17 September 2020 | Bildung

Khomas führt Rangliste an

Schulen verzeichnen weniger als zehn Prozent aller Corona-Fälle

Knapp sieben Prozent aller Corona-Fälle, die bis Anfang der Woche in Namibia verzeichnet wurden, stammen laut Gesundheitsministerium aus Bildungsstätten. Indessen hat eine Schule in Swakopmund ihre Eltern darum gebeten im Falle einer möglichen Corona-Infektion umsichtig zu handeln.

Von Steffi Balzar, Windhoek

Bisher wurden 732 Corona-Fälle in Bildungseinrichtungen in zwölf Regionen des Landes verzeichnet. Diese Angaben stützen sich auf Zahlen von Anfang dieser Woche und wurden vom Gesundheitsminister, Kalumbi Shangula, bei einer Pressekonferenz in Windhoek bekannt gegeben. „Bei den positiven Fällen handelt es sich um 632 Schüler sowie 100 Lehrer“, so Shangula.

Laut dem Gesundheitsminister haben Schulen und Universitäten in der Khomas-Region mit insgesamt 400 Infektionen die höchste Zahl und somit 55 Prozent dieser Fälle gemeldet. Die Erongo-Region liege bei 149 Fällen, während Bildungseinrichtungen in den Regionen Hardap und Kharas jeweils 27 und 24 Infektionen registriert hätten. Die übrigen Fälle seien in anderen Regionen verzeichnet worden, mit Ausnahme der Regionen Kavango-West und Kunene. „Wir beobachten weiterhin die Situation in den Schulen und beraten den Bildungssektor in angemessener Weise“, sagte Shangula.

Indessen hat die Namib High School aus Swakopmund die Eltern in dieser Woche schriftlich darum gebeten, die Schule unverzüglich zu informieren, falls sie oder ihre Kinder mit einem positiven Corona-Fall in Kontakt gekommen sind. „Wir bitten darum, dass Schüler, in deren direktem Umfeld eine Corona-Infektion gemeldet wurde, vorsichtshalber zuhause bleiben“, hieß es ferner. Die Schule sei am Montag darüber informiert worden, dass ein Schüler der elften Klasse, positiv auf Corona getestet worden sei.

„In Absprache mit dem Gesundheitsministerium muss weder die Schule, noch das Schülerheim schließen“, so die Erklärung. Die zwei Säle, in denen die Oberschüler ihre Prüfungen schreiben, würden sofort desinfiziert werden. „Da wir alle Klassen voneinander trennen, dürfen der Unterricht und die Examen fortgesetzt werden.“ Der Vorsicht halber habe das Ministerium darum gebeten, dass sich alle Schüler der Klasse elf testen lassen. Dies werde jedoch nur mit Zustimmung der Eltern geschehen.

Das Bildungsministerium hat unterdessen zwei Vorschläge für den neuen Schulkalender für das kommende Jahr herausgeben und die Öffentlichkeit darum gebeten, Anmerkungen einzureichen. „Es gibt keine besonderen Abweichungen. Das Ministerium bezieht jedes Jahr alle Interessenvertreter mit ein und hört sich Vorschläge bezüglich der Daten an, bevor es eine Entscheidung trifft“, sagte der Pressesprecher des Bildungsministeriums, Absalom Absalom, auf AZ-Nachfrage.

Laut den Vorschlägen des Ministeriums soll das Schuljahr entweder vom 11. Januar bis zum 03. Dezember oder vom 12. Januar bis zum 9. Dezember dauern. In beiden Fällen fallen die Ferien in die Zeit vom 24. April bis zum 25. Mai. Das zweite Trimester beginnt somit am 26. Mai, soll jedoch entweder am 13. oder am 20. August enden. Entsprechend beginnt das dritte Trimester entweder am 1. oder 13. September.

Gleiche Nachricht

 

Laptops für alle Studierende

vor 7 stunden | Bildung

Von Steffi Balzar, Windhoek Alle namibischen Studenten sollen Zugang zu Laptops und mobilen Daten erhalten. Das gab der Geschäftsführer der NSFAF, Kennedy Kandume, gestern in...

Umdenken in der Justiz

vor 1 tag - 17 September 2020 | Bildung

Windhoek/Pretoria (ste) - Die Universität Pretorias (UP), gehört laut dem Zentrum für weltweite Hochschulrankings (Center for World University Rankings) zu den Top-5 Hochschulen Südafrikas. Die...

Khomas führt Rangliste an

vor 1 tag - 17 September 2020 | Bildung

Von Steffi Balzar, Windhoek Bisher wurden 732 Corona-Fälle in Bildungseinrichtungen in zwölf Regionen des Landes verzeichnet. Diese Angaben stützen sich auf Zahlen von Anfang dieser...

Unterricht trotz Verbot

vor 2 tagen - 16 September 2020 | Bildung

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Eine Privatschule in Walvis Bay wurde am vergangenen Freitag aufgefordert, den Präsenzunterricht für die Klassen 1 bis 3 einzustellen, nachdem die...

Schulen dürfen nun doch landesweit öffnen

vor 4 tagen - 14 September 2020 | Bildung

Windhoek (Nampa/sb) - Schüler der Klassen vier, fünf und sechs dürfen ab heute landesweit wieder den Präsenzunterricht aufnehmen. Das geht aus der neusten Proklamation der...

Optimierung des Schulbetriebes

1 woche her - 11 September 2020 | Bildung

Von NMH, Brigitte Weidlich und Steffi Balzar, Windhoek Unterricht während der Corona-Pandemie und die damit verbundenen Schwierigkeiten sind die neue Norm, an die es...

Regierung greift doch ein

1 woche her - 08 September 2020 | Bildung

Von Steffi Balzar, Windhoek Bei vielen Interessenvertretern des Bildungssektors herrscht erneut große Verwirrung bezüglich der landesweiten Fortführung des Präsenzunterrichts. Viele Privatschulen hatten unter dem Eindruck...

Kindergärten bleiben doch zu

1 woche her - 07 September 2020 | Bildung

Swakopmund/Windhoek (er) - Das Ministerium für Geschlechtergleichheit, Armutsbekämpfung und Soziale Wohlfahrt hat am Freitag kurzfristig einen Rückzieher gemacht und alle Kindergärten und -Horte in der...

Schüler müssen sich gedulden

vor 2 wochen - 04 September 2020 | Bildung

Von Steffi Balzar, Windhoek Das Bildungsministerium hat die Rückkehr zum Präsenzunterricht erneut in verschiedene Phasen aufgeteilt. Das gab die Bildungsministerin, Anna Nghipondoka, gestern in einer...

Partner im Bildungsbereich - NUST und UNAM unterschreiben eine...

vor 2 wochen - 04 September 2020 | Bildung

Windhoek (sno) - Namibias Universität für Wissenschaft und Technik (NUST) und die Universität von Namibia (UNAM) haben eine Absichtserklärung (MoU) unterzeichnet. Die Vereinbarung sieht vor,...