24 März 2020 | Politik

Kirche untersucht Investition

Windhoek (ste) • Seit Jahren handelt vor allem auch die katholische Kirche in Namibia mit Wertpapieren. Jetzt gab die PR-Agentur des BKC Asset Managements, dem Vermögensverwalter der „Bank für Kirche und Caritas“ (BKC) in Paderborn unlängst bekannt, dass die Kirche den Schauplatz Namibia neu betrachtet hat.

Die BKC bemerkte, dass es aus ökonomischer Sicht gute Gründe gebe, namibische Staatsanleihen zu halten, doch dürften dabei Nachhaltigkeitsaspekte nicht außer Acht gelassen werden. „Emerging Markets und Frontier Markets Staatsanleihen nehmen innerhalb der Rentenstrategien des BKC eine herausgehobene Rolle ein“, meinte Fondsmanagerin Marian Heller. Man habe Risikoprämien vereinnahmen können, die typisch für diese Art der „exotischen Märkte“ sei. Namibia sei ein Paradebeispiel für eine auffällige Höherkompensation des Anlagerisikos.

Man habe allerdings bemerkt, dass Namibia nicht den Ausschluss-Kriterien-Filter schaffe, solang die UN-Biowaffenkonvention nicht ratifiziert worden sei. Tommy Piemonte, Leiter für die Nachhaltigkeitsforschung sieht den Umstand, dass „Namibia einer Unterzeichnung der Biowaffenkonvention nicht mehr ablehnend entgegensteht“, als ermutigend und rät zur zügigen Unterzeichnung, da Namibia sonst nicht als Investitionsstandpunkt in Frage kommen kann.

Gleiche Nachricht

 

Opposition vereint gegen SWAPO

vor 15 stunden | Politik

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekAlle Augen sind besonders auf Windhoek, Walvis Bay und Swakopmund gerichtet, nachdem die offiziellen Wahlergebnisse bekannt sind: in den drei wichtigen, wirtschaftlichen...

Politische Landschaft verändert

vor 3 tagen - 27 November 2020 | Politik

Von F. Steffen & E. Leuschner, Windhoek/SwakopmundDie Wahl wird mancherorts als Denkzettel an die regierende SWAPO-Partei angesehen, die ihre Vormachtstellung vor allem in den Wahlkreisen...

Wählen mit guter Musik und frischen Kaffee

vor 3 tagen - 27 November 2020 | Politik

In Swakopmund verliefen die Regional- und Kommunalwahlen überwiegend ohne Zwischenfälle - das lange Warten wurde allerdings zur Geduldsprobe. Bei dem Wahllokal bei der NG-Kirche in...

Ombudsmann entlastet Präsidenten

vor 4 tagen - 26 November 2020 | Politik

Windhoek (ste) - In einem 32-seitigen Bericht über die von ihm ausgeführte Untersuchung der gegen weiße Wähler gerichteten, politischen Aussagen des namibischen Präsidenten Hage Geingob...

Wahlberechtigte nutzen Chance

vor 4 tagen - 26 November 2020 | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek Das namibische Staatsoberhaupt, Präsident Hage Geingob, war gestern von der geordneten und friedlichen Teilnahme der Wähler an den Lokal- und Regionalwahlen,...

Wahl wird zur Herausforderung

vor 6 tagen - 24 November 2020 | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek Gestern durften die Bemannungen von Schiffen sowie Angehörige der Sicherheitskräfte und das Personal der Namibischen Wahlkommission (ECN), die am Wahltag, dem...

RDP weiterhin zerstritten

vor 6 tagen - 24 November 2020 | Politik

Windhoek (ste) - Wurde die Partei „Rally for Democracy and Progress” (RDP) kurz nach ihrer Gründung im Jahr 2010 zur amtlichen Opposition in Namibia,...

Itula will die Masse ermächtigen und verlangt die Ziehung...

vor 6 tagen - 24 November 2020 | Politik

Windhoek (ste) - „Kein System, keine Regierung und keine politische Partei ist immun gegen Fehler. Mittels ständiger Wachsamkeit, kann die Demokratie verteidigt werden - deshalb...

Shaningwa: „Korrigiert die Fehler“

1 woche her - 23 November 2020 | Politik

Von Tuyeimo Haidula und Steffi Balzar, Oshakati/Windhoek Bei der letzten Mini-Kundgebung der Swapo in Oshakati in der Oshana-Region appellierte die Generalsekretärin der Partei, Sophia...

LPM will sich für Landumverteilung und Landwirtschaftsreform einsetzen

1 woche her - 23 November 2020 | Politik

Windhoek (ste) - Die Oppositionspartei Landless People’s Movement (LPM) hat für die Lokal- und Regionalwahlen, ähnlich der Regierungspartei, kein eigenständiges Wahlmanifest erarbeitet. Ohne Zeitrahmenplan ist...