27 August 2021 | Kultur & Unterhaltung

Jungunternehmer im Blitzlicht

Mit dem Omeho-Projekt hat die gebürtige Finnin Auri Evokari eine Fotoserie konzipiert, die Kunstfotografie und Start-Up-Philosophie zusammenführt. Das Ergebnis von 21 Fotoshoots mit lokalen Jungunternehmern und ihren persönlichen Geschichten ist noch bis zum 21. September in Windhoek zu sehen.

Von Nina Victoria Ebner

Windhoek

Innovative Ideen, harte Anfänge, Selbstzweifel, inspirierende Erfolge, kontinuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung - ein Unternehmen zu gründen, bedeutet für junge Entrepreneure einen Slalom der Herausforderungen zu bestreiten und aus Fehlern zu lernen. Ganz am Beginn braucht es aber erst Mut, um den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen und dem eigenen Unternehmergeist zu vertrauen. Dies sind mitunter Erkenntnisse, die man als Besucher gewinnt, wenn man durch die Ausstellungsräume im Café Prestige wandert, um sich mit dem Omeho-Projekt von Auri Evokari vertraut zu machen. Gezeigt werden Fotografien von 21 Unternehmern und Unternehmerinnen im Alter von 23 bis 42 Jahren - festgehalten von Willem Very und Opas Onucheyo - sowie Kurztexte aus der Ich-Perspektive, die jeweils Auskunft zur abgelichteten Person geben. Es ist das erste Mal, dass die Fotografien physisch ausgestellt werden, bisher konnte das Projekt virtuell auf den Social-Media-Kanälen der Initiative verfolgt werden.

Augen auf

Mit der Ausstellung stellt die Initiatorin Auri Evokari die Frage: „Are you ready to open your eyes?” Die Augen öffnen für Geschichten, Menschen, Wirtschaftsleistungen im südlichen Afrika - das will die Foto-Ausstellung erwirken. Das Omeho-Projekt (Otjiherero für „Augen”) soll die Seite des innovativen Unternehmertums in Afrika in westliche Länder tragen, man wolle Verständnis für das urbane, mittelständische Afrika schaffen und so in der internationalen Wahrnehmung Anerkennung für kreative Wirtschaftstreibende im Land schaffen, so Evokari. Bisher lag der Fokus noch auf Namibia, doch das Vorhaben soll schon bald in Sambia und Südafrika fortgesetzt werden. Eine Buchpublikation zum Fotoprojekt mit finnischen Sponsoring-Partnern ist bereits angedacht.

Die anfangs selbstfinanzierte Initiative wird mittlerweile von StartUp Namibia, einem Projekt der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), über die deutsche Regierung finanziert und von der Bank Windhoek unterstützt. Bei den Eröffnungsfeierlichkeiten am 24. August vor geladener Gesellschaft würdigte mitunter der deutsche Botschafter, Dr. Herbert Beck, das Engagement der Organisatorin und stellte sich als Fotografie-Liebhaber vor, der über die Fotoausstellung persönlich erfreut ist. Ebenso anwesend waren Herrschaften der finnischen Botschaft sowie Vertreter der GIZ und der Bank Windhoek.

------------------------------------------------------------

Gleiche Nachricht

 

Hairareb bei Internationalen Film Festivals zu sehen

vor 1 tag - 19 Oktober 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (cr) - Laut Ndapunikwa Investments wird der mehrfach preisgekrönte namibische Spielfilm „Hairareb“, mit dem verstorbenen Schauspieler David Ndjavera in der Hauptrolle, während der Eröffnungsfeier...

Dokumentarfilm „Kwando“ unter den Finalisten

vor 5 tagen - 15 Oktober 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (led) - Der neue Dokumentarfilm des Okavango Wilderness Projects mit dem Titel „Kwando“ wurde als Finalist im Rahmen des Rotterdam Wildlife Film Festivals sowie...

Konzept für einen Ausweg aus der Sackgasse

1 woche her - 07 Oktober 2021 | Kultur & Unterhaltung

Gibt es einen Schulterschluss afrikaanser Gruppen im südlichen Afrika? Wie kommt ein deutscher Völkerkundler und Kulturhistoriker auf die Idee, ein leidenschaftliches, auch hintergründiges Plädoyer für...

„Das Leben geht um Lachen, Traurigkeit, Freude, Wunder und...

vor 2 wochen - 01 Oktober 2021 | Kultur & Unterhaltung

Das EU Film Festival 2021 findet dieses Jahr zum vierten Mal in Namibia statt. Dieses Jahr wird das Festival unter dem Thema „Das Leben geht...

NORMAL NOT NORMAL von Jo Rogge

vor 3 wochen - 28 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

„Die Leute stellen gern die Frage: ‚Woher kommst du?‘“, so die Künstlerin Jo Rogge. „Der Begriff der Zugehörigkeit, der Gemeinschaft und der Identität ist ein...

Kunst zum Mitmachen

vor 3 wochen - 24 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (nve) Viele verbinden Galerien und Museen mit verstaubten Kunstsammlungen und ein steriles Ambiente - maximal geeignet für ausgeflippte Künstlerpersönlichkeiten und kritische Historiker/Historikerinnen. Im Jahr...

Mark Higgins ist der Mann, den niemand sieht

vor 3 wochen - 24 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

Mit rund 200 Stundenkilometern rast der silberne Aston Martin DB5 auf die Kurve zu. Der Fahrer bremst scharf und lenkt nach links. Die Reifen quietschen,...

Paul Dixons heldenhafter Einsatz für Wüstenlöwen

vor 4 wochen - 21 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

Swakopmund/Windhoek (ak/cr) - Der 2020 „Wildlife Artist of the Year“, Paul Dixon, präsentiert seine neuste Einzelausstellung „Beneath the Namibian Sky“ in der Fine Art Gallery...

Mehr Anreize für Filmproduktionen

vor 1 monat - 20 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekSeit mehreren Wochen ist Namibia - besonders der Westen des Landes - Gastgeber einer internationalen Filmproduktion. „Ein Platz an der Sonne“ wird...

Chance auf die goldene Oscar-Figur

vor 1 monat - 14 September 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (nve) Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) ist den meisten erst ein Begriff, wenn von der prestigeträchtigen Verleihung der Academy Awards,...