17 September 2020 | Politik

Keine Kürzung im öffentlichen Dienst

Windhoek (sb) - Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes erhalten für den Zeitraum vom 1. April 2020 bis zum 31. März 2021 keine Gehaltskürzungen. Des Weiteren soll es für den angegebenen Zeitraum keine Entlassungen aufgrund finanzieller Kürzungen im öffentlichen Dienst geben. Das geht aus einer schriftlichen Vereinbarung zwischen der Regierung, der Namibischen Lehrergewerkschaft (NANTU) und der Gewerkschaft für Staatsangestellte (NAPWU) von vergangener Woche hervor. „Aufgrund der Corona-Krise und dem damit verbundenen finanziellen Druck auf den Staat, gibt es für den Zeitraum vom 1. April 2019 bis zum 31. März 2021 keine Gehaltserhöhungen oder Anpassungen der Gehaltszuschläge“, heißt es ferner. Laut Erklärung habe ein Treffen zwischen den beteiligten Parteien stattgefunden, bei denen die entsprechenden Übereinkünfte getroffen wurden. „Streitigkeiten, die dem Arbeitskommissar vorgelegt wurden, werden von den entsprechenden Parteien zurückgezogen und als abgeschlossen angesehen“, so das Schreiben.

Gleiche Nachricht

 

Amupanda ist Windhoeks Bürgermeister

vor 4 stunden | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek In einer den Wahlvorschriften entsprechenden Sonder-Stadtratssitzung, die gestern in Windhoek abgehalten wurde, einigten sich die neugewählten Oppositionsmitglieder sehr schnell, nachdem sie...

Bericht aus Botswana liegt vor

vor 4 stunden | Politik

Windhoek (Nampa/sb) - Ein Bericht über das Ergebnis der Ermittlungen im Zusammenhang mit der Erschießung von einem sambischem und drei namibischen Staatsbürgern, die vor circa...

IPC-Kandidatin an der Spitze des Erongo-Regionalrats

vor 4 stunden | Politik

Swakopmund (er) - Ciske Smith-Howard von der Partei IPC (Independent Patriots for Change) hat gestern den Vorsitz des Erongo-Regionalrats übernommen und wurde in das Amt...

IPC übernimmt Walvis-Bay-Stadtrat

vor 1 tag - 02 Dezember 2020 | Politik

Von Leandrea Louw und Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay/Windhoek„Unsere Wähler erwarten, dass wir das schlechte Management von Walvis Bay über die vergangenen zehn bis 15 Jahre...

IPPR: Nachhaltigkeitsindex

vor 1 tag - 02 Dezember 2020 | Politik

Von Steffi Balzar, Windhoek Graham Hopwood, Mitglied des IPPR, gab gestern in Windhoek eine Einschätzung ab, welche Rolle zivilgesellschaftliche Organisationen in Namibia im vergangenen Jahr...

Opposition führt Swakop

vor 2 tagen - 01 Dezember 2020 | Politik

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekZum ersten Mal in Namibias unabhängiger Geschichte besteht der Swakopmunder Stadtrat, der bisher von der SWAPO dominiert wurde, aus einer Mischung von...

Opposition vereint gegen SWAPO

vor 3 tagen - 30 November 2020 | Politik

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekAlle Augen sind besonders auf Windhoek, Walvis Bay und Swakopmund gerichtet, nachdem die offiziellen Wahlergebnisse bekannt sind: in den drei wichtigen, wirtschaftlichen...

Politische Landschaft verändert

vor 6 tagen - 27 November 2020 | Politik

Von F. Steffen & E. Leuschner, Windhoek/SwakopmundDie Wahl wird mancherorts als Denkzettel an die regierende SWAPO-Partei angesehen, die ihre Vormachtstellung vor allem in den Wahlkreisen...

Wählen mit guter Musik und frischen Kaffee

vor 6 tagen - 27 November 2020 | Politik

In Swakopmund verliefen die Regional- und Kommunalwahlen überwiegend ohne Zwischenfälle - das lange Warten wurde allerdings zur Geduldsprobe. Bei dem Wahllokal bei der NG-Kirche in...

Ombudsmann entlastet Präsidenten

1 woche her - 26 November 2020 | Politik

Windhoek (ste) - In einem 32-seitigen Bericht über die von ihm ausgeführte Untersuchung der gegen weiße Wähler gerichteten, politischen Aussagen des namibischen Präsidenten Hage Geingob...