31 Juli 2018 | Gesundheit

Keine neuen Hepatitis-Fälle

Swakopmund (er) - Swakopmunds Bürgermeisterin Pauline Nashilundo hat die Bewohner dazu aufgerufen, weiterhin präventive Maßnahmen zu ergreifen, um die Verbreitung des infektiösen Hepatitis-E-Virus zu verhindern. Nashilundo machte diese Anmerkung während der jüngsten Stadtratssitzung am vergangenen Donnerstag.

Bei der Gelegenheit berichtete Nashilundo, dass es in Swakopmund bislang vier bestätigte Fälle des Virus gegeben habe - die Anzahl erwiesener Fälle hat somit nicht zugenommen. Das Virus war zum ersten Mal zu Beginn des Monats Juli in Swakopmund festgestellt worden (AZ berichtete).

„Das Hepatitis-E-Virus infiziert Ihre Leber und kann dazu führen, dass Ihre Leber anschwillt. Vor allem schwangere Frauen, Personen mit schwachem Immunsystem und ältere Menschen sind gefährdet“, erklärte Nashilundo. Die Bürgermeisterin ergänzte, dass das Gesundheitsministerium mehrere Informationstreffen zu diesem Thema organisiert habe und diese Initiative fortsetzen werde.

Sie ruft die Gemeinschaft auf, diesen Treffen beizuwohnen. „Nur so können wir die nötigen Informationen sammeln und feststellen, was in unserer Gemeinschaft geschieht“, forderte sie und ergänzte: „Wir müssen einen Ausbruch sowie die Verbreitung dieser bösartigen Krankheit verhindern.“

Gleiche Nachricht

 

Uneinigkeit aufgrund von Corona-Impfung

vor 1 tag - 18 Mai 2021 | Gesundheit

Windhoek (NMH/sb) - Nello Kadet, der Besitzer des Santa Fe Spurs in der Grove Mall hat seine 300 Mitarbeiter eigenen Aussagen zufolge vor die Wahl...

Deutsche Einreisebestimmungen

vor 2 tagen - 17 Mai 2021 | Gesundheit

Windhoek (ste) - Die Inzidenzwerte Namibias halten sich in Massen, doch hat die Besetzung der Betten in den Intensivstationen - vor allem in der Khomas-Region...

US-Regierung spendet Ausrüstung an Erongo-Region

vor 5 tagen - 14 Mai 2021 | Gesundheit

Die US-Regierung hat 70 Blutdruckmessgeräte und 41 Patientenmonitore an die Gesundheitsdirektion der Erongo-Region gespendet, um die nationalen Maßnahmen gegen die COVID-19 Pandemie zu unterstützen. Diese...

Klageflut gegen Krankkenhaus

1 woche her - 12 Mai 2021 | Gesundheit

Von Marc Springer, Windhoek Eine von ihnen ist die Mwiza Nyambe, die Wiedergutmachung von vier Millionen N$ fordert und bereits einen juristischen Teilerfolg erzielt hat....

Impfungen für Gefängnisse

1 woche her - 12 Mai 2021 | Gesundheit

Windhoek (NAMPA/km) - Die Strafvollzugsbehörde Namibian Correctional Facilities (NCS) hat eine eigene Impfkampagne gegen das Corona-Virus für Gefängnisinsassen und -angestellte begonnen. Unter den ersten Geimpften...

Eine Frage der Immunität

1 woche her - 12 Mai 2021 | Gesundheit

Von Gisela Gross, dpa Berlin Manche Krankheiten wie Masern steht man einmal im Leben durch - und wenn man erneut mit dem Erreger in Kontakt...

COVID-19-Schnellteste kurz vor Windhoek - Sorge um Corona-Varianten

1 woche her - 11 Mai 2021 | Gesundheit

Windhoek (AZ/NMH/km) - Gestern eröffnete Gesundheitsminister Kalumbi Shangula amtlich die beiden Schnellteststationen, die ab sofort Reisenden an den Straßensperren von Rehoboth nach Windhoek sowie von...

Staatskrankenhaus erhält Waschmaschinen

1 woche her - 11 Mai 2021 | Gesundheit

Nach elf Jahren ohne funktionierende Waschmaschinen hat Jose Bastos von Emeritus Fishing dem Staatskrankenhaus von Walvis Bay Maschinen im Wert von über einer Millionen N$...

GBV: Schulung für Fachkräfte

1 woche her - 10 Mai 2021 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/cr) • Fünfzig medizinische Fachkräfte aus sieben Regionen des Landes nahmen an einem zweitägigen Workshop über sexuelle reproduktive Gesundheit und Rechte (SRHR) sowie sexuelle...

HIV-Teststellen in Justizvollzugsanstalten eröffnet

1 woche her - 10 Mai 2021 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/cr) - Die amerikanische Botschaft hat durch die US-Zentren für Seuchenkontrolle und -prävention (CDC Namibia) in Zusammenarbeit mit dem namibischen Strafvollzugsdienst HIV-Teststellen in den...