25 Juni 2020 | Angeln

Kawana will Fischbestände neu erfassen

Windhoek (ste) - Der namibische Fischereiminister Albert Kawana tritt ein schweres Erbe an, nachdem er den der Korruption bezichtigten Bernhard Esau ab dem 13. November 2019 als Interims-Fischereiminister abgelöst hatte, bevor er am 23. März 2020 in diesem Amt bestätigt wurde. In seinem Jahreshaushalt 2020-21 sind dem Minister 236,9 Millionen Namibia-Dollar zugesprochen worden - dabei muss in Acht genommen werden, dass der Staat erwartet, selbst 127 Millionen N$ an den Fischfanggebühren zu verdienen.

„217,9 Mio. N$ sind für den Ministeriumsbetrieb vorgesehen und 19 Mio. N$ werden für Entwicklungsprojekte benötigt“, erklärte Kawana, als er seinen Ausgabenplan verlas und erklärte, dass der Betrag infolge der COVID-19-Pandemie erwartungsgemäß niedriger ausfallen musste - im Vorjahr waren es noch 240 Mio. N$.

Sein Ministerium werde sechs Programme ausführen. Allem voran würden 58 Mio. N$ dazu dienen, den Fischbestand vor Namibias Küste zu erfassen. Zu diesem Zweck sei es wichtig die Forschungsschiffe Lüderitz und Swakopmund sowie weitere Vermessungsgerät zu unterhalten, damit die Forschungsaktivitäten erfolgreich und die Ergebnisse glaubhaft abgeschlossen werden könnten. Kommerziell wichtige Bestände wie Seehecht, Mönch, Stöcker, Pilchard, Tiefseekrabbe, Langusten und Robben würden im laufenden Geschäftsjahr neu erfasst werden. Weitere 73 Mio. N$ würden für den Schutz der namibischen Hoheitsgewässer ausgegeben werden müssen.

45 Mio. N$ seien für Informationssystementwicklung und die Schulung von Beamten vorgesehen, 44 Mio. N$ für die Entwicklung der inländischen Aquakulturen und 13, 7 Mio. N$ für administrative und mitgliedsbedingte Beiträge, sowie 3 Mio. N$ für die Verwaltung.

Esau sowie der ehemalige Justizminister Sacky Shangala waren im Rahmen der Fishrot-Affäre im November 2019 von ihren Ministerposten zurückgetreten. Kawana selbst hat einen starken Justizhintergrund, denn er diente unter Gründungspräsident Sam Nujoma sowie dem ehemaligen Präsidenten Hifikepunye Pohamba als Justizminister, Minister für Präsidialangelegenheiten und als Staatsanwalt, bevor Präsident Hage Geingob ihn jetzt als Fischereiminister einstellte.

Gleiche Nachricht

 

Bedenken über Crew-Wechsel

vor 2 wochen - 14 Juli 2020 | Angeln

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay „Liebe Walvis Bayer. Wir sind auf uns allein gestellt. Das Regime kümmert sich nicht um uns, weil ihr finanzielles Interesse...

Kawana will Fischbestände neu erfassen

vor 1 monat - 25 Juni 2020 | Angeln

Windhoek (ste) - Der namibische Fischereiminister Albert Kawana tritt ein schweres Erbe an, nachdem er den der Korruption bezichtigten Bernhard Esau ab dem 13. November...

Großfang von Galjoen löst Kritik aus

vor 1 monat - 22 Juni 2020 | Angeln

Swakopmund/Henties Bay (NMH/er) - Ein Foto von hunderten Galjoen, die von Mitgliedern des Hanganeni Fischereiverbandes für Freischafende (Hanganeni Artisanal Fishing Association, AFA) gefangen wurden und...

Produktionsniveau reduziert

vor 1 monat - 12 Juni 2020 | Angeln

Von Erwin Leuschner Swakopmund/Walvis BayVor wenigen Monaten wurde in der Fischereiindustrie die Produktion komplett gestoppt, nun liegt der Unternehmensdurchsatz bei nur noch 66 Prozent des...

Fischer-Demo wird verboten

vor 3 monaten - 27 April 2020 | Angeln

Swakopmund/Walvis Bay (er) • Am Freitagmorgen wurde in Walvis Bay eine Demonstration von Brandungsanglern von der Polizei aufgelöst. Etwa 30 Angler hatten sich vor dem...

Chinesische Trawler dürfen abfahren

vor 4 monaten - 01 April 2020 | Angeln

Von Erwin Leuschner, SwakopmundEs hat weder eine Festnahme gegeben, noch wurde Anklage gegen eine Person auf den sechs chinesischen Fischtrawlern erhoben, die am vergangenen Freitag...

Bergung von Kapitän nahezu unmöglich

vor 4 monaten - 06 März 2020 | Angeln

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Das Unternehmen Hangana Seafood, eine Tochterfirma der Ohlthaver & List-Gruppe (O&L), hat die Suche nach Carlo Gordon bzw. die Bergung der...

Fischerboot sinkt vor Namibias Küste

vor 5 monaten - 19 Februar 2020 | Angeln

Der Fischtrawler „Resplendent“ der Firma Hangana Seafood, ist gestern vor der namibischen Küste gesunken. Bis Redaktionsschluss konnte Roux-Che Locke, die Pressesprecherin der Firmengruppe Ohlthaver &...

Fischerboot sinkt vor Namibias Küste

vor 5 monaten - 18 Februar 2020 | Angeln

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Der Fischtrawler „Resplendent“ der Firma Hangana Seafood, ist heute vor der namibischen Küste gesunken. Näheres ist noch nicht bekannt. Roux-Che Locke,...

Fishrot-Trawler dampfen ab

vor 5 monaten - 04 Februar 2020 | Angeln

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Zwei Fischtrawler, die zu dem isländischen Fischereiunternehmen Samherji gehören, haben während einer Nacht-und-Nebel-Aktion Namibia verlassen – und mehr als 200 namibische...