07 Oktober 2020 | Polizei & Gericht

Kambata muss sich verantworten

Unvollständige Scholtz-Akte reicht für Fortsetzung des Verfahrens

Erst fehlt die Gerichtsakte und als sie endlich wieder auftaucht ist sie unvollständig. Das zumindest behauptet der Staatsankläger, als der Gerichtstermin, bei dem die angeblich fahrlässige Tötung von Ingrid Scholtz verhandelt werden soll, platzt. Entgegen seiner Drohung den Fall zu verwerfen, vertagt der Magistrat den Fall.

Von Frank Steffen, Windhoek

Gestern entschied das Gericht, dass der Fall der fahrlässigen Tötung gegen Paulus Kambata, im öffentlichen Interesse nicht einfach verworfen werden kann. Es handelt sich dabei um die bekannte Stadtplanerin Ingrid van Wyk Scholtz, die mit ihrem Fahrrad in der Notspur der westlichen Umgehungsstraße Windhoeks unterwegs war, als sie infolge des angeblich rücksichtslosen Fahrstils Kambatas, von dessen Wagen ergriffen und umgefahren wurde - das war am 15. November 2019.

Der Fall wird nun am 7. Dezember fortgesetzt, nachdem sich die Staatsanwaltschaft auf die Schwere der Anklage sowie das große öffentliche Interesse berief. Ursprünglich sollte die Gerichtsverhandlung am Montag (5. Oktober) beginnen, doch plötzlich war die Akte verschwunden. Kurz vor der Mittagspause wurde die Akte dann aufgespürt, doch fehlten plötzlich wichtige Aufzeichnungen und Unterlagen. Daraufhin hatte das Gericht dem Staatsankläger bis gestern gegeben, die Akte zu vervollständigen. Der Richter räumte eine, dass der Fall im Falle eines Versäumnisses, verworfen werden könnte.

Obwohl nun wichtige Beweise wie der Skizzenplan, Fotos und der forensische Bericht fehlten, führet die Staatsanwaltschaft gestern an, dass genügend Indizien und Beweise in der Akte verblieben seien, um mit dem Fall fortzufahren. Der Angeklagte erschien vorm Richter, aber sein Anwalt war gestern erneut verhindert (er war zuletzt während des Kautionsantrags im Gericht erschienen), weshalb dem Angeklagten nahegelegt wurde, den Dezember-Termin mit seinem Anwalt abzuklären. Denn am 7. Dezember darf der Angeklagte Einspruch einlegen.

Kambata soll sich hinter dem Steuer seines Mercedes Benz‘ befunden haben, als er Scholtz anfuhr und Fahrerflucht beging. Erst durch eine intensive Fahndung konnte er von der Polizei festgenommen werden. Jetzt muss er sich für fahrlässige Tötung und Fahrerflucht sowie die Versäumnisse, der Polizei einen Unfall zu melden und Nothilfe zu leisten, als auch rücksichtsloses Fahrverhalten und Behinderung der Justiz, verantworten. Ihm war inzwischen eine Kaution in Höhe von 5000 N$ gewährt worden.

In der Fahrradgemeinschaft sorgte der Tod von Scholtz für Entsetzen und hegte man die Hoffnung, dass dieser Fall als Präzedenzfall für erhöhte Strafen gegen rücksichtslose Fahrer dienen könnte. Johan Vorster, dessen Frau im April 2019 angefahren worden war, hatte eine entsprechende Petition an den namibischen Präsidenten gerichtet.

Gleiche Nachricht

 

Heckmair-Fall weiter verhandelt

vor 3 tagen - 16 Oktober 2020 | Polizei & Gericht

Windhoek (sb) - Der Prozess gegen die Amerikaner Marcus Thomas und Kevin Townsend, die angeklagt sind, im Januar 2011 Andre Heckmair (25) ermordet zu haben,...

Streit endet tödlich

vor 4 tagen - 15 Oktober 2020 | Polizei & Gericht

Epanya/Windhoek (NMH/sb) - Ein sechsjähriges Mädchen starb auf tragische Weise, nachdem sie am Dienstagabend im Dorf Epanya in der Oshana-Region von einem Verwandten mit einem...

Mobbingopfer sticht zu

vor 4 tagen - 15 Oktober 2020 | Polizei & Gericht

Windhoek/Rehoboth (NMH/sb) - Die Messerstecherei, die sich am Dienstag im Schülerheim der St.-Joseph-Grundschule in Rehoboth ereignete (AZ berichtete), soll darauf zurückzuführen sein, dass das Opfer...

Fünfter Tag der Protestserie gegen sexuelle und geschlechtsspezifische Gewalt

vor 5 tagen - 14 Oktober 2020 | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) - Die Demonstrationen gegen geschlechtsspezifische Gewalt fanden gestern bereits zum fünften Tag in Folge statt. Eine Gruppe von Demonstranten, die auf dem Hauptcampus...

Demonstranten freigesprochen

vor 6 tagen - 13 Oktober 2020 | Polizei & Gericht

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay/WindhoekGleich am gestrigen frühen Morgen hat die Windhoeker Stadtpolizei sämtliche Straßen rund um das Magistratsgericht abgesperrt, wo sich hunderte Protestler angesammelt...

Dubioser Autoverkauf in Wirklichkeit Betrug

vor 6 tagen - 13 Oktober 2020 | Polizei & Gericht

Oshakati/Windhoek (Nampa/sb) - Die namibische Polizei (NamPol) in Ongwediva untersucht einen Fall des Diebstahls unter Vorspiegelung falscher Tatsachen, nachdem ein Mann sich am Freitag angeblich...

Hüttenbrand fordert ein Leben

vor 6 tagen - 13 Oktober 2020 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Ein 32 Jahre alter Simbabwer ist am Samstag in den frühen Morgenstunden bei einem Hüttenbrand in Walvis Bay ums Leben gekommen....

Pensionär bei Brakwater überfallen

vor 6 tagen - 13 Oktober 2020 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Windhoek (er) - Die Windhoeker Polizei fahndet weiterhin nach fünf Männern, die am Freitagnachmittag den 73 Jahre alten Pensionär Holger Pascheka auf seiner Kleinsiedlung bei...

Dutzende Protestler verhaftet

1 woche her - 12 Oktober 2020 | Polizei & Gericht

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek Die landesweiten Demonstrationen unter den Namen #ShutItAllDown und #WeAreTired gewinnen an Fahrt. Am dritten Tag in Folge haben am Samstag geschätzte...

Patentante bleibt in U-Haft

1 woche her - 12 Oktober 2020 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Knapp sechs Monate nachdem die 22 Jahre alte Shannon Wasserfall in Walvis Bay spurlos verschwunden ist, wurde eine Person nun festgenommen....