03 März 2021 | Politik

Kampagne für Fishrot-Whistleblower

Windhoek (jl) - Mehrere Organisationen zur Unterstützung von Whistleblowern haben eine „GoFundMe“-Kampagne für den Fishrot-Whistleblower Jóhannes Stefánsson gestarten. Der ehemalige Betriebsleiter für Namibia des isländischen Fischereiunternehmens Samheji arbeitete mit Anti-Korruptions-Behörden und Medien zusammen, um den als Fishrot-Skandal bekannt gewordenen Betrug mit Fischereiquoten aufzudecken, in den hochrangige Politiker - unter anderem der namibische Präsident Hage Geingob - verwickelt sein sollen. Stefánssons Aussagen führten zu Ermittlungen in mehreren Ländern.

Laut einer Pressemitteilung hat Stefánsson seitdem seinen Job verloren, außerdem habe es mehrere Anschläge auf sein Leben gegeben., darunter Giftanschläge, wie Stefánsson vermutet. Im April soll er als Kronzeuge in der Fishrot-Affäre aussagen. Davon lasse sich der Whistleblower allerdings nicht einschüchtern, er werde auch im Angesicht der Gefahr weiterhin der Gerechtigkeit dienen, so die Mitteilung.

Nun haben die Organisationen „Whistleblowing International“, „ANA LOGO“, „Whistleblower Network News“ und das „National Whistleblower Center“ eine Crowdfunding-Initiative gestartet, um Stefánsson finanziell bei seiner Genesung und seinem rechtlichen Kampf zu unterstützen.

Gleiche Nachricht

 

Geingob baut auf Projekte und Jobs

vor 1 tag - 16 April 2021 | Politik

Von Brigitte Weidlich, WindhoekGeingob bekräftige erneut das Engagement der Regierung, Prozesse, Systeme und Institutionen zu stärken, um qualitativ hochwertige Dienstleistungen zu erbringen, Freiheiten zu schützen...

Strategie für Wirtschaftswachstum erläutert

vor 1 tag - 16 April 2021 | Politik

Windhoek (bw) - Die Regierung wird demnächst eine umfassende Strategie für das Wirtschaftswachstum nach der COVID-19-Pandemie vorstellen, die sich auf Strategien zur wirtschaftlichen Diversifizierung konzentriert....

USA spenden Laborausstattung gegen Corona

vor 3 tagen - 14 April 2021 | Politik

Windhoek (km) • Im Rahmen des Hilfsprogramms der US Agency for International Development (USAID) haben die USA am gestrigen Dienstag Laborausttattung an das Ministerium für...

Fishrot: Handys bei Angeklagten in Haft gefunden

vor 3 tagen - 14 April 2021 | Politik

Windhoek (NAMPA/km) - Dem ehemaligen Justizminister Sacky Shanghala und dem Geschäftsmann James Haitukulipi, die beide in den Fishrot-Skandal involviert und in Untersuchungshaft sind, wird vorgeworfen,...

Anschuldigungen reißen nicht ab

vor 4 tagen - 13 April 2021 | Politik

Von Steffi Balzar, Windhoek Die Premierministerin, Saara Kuugongelwa-Amadhila, geriet in den vergangenen Tagen aufgrund des Verkaufs zweier Farmen an den Staat in die Schlagzeilen. Landwirtschaftsminister,...

Abschied von Prinz Philip

vor 5 tagen - 12 April 2021 | Politik

Windhoek/London (dpa & ste) - Die britische Königsfamilie hat sich am Tag nach dem Tod von Prinz Philip berührt gezeigt von der großen Anteilnahme. Thronfolger...

Farmverkauf nicht unlauter

vor 5 tagen - 12 April 2021 | Politik

Von Steffi Balzar, Windhoek Der Premierministerin, Saara Kuugongelwa-Amadhila, wurde vergangene Woche im Parlament von der Opposition vorgeworfen, eine ihr im Rahmen des Landumverteilungsprogramms des Staats...

Opposition wettert gegen Korruption

1 woche her - 09 April 2021 | Politik

Von Brigitte Weidlich, Windhoek Nachdem Peter Vilho als Verteidigungsminister am Dienstagabend wegen mutmaßlichen Korruptionsverdachts seinen Rücktritt erklären musste, versuchte die Premierministerin, Saara Kuugongelwa-Amadhila, tags darauf...

Kindsmord: Regierung wartet auf Generalstaatsankläger

1 woche her - 09 April 2021 | Politik

Windhoek (Nampa/sb) - Der Staat wartet auf die Empfehlung des Generalstaatsanklägers über das weitere Vorgehen im Fall einer namibischen Frau, die beschuldigt wird, ihre zwei...

„Ich habe nichts falsch gemacht“

1 woche her - 08 April 2021 | Politik

Swakopmund/Windhoek (er) - Der Minister für Verteidigung und Veteranenangelegenheiten, Peter Hafeni Vilho, hat wegen des „andauernden Medienangriffs“ gegen ihn gekündigt und nicht angesichts Korruptionsvorwürfen....