14 Juni 2021 | Lokales

Kandjeke offenbart Namibias Sondermüll-Dilemma

Windhoek (Nampa/cr) - In Namibia gibt es keine Gesetze und Vorschriften, die die Arbeit der lokalen Behörden und den Erzeugern von Sondermüll regeln, was dazu geführt hat, dass gefährliche Abfälle zusammen mit dem allgemeinen Hausmüll entsorgt werden.

Ein von Junias Kandjeke erstellter Bericht zur Wirtschaftlichkeitsprüfung des Sondermüllmanagements zeigt, dass es derzeit nur zwei Sondermülldeponien im Land gibt, eine in Windhoek und eine weitere in Walvis Bay.

Der Bericht, der im September 2020 abgeschlossen wurde, umfasst die Jahre 2015 bis 2018, um festzustellen, ob das Umweltministerium und seine Interessenvertreter angemessene Gesetze und Vorschriften zum Umgang mit gefährlichen Abfällen eingeführt haben.

Während die Prüfung das gesamte Land umfasste, wurden nur vier Regionen, nämlich Erongo, Khomas, Oshana und Kharas für die physische Beurteilung besucht. Die Prüfer stellten fest, dass von den neun besuchten Deponien nur sechs, mit Ausnahme von Windhoek, Oshakati und Walvis Bay, nach den Vorschriften für das Abfallmanagement arbeiteten, während vier ohne Umweltzertifikate betrieben werden.

So wurde beispielsweise festgestellt, dass alte Röntgengeräte, die in den staatlichen Krankenhäusern von Oshakati, Mariental und Keetmanshoop nicht mehr in Gebrauch sind, auf deren Gelände gelagert wurden, da es im Land keine Entsorgungseinrichtung für radioaktive Abfälle gibt.

Die Prüfer empfahlen, unter anderem Maßnahmen zu ergreifen, die sicherstellen, dass gefährliche Abfälle vom allgemeinen Hausmüll getrennt werden. „Das Umweltministerium sowie das städtische und ländliche Entwicklungsmanagement müssen nationale Gesetze und Verordnungen entwickeln, um den Betrieb aller kommunalen Verwaltungen und Sondermüllproduzenten zu steuern“, empfahl Kandjeke.

Gleiche Nachricht

 

Familiengeschichten aus ganz Afrika

vor 3 tagen - 30 Juli 2021 | Lokales

Während Museen ihre Türen geschlossen halten, wird jetzt im Handtaschenformat Kunst genossen. In der Ausstellung „Familys matter“ schreibt das Leben die Geschichten – einfach online...

Hilfe für Obdachlose kommt von nah und fern

vor 3 tagen - 30 Juli 2021 | Lokales

Swakopmund (er) - Die Swakopmunder Stadtverwaltung sowie Firmen und Privatpersonen greifen den Opfern, die vor kurzem bei einem Großbrand in dem Ort ihr Hab und...

Mit Stirnlampe auf Nachtschicht

vor 3 tagen - 30 Juli 2021 | Lokales

In dieser Winterszeit ist Namibia stark von der Covid-Pandemie betroffen. Wer selbst nicht von dem Virus angegriffen wurde, kennt zumindest eine, wenn nicht mehrere Personen...

Krankenhausbetten und Sauerstoffstationen für Privatkrankenhaus in Tsumeb

vor 3 tagen - 30 Juli 2021 | Lokales

Windhoek (cr) - Dundee Precious Metals Tsumeb und Ohorongo Cement haben sich über den Ohorongo Otavi Community Trust zusammengetan, um am vergangenen Donnerstag dem Privatkrankenhaus...

Unterstützung für die pädiatrische Abteilung

vor 3 tagen - 30 Juli 2021 | Lokales

Bank Windhoek unterstützt die pädiatrische Abteilung des Katutura-Krankenhauses in Windhoek. Am vergangenen Freitag übergab die Bank verschiedene Spende-Artikel der Abteilung. Sie spendete eine Warmwasserurne, ein...

„Socks n Soup Saturday“ für die Krebskranken

vor 3 tagen - 30 Juli 2021 | Lokales

Am kommenden Samstag (31. Juli) findet von 8 bis 12 Uhr mittags der „Socks n Soup Saturday“ von der namibischen Krebsvereinigung (CAN) bei dem MegaCentre...

Mit Stirnlampe auf Nachtschicht

vor 3 tagen - 30 Juli 2021 | Lokales

In dieser Winterszeit ist Namibia stark von der Covid-Pandemie betroffen. Wer selbst nicht von dem Virus angegriffen wurde, kennt zumindest eine, wenn nicht mehrere Personen...

Keine folgen für Existenzangler auf der Brücke

vor 4 tagen - 29 Juli 2021 | Lokales

Mehr als 20 Existenzangler wurden vor kurzem von einer Überwachungskamera fotografiert, als sie am Abend nach 22 Uhr auf der Landungsbrücke in Swakopmund gefischt haben....

Rassistischer Vorfall sorgt für Aufruhr

vor 4 tagen - 28 Juli 2021 | Lokales

Windhoek (jb/cr) - Eine Gruppe schwarzer Besucher der Etotongwe Lodge in Outjo behauptete, sie seien während eines Streits mit einer Gruppe weißer Geschäftsleute, die sich...

Noch Hilfsgüter überreicht

vor 5 tagen - 28 Juli 2021 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Eine weitere Lieferung medizinischer Ausrüstung aus Deutschland ist in Namibia gelandet. Gespendet wurden Beatmungsgeräte und relevante Zubehörteile, Pulsoximeter und PCR-Testkits im Wert...