30 März 2009 | Wirtschaft

Kein Beitrag zur Entwicklung

Windhoek - "Der Trend, dass tausende kleine China-Shops im ganzen Land ihre Türen öffnen, bringt sehr wenige Vorteile für die namibische Wirtschaft", heißt es in dem Bericht zu chinesischen Investitionen in Namibia, der kürzlich vom Arbeitsforschungsinstitut LaRRI vorgestellt wurde. LaRRI erklärt, dass mittlerweile über 500 China-Shops in Namibia registriert seien. Diese Geschäfte importieren Verbrauchsgüter (wie Kleidungsstücke, Decken, Matratzen, Schuhe usw.) zu sehr niedrigem Preis. Die Ware sei deshalb beliebter bei der armen Bevölkerung. Jedoch stellten die chinesischen Händler eine Gefahr für namibische Geschäftsmänner und kleinen sowie mittelständischen Unternehmen dar. Vor allem im Landesnorden verkauften die Chinaläden inzwischen sogar das Traditionsessen Kapana. Namibier stünden so im Wettbewerb mit den Ausländern. "Wir können nichts gegen die Chinesen unternehmen, weil sie von unser Regierung willkommen geheißen wurden", wird der Geschäftsmann John Endjala zitiert.

Inzwischen sei im Norden eine Anti-Chinesen-Gruppe gebildet worden. Diese ruft die Regierung auf, die "einheimischen Geschäfte vor den Chinesen zu schützen". Laut der Gruppe seien die China-Shops im Vorteil, da sie ihre Ware direkt aus der Heimat importierten. In dem Bericht zeigt eine Gruppe namibischer Händler ihre Empörung: "Wir sehen keinen Chinesen, der Arbeit beschafft oder die Armut bekämpft - stattdessen fördern sie Armut. Die Chinesen nehmen mehr von diesem Land als dass sie zur Entwicklung beitragen."

Gleiche Nachricht

 

Chinesische Investitionen in Europa gehen deutlich zurück

vor 4 stunden | Wirtschaft

Peking (dpa) - Chinas Investitionen in Europa sind einer Studie zufolge im vergangenen Jahr deutlich geringer als in den Vorjahren ausgefallen. Laut der am Mittwoch...

G7 slammed for failing on vaccine plan

vor 19 stunden | Wirtschaft

Michelle Nichols - Outgoing UN aid chief Mark Lowcock slammed the Group of Seven wealthy nations this for failing to come up with a plan...

Benzin geschmuggelt

vor 19 stunden | Wirtschaft

Windhoek (NMH/km) • Das Energieministerium hat sich mit der namibischen Polizei und Verantwortlichen der Industrie getroffen, um Maßnahmen zu diskutieren, die den illegalen Benzinschmuggel von...

Plot prices in Keetmans nearly halve

vor 2 tagen - 14 Juni 2021 | Wirtschaft

The Keetmanshoop municipality has dropped the price per plot in the new Brukharos extension to N$16 900 per plot for low-income earners to afford housing.The...

„Ein Tropfen Wasser ist ein Ozean“

vor 2 tagen - 14 Juni 2021 | Wirtschaft

Von Katharina Moser, WindhoekDas namibische Ministerium für Landwirtschaft, Wasser und Landreform sowie das Ministerium für Umwelt, Forstwesen und Tourismus haben mit der französischen Agentur für...

UN heißt Nutzung von Biomasse aus Busch gut

vor 5 tagen - 11 Juni 2021 | Wirtschaft

Windhoek (km) - Die Vereinten Nationen (UN) haben in ihrem Socio-Economic Recovery Plan Report die Nutzung von Biomasse aus namibischem Busch gutgeheißen. Verbuschung stelle den...

US-Regierung unterstützt Benachteiligte mit Nahrungsmittelhilfen

vor 5 tagen - 11 Juni 2021 | Wirtschaft

Windhoek (km) - Seit Februar unterstützt die US-amerikanische Regierung marginalisierte Gemeinden landesweit mit Nahrungsmittelhilfen. In den Regionen Karas, Erongo, Otjikoto, Ohangwena, Omaheke, Oshana, Otjozondjupa, Zambezi...

Türkei unterstützt Landwirtschaftstraining für junge Namibier

1 woche her - 09 Juni 2021 | Wirtschaft

Die türkische Behörde für internationale Zusammenarbeit hat in Kooperation mit dem namibischen National Youth Council ein viertägiges Trainings­programm initiiert, das 28 junge Menschen landesweit im...

Entsalzungsanlage bei Swakopmund geplant

1 woche her - 09 Juni 2021 | Wirtschaft

Windhoek (km) - Landwirtschaftsminister Calle Schlettwein hat in der Erongo-Region einen möglichen Standort für einee neuen Entsalzungsanlage besucht. Die Regierung plant, 35 Kilometer nördlich von...

Gemeindeprojekt erhält Brutkasten

1 woche her - 09 Juni 2021 | Landwirtschaft

Windhoek/Oshakati (NMH/sb) • Die Stadtverwaltung von Ongwediva übergab dem Faith Poultry Farming Projekt vergangene Woche einen Eierbrutkasten im Wert von 18 000 Namibia-Dollar. Das Projekt...