17 November 2011 | Politik

Kazenambo: "Wir sind keine Bananen-Republik"

Windhoek - Jugendminister Kazenambo Kaznambo hat sich darüber geärgert, dass Details aus einem Dokument, das er im Oktober dem Kabinett vorgelegt hat, an die Medien und somit an die Öffentlichkeit gelangt sind. Aus dem als "geheim" klassifizierten Papier geht hervor, dass die Kosten für die Deutschlandreise einer namibischen Delegation zur Rückführung von 20 Schädeln der Herero und Nama auf gut 1,7 Mio. N$ gestiegen sind, während zuvor ein Budget von einer Million geplant war (AZ berichtete). Außerdem übt er Kritik an der deutschen Regierung.

In einer Erklärung hat Kazenambo gestern keine Kostenkorrektur vorgenommen, sondern sich wütend und auf Journalisten schimpfend darüber empört, dass geheime Unterlagen öffentlich wurden. "Wir sind keine Bananen-Republik", stellte er fest. Mit Verweis auf die Reisekosten führte er aus, dass die "Unterdrückung, Demütigung, Ermordung, Vergewaltigung, Enteignung, Vertreibung und Menschenrechtsverletzungen, denen wir Schwarze in diesem Land durch koloniale Regierungen ausgesetzt waren, nicht zufriedenstellend in Geldeinheiten ausgedrückt werden können".

Kazenambo moniert in dem Kabinettsdokument außerdem, dass die Bundesregierung nicht nur die Unterzeichnung einer geplanten gemeinsamen Erklärung abgelehnt, sondern sich auch "von der Übergabe der Schädel komplett ausgeschlossen" habe. Den Eklat, der sich während der Übergabezeremonie in der Berliner Uniklinik Charité abgespielt hat, indem Staatsministerin Carola Pieper vom Auswärtigen Amt kurz nach ihrer Rede den Saal verließ, weil sie ständig von Buh- und anderen Zwischenrufen unterbrochen wurde, gibt Kazenambo in seinem Bericht wie folgt wieder: "Die Staatsministerin verließ den Ort unmittelbar nachdem sie ihre Rede gehalten hat. Sie verschwand, bevor der Minister (Kazenambo, die Red.) und die drei traditionellen Führer aus Namibia, die während der Übergabezeremonie gesprochen haben, ihre Rede gehalten haben. Sie hat nicht einmal Auf Wiedersehen gesagt."

Gleiche Nachricht

 

Im Klartext | WAHL 2019

vor 15 stunden | Politik

In einer Demokratie führt die Regierung Grundsätze ein, die den Bürgern zu Gute kommen. Dabei ist es ganz normal, dass die Einwohner die Leistung der...

Andjaba wird Bildungsminister

vor 5 tagen - 11 Juli 2019 | Politik

Windhoek (ms) – Präsident Hage Geingob hat den früheren Botschafter Martin Andjaba zum amtierenden Nachfolger der ehemalige Ministerin für Erziehung, Kunst und Kultur, Katrina Hanse-Himarwa,...

Hanse-Himarwa tritt nach Verurteilung zurück

vor 6 tagen - 10 Juli 2019 | Politik

Windhoek (ms) – Nachdem Erziehungsministerin Katrina Hanse-Himarwa am Montag wegen Korruption verurteilt wurde, hat sie gestern ihren Rücktritt erklärt.Zur Begründung führt sie in einer Pressemitteilung...

Bundesratspräsident zu Besuch

vor 6 tagen - 10 Juli 2019 | Politik

Windhoek (ste) - Der Präsident des deutschen Bundesrates, Daniel Günther, führt in der Zeit vom 11. bis zum 18. Juli eine Delegation an, die Angola...

Mit Angola gemeinsamen Nenner finden

vor 6 tagen - 10 Juli 2019 | Politik

Windhoek (cev) • Die langanhaltende Dürre rückt auch die Wasserversorgung des Landesnordens in den Vordergrund der Kooperationsgespräche mit Angola, die heute in Windhoek starten. Namibias...

Neue Wähler registrieren sich in Otjozondjupa

vor 6 tagen - 10 Juli 2019 | Politik

Windhoek/Otjiwarongo (Nampa/cev) • Im Zuge der ergänzenden Wählerregistrierung wurden in der Otjozondjupa-Region bereits hunderte neue Wahlberechtigte erfasst. Das berichtete der zuständige Koordinator der Wahlkommission (ECN),...

SADC noch nicht am Ziel

1 woche her - 09 Juli 2019 | Politik

Windhoek/Niamey (ste) • Die Afrikanische Union (AU) hält zum ersten Mal ein AU-REC-Treffen ab, zu welcher Gelegenheit der Namibische Präsident als Vorsitzender der südafrikanischen Staatengemeinschaft...

Ergänzende Wählerregistrierung läuft nur langsam an

1 woche her - 09 Juli 2019 | Politik

Mitarbeiter der namibischen Wahlkommission (ECN) testen die Geräte bei der Registrierungsstelle auf dem Gelände der Eros-Grundschule in Windhoek. Am gestrigen Montag hat landesweit die ergänzende...

Im Klartext | WAHL 2019

1 woche her - 08 Juli 2019 | Politik

Die namibische Wirtschaft wurde gelegentlich mit einem angeschlagenen Boxer verglichen, der sich in der Ecke verschanzt. Wenngleich wir noch stehen, ist das K.o. abzusehen, solang...

Kaptein Witbooi: Clan muss zusammenhalten

1 woche her - 08 Juli 2019 | Politik

Windhoek/Gibeon (Nampa/ste) • Hendrik Ishmael Witbooi wurde am Samstag in Gibeon als Gaob des |Khowesen-Clans eingesetzt und trat damit als Stammesoberhaupt bzw. „Kaptein“ die Nachfolge...