek - Die Antragsfrist für beratende Ingenieursfirmen, von denen ein ausgewähltes Unternehmen den Regierungen von Namibia und Botswana bei der Planung der Trans-Kalahari-Eisenbahn beistehen, beziehungsweise die Konstruktion ausführen soll, ist am Donnerstagvormittag (30. Dezember 2010) um 10 Uhr nach einer Verlängerung nun abgelaufen. Das bestätigte eine Sprecherin des Ministeriums für Öffentliche Arbeiten und Transport. Weil die Antragsteller jedoch von den Regierungen in Windhoek und Gaberone gemeinsam beurteilt werden, wollte das hiesige Ministerium keinerlei Auskunft über die Anzahl eingegangener Anträge erteilen.
Die Weltbank hat schon während der ersten Jahreshälfte 2009 ein Gutachten für den Bau der Trans-Kalahari-Bahn aufgesetzt, die Gobabis in Namibia mit Francistown im Osten von Botswana verbinden soll. Privatfirmen zeigen seit 2008 ebenso Interesse an dem Projekt, wie Botswanas Vizepräsident, Generalleutnant Mompate Merafhe bei einem Besuch im August 2009 in Windhoek erneut bestätigte. Das Thema lag dem namibischen Kabinett zuletzt im September 2010 vor, als deutlich wurde, dass die beiden Regierungen sich noch nicht auf die Wahl eines Privatunternehmens einigen konnten, das die geplante Bahnstrecke verwirklichen soll.
Botswana verfügt auf dem Hafengelände von Walvis Bay bereits über einen demarkierten eigenen Umschlagsplatz für den Güterverkehr. Botswana beabsichtigt aus seinem Bergbau von Mmamabula vor allem Kohle zu exportieren. Vor einem Jahr, im Dezember 2009, waren interessierte Firmen mit Vertretern der Transportministerien Botswanas, Namibias und Südafrikas nach Mmamabula eingeladen, um Projektvorschläge vorzulegen und zu erörtern. Die Projektleiter konnten sich jedoch nicht auf eines der interessierten Unternehmen einigen. Nach neuen Anträgen ist die Entscheidung nun fällig.

Gleiche Nachricht

 

Mieterschutz in Startlöchern

vor 14 stunden | Wirtschaft

Von C. Sasman und C. von AltenWindhoekDie Regierung will der „Ausbeutung von Mietern“ einen Riegel vorschieben. Wie Informationsminister Tjekero Tweya gestern in Windhoek mitteilte, hat...

Wettbewerbsfähigkeit hinkt hinterher

vor 3 tagen - 12 November 2018 | Wirtschaft

Von Clemens von Alten, WindhoekWenn Namibia mit anderen Wirtschaftsmärkten dieser Welt und vor allem innerhalb der Region mithalten will, muss das Land mehr tun, um...

GIPF misst sich global

vor 2 wochen - 31 Oktober 2018 | Wirtschaft

Von Frank Steffen, Windhoek Offensichtlich stolz, präsentierte der Geschäftsführer der staatlichen Pensionskasse GIPF, David Nuyoma, gestern der Presse ein Vorbild der massiven Publikationen, in denen...

Sorge um Stellenverluste

vor 2 wochen - 29 Oktober 2018 | Wirtschaft

Von Clemens von Alten, WindhoekDie Konjunkturflaute setzt die Geschäftswelt enorm unter Druck. „Das Land bekommt zunehmend die Auswirkungen der Wirtschaftslage zu spüren“, erklärte der Generalsekretär...

Mangelnde Transparenz auf staatlichen Webseiten

vor 2 wochen - 29 Oktober 2018 | Wirtschaft

Windhoek (nic) – Die meisten Ministerien veröffentlichen auf ihren Internetseiten keine oder nur unvollständige Informationen zu ihren öffentlichen Auftragsausschreibungen und -vergaben. Zu diesem Schluss kam...

Country Club wirtschaftet „beeindruckend“

vor 2 wochen - 26 Oktober 2018 | Wirtschaft

Windhoek (nic) – Der Windhoek Country Club Resort und Casino (WCCR) hat am Mittwoch einen Dividenden-Scheck in Höhe von 6 000 000 N$ an seinen...

Verschuldung bleibt hoch

vor 2 wochen - 26 Oktober 2018 | Wirtschaft

Windhoek (hf) - Finanzminister Calle Schlettwein hat seine Halbjahresübersicht zum laufenden Haushalt 2018/2019 und zur mittelfristigen Verwendungsrechnung am Mittwoch in den Rahmen aktueller Wirtschaftsdaten gestellt....

Zinsen bleiben gleich

vor 2 wochen - 26 Oktober 2018 | Wirtschaft

Windhoek (cev) – Angesichts unveränderter Zinsen in Südafrika und den meisten anderen Finanzmärkten haben sich auch Namibias Währungshüter entschieden, den Kurs beizubehalten. Das verkündete am...

Rezession drückt noch weiter

vor 3 wochen - 25 Oktober 2018 | Wirtschaft

Von Eberhard Hofmann Windhoek Vor der Kulisse schwindender Einkommen aus dem Steuerfonds der Zollunion des südlichen Afrika (SACU), der allgemeinen Wirtschaftsflaute, der verschwenderischen, unprofitablen...

Verband fördert Aquakultur

vor 4 wochen - 18 Oktober 2018 | Landwirtschaft

Windhoek (nic) – Namibias Gründungspräsident Sam Nujoma hat am Montag die im Februar gegründete Aquakultur-Vereinigung der Öffentlichkeit vorgestellt. Bei der Einweihungsveranstaltung auf dem Windhoeker Gelände...