25 Juni 2019 | Meinung & Kommentare

Kampf gegen Windmühlen

Die von Petitionen begleiteten Demonstrationen gegen eine bedingte Freilassung mutmaßlicher Nashorn-Wilderer sind zwar eine verständliche Reaktion auf die drohende Ausrottung von Rhinozerossen in Namibia, werden an sich den weiteren Niedergang der Spezies jedoch kaum aufhalten.

Das hat damit zu tun, dass mutmaßliche Wilderer, wie die fünf derzeit in Outjo vor Gericht stehenden Angeklagten bestenfalls ein Symptom, nicht aber die Ursache für die prekäre Situation der an den Rand des Aussterbens gejagten Dickhäuter darstellen. Sie sind Handlanger ihnen meist unbekannter Hintermänner, die in deren Auftrag versuchen, sich für ein erbeutetes Rhinozeros-Horn eine schmale Gewinnbeteiligung zu verdienen. Wer glaubt, durch ihre Festnahme ein wichtiges Glied in der Schmugglerkette entfernt und internationale Syndikate damit gelähmt zu haben, unterschätzt, wie leicht sich nationale Erfüllungsgehilfen ausländischer Drahtzieher ersetzen lassen.

So fatalistisch es klingen mag: Wo ein Bedarf für Verbotenes besteht, werden sich Menschen finden, die diesen Bedarf gegen Bezahlung befriedigen. Das Gesetz von Angebot und Nachfrage kennt keine Moral, der mittellose Wilderer keine Skrupel, solange er in der Hoffnung handelt, mit einem erlegten Nashorn seine Familie eine Weile ernähren zu können.

Eine mögliche Haftstrafe schreckt dabei ebenso wenig ab wie verstärkte Patrouillen der Sicherheitskräfte in Nationalparks. Dafür ist hierzulande die Armut und mit ihr auch die Versuchung zu groß, sich mittels illegaler Nashornjagd zumindest vorübergehend die Existenz zu sichern. So sind die wie ein Kampf gegen Windmühlen anmutenden Demonstrationen gegen vermeintlich Beteiligte auch Ausdruck von Ohnmacht und Aktionismus. Denn wer den irrationalen Glauben an eine potenzsteigernde Wirkung von Nashornpulver im Ausland nicht bekämpfen kann, dessen Wut richtet sich stellvertretend gegen jene, die selbst nur als Werkzeug der Abnehmer instrumentalisiert werden.

Marc Springer

Gleiche Nachricht

 

Von zufälligen Verhaftungen

vor 14 stunden | Meinung & Kommentare

Möchtegernkritiker und Sesselexperten. So hat der Direktor der Anti-Korruptionskommission, Paulus Noa, nicht ganz zu Unrecht all jene genannt, die der ACC in der Fishrot-Affäre mangelnden...

Verdrängung der Verantwortung

vor 2 tagen - 09 Dezember 2019 | Meinung & Kommentare

Die Regierungspartei akzeptiert keine Kritik, auch wenn sie durch eine Wahl ausgesprochen wird. Wie sonst kann der Präsident die eigene sowie die Verantwortung der Partei...

Über die Grenzen der Gefolgschaft

vor 5 tagen - 06 Dezember 2019 | Meinung & Kommentare

Der Lack ist ab und die Schonfrist vorbei. So ließe sich das Wahlergebnis der SWAPO interpretieren, die zwar nach wie vor eine komfortable Vormachtstellung in...

Es muss aufgeräumt werden

1 woche her - 04 Dezember 2019 | Meinung & Kommentare

Die langerwartete Ansprache des namibischen Präsidenten Hage Geingob am Montagabend ließ viel zu wünschen übrig. Sie war fade und inhaltslos, war eine Wiederholung und Zusammenfassung...

War das Stolz oder Feigheit?

1 woche her - 03 Dezember 2019 | Meinung & Kommentare

Mit einer unglaublichen Geduld standen Wähler/innen manchmal sechs Stunden oder länger in der Reihe, bevor sie ihr demokratisches Recht ausüben konnten. Kaum war die Wahl...

Wenn Wähler zu Statisten werden

1 woche her - 29 November 2019 | Meinung & Kommentare

Wenn die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten, sind Zweifel an der Zurechnungsfähigkeit der Wahlkommission (ECN)...

Nicht nur Recht, sondern Pflicht

vor 2 wochen - 27 November 2019 | Meinung & Kommentare

Vor etwas mehr als 30 Jahren, am 14. November 2019, schritten die damaligen Einwohner des amtlich als SWA/Namibia bekannten Landes, erstmals zur Wahl. Bei einer...

„Ein Namibia ohne Korruption“

vor 2 wochen - 26 November 2019 | Meinung & Kommentare

So lautet die Vision der Anti-Korruptionskommission (ACC). Sie versteht sich als „unabhängige Behörde, die durch ein Gesetz, das Anti-Korruptionsgesetz (Gesetz Nr. 8 von 2003), zur...

Ist das Recht allen recht?

vor 2 wochen - 21 November 2019 | Meinung & Kommentare

„Hochmut kommt vor dem Fall“ sagt man im Volksmund. Vier Jahre lang hat die Regierungspartei Swapo bewusst (arrogant?) den Oppositionsparteien das Fehlen von- sowie den...

Wenn Wut die Angst besiegt

vor 3 wochen - 20 November 2019 | Meinung & Kommentare

Es ist ein Anfang, wenn auch ein kleiner. Aber immerhin ein Beginn, der zur Keimzelle des Protests gegen eine zunehmend als korrupt geltende Regierung und...