09 April 2020 |

Karneval unterstützt Baby-Projekt

Swakopmund (er) • Der Küska brachte diesmal nicht einen Saal zum Lachen, sondern verhalf wahrscheinlich kleinen Babys zu einem Lächeln. Und zwar tat der Swakopmunder Karnevalsverein das, indem er unlängst der Ruach-Elohim-Stiftung mit einer Geldspritze in Höhe von 11111,11 Namibia-Dollar unter die Arme griff. „Derweil Karneval und der Küska meist mit Feiern und Spaß in Verbindung gebracht werden, ist es auch ein Ziel des Vereins, sich in der Gesellschaft zu engagieren“, erklärte der Verein. Der Küska unterstütze regelmäßig verschiedene Wohlfahrtorganisationen und sei die Wahl diesmal auf die genannte Stiftung gefallen. Die Stiftung wurde im April 2019 von der Familie Peters ins Leben gerufen, nachdem sie zu jenem Zeitpunkt die erste Babyklappe in Swakopmund einrichtete. Die Familie stellt das eigene Haus zur Verfügung und kümmert sich um unerwünschte, vernachlässigte, sowie verletzliche und verlassene Babys. Ziel ist es, dem Baby-Dumping ein Ende zu bereiten. Eltern können so ein ungewolltes Baby in der Klappe hinterlegen, welches dadurch eine Lebenschance erhält. „Es ist ein ganz tolles Projekt, weil es neugeborene, ungewollte Babys rettet“, lobte der Küska die Initiative.

Gleiche Nachricht

 

Wilderer erlegen zwei Nashörner nahe Gobabis

vor 3 stunden | Lokales

Windhoek (sb) - Im Zuge der Ermittlungen in einem Fall der Nashornwilderei wurden in dieser Woche acht Verdächtigte festgenommen. Den Beschuldigten werden unerlaubte Jagd geschützter...

Namibier auf Kreuzfahrtschiff gestrandet

vor 3 stunden | Lokales

Seit drei Tagen fährt das Kreuzfahrtschiff „Carnival Fascination“ die namibische Küste auf und ab und wartet vergebens auf eine Genehmigung, in Walvis Bay anzulegen. Auf...

Corona-Krise spaltet Namibia

vor 3 stunden | Gesundheit

Von Marc SpringerWindhoekDie Lockerungen, die eine 76 Tage andauernde Phase erheblicher Einschränkungen des öffentlichen Lebens teilweise beenden, werden für einen Zeitraum von 28 Tagen gelten...

Stromanschluss für 1000 Haushalte

vor 3 stunden | Energie

Windhoek (cev) – Der staatliche Stromversorger NamPower hat sich zusammen mit der Windhoeker Stadtverwaltung verpflichtet, während der kommenden fünf Jahre 1000 Haushalte in der Hauptstadt...

Kein Krankenhauspersonal infiziert

vor 3 stunden | Gesundheit

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Alle Angestellten des Welwitschia-Privatkrankenhauses in Walvis Bay, die mit dem 22. COVID-19-Infektionsfall in Namibia, einem 63-jährigen Mann, in Kontakt waren, wurden...

Autovermietung steht still

vor 3 stunden | Lokales

Von Steffi BalzarWindhoek Auf der Internetseite der Hertz-Vertretung in Namibia findet man einen Hinweis, laut dem der Autovermieter als unabhängiger Franchisenehmer im südlichen Afrika nicht...

MKS-Gefahr beseitigt

vor 3 stunden | Landwirtschaft

Windhoek/Katima Mulilo (ste/Nampa) - Das Ministerium für Landwirtschaft, Wasserbau, und Landreform (MAWLR) hebt die Beschränkungen auf, die bisher infolge des Maul- und Klauenseuchenausbruchs in der...

Namibier auf hoher See gestrandet

vor 3 stunden | Verkehr & Transport

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay/Windhoek Seit drei Tagen fährt die „Carnival Fascination“ die namibische Küste auf und ab. An Bord befinden sich unter anderem sieben...

Vergewaltigung in den Dünen

vor 3 stunden | Polizei & Gericht

Swakopmund/Walvis Bay (er/cev) - Eine 29 Jahre alte Frau aus Walvis Bay, die am Montag in die Dünen nahe der Stadt gebetet hat, wurde während...

Frühkindliches Entwicklungszentrum hilft Kindern mit besonderen Bedürfnissen

vor 3 stunden | Lokales

Windhoek (cr) - Sie haben ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht: Die Frauen des Frühkindliches Entwicklungszentrum, Side-by-Side, kümmern sich um Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Die Aufgabe...