16 Mai 2012 | Wirtschaft

Kein Schuldenerlass für NBC

Windhoek - "Das Finanzamt hat uns klar gesagt, dass es keinen Schuldenerlass geben wird, dies sei nicht gesetzeskonform", sagte Albertus Aochamub, Intendant des staatlichen Senders NBC, gestern in Windhoek bei der Vorstellung der vorläufigen Bilanz des Finanzjahres 2011/12. Immerhin: Bei der Höhe der Verzugszinsen und Strafen könne das Finanzamt dem Sender entgegenkommen, führte er aus.

Inzwischen seien die Jahresberichte von 2008/09, 2009/10 und 2010/11 aufgearbeitet und beim Generalbuchprüfer eingereicht worden. Auch der vorläufige Report über das Geschäftsjahr 2011/12 sei fertiggestellt. Daraus ist ersichtlich, dass die vor 1,5 Jahren gestartete Umkehrstrategie greift: Die Einnahmen steigen, die Kosten sind unter Kontrolle, während die staatlichen Zuschüsse sinken.

Aochamub sieht bei den Einnahmen noch "viel Potenzial", das jetzt schrittweise ausgeschöpft werde. "Wir sind die Billigsten und werden deshalb die Preise marktgerecht anpassen", sagte er und verwies beispielsweise auf die Einnahmen aus Transmitter-Miete, die zuletzt um 90% auf vier Millionen N$ gesteigert werden konnten. "Wir tun mehr mit dem gleichen Personal", fügte Aochamub hinzu. Bei NBC seien derzeit knapp 500 Menschen beschäftigt.

Als "Meilensteine" bezeichnete er die Aufarbeitung der drei Finanzberichte, die Aufstellung eines Anlagevermögen-Registers ("Jetzt wissen wir, was uns gehört."), regelmäßige Finanzberichte ans Management inklusive Vorausberechnungen sowie die Erfüllung der laufenden Verpflichtungen (z.B. Zahlungen ans Finanzamt). Aochamub machte aber klar: "Das finanzielle Aufräumen wird nicht aufhören."

Finanzjahr 2011/12
Einnahmen: 63,4 Mio. N$ (+9%), davon 41,5 Mio. N$ (+4%) aus Werbung, 16,2 Mio. N$ (+17%) aus TV-Lizenzen und 4 Mio. N$ (+90%) aus Transmitter-Miete.
Zuschuss: Die Regierung steuerte 105 Mio. N$ dazu, d.h. 2 Mio. N$ weniger als im Jahr zuvor.
Ausgaben: 211 Mio. N$ (+3%), davon 142 Mio. N$ Personalkosten und 69 Mio. N$ Betriebskosten.
Resultat: Laut diesen Zahlen hat NBC im Finanzjahr 2011/12 (bis 31. März) einen Verlust von 42,6 Mio. N$ gemacht. Die Angaben sind noch nicht geprüft, eine verlässliche Angabe über das Ergebnis vor Besteuerung und Abzügen (EBIDA) konnte nicht gegeben werden.
Altschulden: ca. 220 Mio. N$ an Lohnsteuer und ca. 50 Mio. N$ an Mehrwertsteuer (jeweils fürs Finanzamt) sowie ca. 5 Mio. N$ an Zahlungen für den NBC-Pensionsfonds

Gleiche Nachricht

 

Explosion bei Uis: Bei der Zinn-Mine wird wieder gesprengt

vor 5 tagen - 07 Dezember 2018 | Wirtschaft

Das Unternehmen AfriTin Mining Limited ist einen Schritt näher an das Ziel gerückt, die im Jahr 1989 stillgelegte Uis-Zinn-Mine wiederzubeleben. Am Mittwochnachmittag wurde die erste...

Keetmanshoop erhält Masterplan für Wassersystem

1 woche her - 04 Dezember 2018 | Landwirtschaft

Windhoek/Keetmanshoop (nic) – Das französische Wassertechnik-Unternehmen Altereo und der hiesige Wasserversorger NamWater haben eine Absichtserklärung für die Umsetzung eines gemeinschaftlichen Trinkwasserprojekts in Keetmanshoop unterzeichnet. Wie...

Betrieb bleibt unverändert

1 woche her - 03 Dezember 2018 | Wirtschaft

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek„Rössing Uranium Limited (RUL), sei es die Mine oder der Betrieb, wurde nicht insgesamt an China National Uranium Corporation Limited verkauft, wie...

Goldmine unter neuer Führung

vor 2 wochen - 22 November 2018 | Wirtschaft

Windhoek/Karibib (cev) - Die Navachab-Goldmine nahe Karibib hat einen neuen Geschäftsführer: Rückwirkend zum 1. November wurde der seit Februar dieses Jahres amtierende Chef, George Botshiwe,...

Scheck-Zahlungen bald eingestellt

vor 2 wochen - 22 November 2018 | Wirtschaft

Windhoek (nic) – Ein Geldtransfer per Scheck wird in Namibia ab Juni 2019 nicht mehr möglich sein. Dies gab der Hauptgeschäftsführer der Bankenvereinigung von Namibia...

Namaqua will Schlachtbetrieb ausbauen

vor 3 wochen - 20 November 2018 | Landwirtschaft

Windhoek/Otjiwarongo (nic) – Das Fleischereiunternehmen Namaqua North will seinen Schlachtbetrieb auf einer Farm in der Nähe von Otjiwarongo mit der Verarbeitungsanlage in der Stadt zusammenlegen....

Spargel, der König des Gemüses

vor 3 wochen - 16 November 2018 | Landwirtschaft

Von Antonia Hilpert, Windhoek/Swakopmund„Weißer Spargel ist einfach eine Delikatesse, eben Kost für Königinnen und Könige“, schwärmt John Meinert. Schon als Kind lernte er das Gemüse...

Transport-Inflation sorgt weiter für Preisdruck

vor 3 wochen - 16 November 2018 | Wirtschaft

Windhoek (cev) – Auch im Oktober hat der Anstieg der Spritpreise für inflationären Auftrieb in Namibia gesorgt. Die jährliche Inflationsrate ist von 4,8 Prozent im...

Mieterschutz in Startlöchern

vor 3 wochen - 15 November 2018 | Wirtschaft

Von C. Sasman und C. von AltenWindhoekDie Regierung will der „Ausbeutung von Mietern“ einen Riegel vorschieben. Wie Informationsminister Tjekero Tweya gestern in Windhoek mitteilte, hat...

Wettbewerbsfähigkeit hinkt hinterher

vor 1 monat - 12 November 2018 | Wirtschaft

Von Clemens von Alten, WindhoekWenn Namibia mit anderen Wirtschaftsmärkten dieser Welt und vor allem innerhalb der Region mithalten will, muss das Land mehr tun, um...