12 November 2004 | Kultur & Unterhaltung

Jung, aber nicht unreif

Kunst-Studenten der Universität von Namibia stellen in der Nationalgalerie aus

Installationen, abstrakte Gemälde, Werbung und Mode sind bis 30. November unter dem Titel "nothing but" in der Nationalgalerie zu sehen. Die Werke stammen aus den Händen von Kunststudenten der Universität von Namibia - und verblüffen.

von Anja Wischer

Windhoek - Großformatige Ölgemälde, Installationen und Keramikarbeiten beherrschen den Ausstellungsraum der Nationalgalerie, in dem Studenten der Unam ihre jüngsten Arbeiten ausstellen. Die Themen sind frei, lediglich diese Anforderungen an die Studenten waren gestellt: Sie sollten sich mit Werbung, Mode, Textil, zweidimensionalen und dreidimensionalen Studien auseinander setzen. Die Resultate verblüffen mit ihrer Vielseitigkeit und Innovation. So zum Beispiel, wenn Kirsten Wechslberger zur Musik der Band U2 von einem Projektor digitalisierte Collagen an die Wand werfen lässt, die Grundgefühle der Menschen wie Angst, Freude oder die Suche nach einem Glauben anschaulich machen. Oder wenn Brezhnev Handura in seiner spiralförmigen Installation aus Glasplatten auf Gläsern mit ungefärbtem oder rot gefärbtem Wasser Stationen des biblischen Buchs Genesis thematisiert.

Zum Teil entstanden die Werke aus der Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit und Vergangenheit der Studenten. So die großformatige Bildserie und ein Tryptichon von Kirsten Wechslberger, in denen die 23-Jährige Gefühle wie Freude, Melancholie, und Wut mit farbintensiven Variationen ihres Gesichts zum Ausdruck bringt. Eine Auseinandersetzung mit einem Stück Vergangenheit ist die Arbeit "See through the memory" von Kuo-Hsun Hu, in der er Erinnerungen an Verwandte und langjährige Freunde im wahrsten Sinn des Wortes beschreibt - und mit den Texten in chinesischen Schriftzeichen Portraits zeichnet. Dabei kann der Betrachter tatsächlich "durch" die Erinnerung blicken, da die Portraits auf eine transparente Folie zwischen zwei Glasplatten geklemmt sind. Die Ausstellung erlaubt Einblicke in die Entwicklung noch weiterer junger Künstler und macht neugierig auf deren zukünftiges Schaffen.

Gleiche Nachricht

 

Wir waren auch mal weg (8. und letzter Teil)

1 woche her - 20 Mai 2020 | Kultur & Unterhaltung

19. September: Wir wurden pünktlich abgeholt und zum Flugplatz gebracht, von wo aus wir nach Deutschland zu unseren Kindern flogen. Dort verbrachten wir noch einige...

Wir waren auch mal weg (Teil 5)

vor 4 wochen - 29 April 2020 | Kultur & Unterhaltung

Wir liefen erst ein ganzes Stück durch das Industriegebiet von Logroño, der Hauptstadt der Region La Riaja, bis wir durch lange, mit Kopfstein bepflasterte schmale...

Orchesterworkshop mit den „Swakopmunder Salonikern“

vor 1 monat - 21 April 2020 | Kultur & Unterhaltung

Bereits Mitte März reiste Henry Grossmann, ein Dirigent aus Deutschand nach Namibia, um mit den „Swakopmunder Salonikern“ und weiteren Mitwirkenden das für den 21. März...

Von einer Südenfarm in die Unabhängigkeit

vor 2 monaten - 27 März 2020 | Kultur & Unterhaltung

„Dieses Buch ist ... die Geschichte einer Familie“, schreibt die Autorin Erika von Wietersheim im Nachwort, „die schon in vierter und fünfter Generation in...

Der Kämpfer des freiheitlichen Denkens

vor 4 monaten - 24 Januar 2020 | Kultur & Unterhaltung

WAZon: Was ist der Anlass der Gedenkveranstaltung zu Ehren von Youssef Chahine? Hans-Christian Mahnke: Der 25. Januar ist der Geburtstag des Künstlers. Wir hatten eigentlich...

Was die Tattoos der Stars bedeuten

vor 4 monaten - 24 Januar 2020 | Kultur & Unterhaltung

Die Stars machen es vor. Tätowierungen sind nach wie vor im Trend. In den Neunziger Jahren waren es Tribals (große, schwarze Muster), heute sind es...

Fünfte Jahreszeit startet im Osten

vor 4 monaten - 23 Januar 2020 | Kultur & Unterhaltung

Swakopmund (er) – Die diesjährige Karnevalssaison startet im März mit dem Ostenkarneval (OSKA), der vom Karnevalsverein Witvlei organisiert wird. Jetzt ist das Motto bekannt: Der...

Hier lebt die Kunst Namibias

vor 4 monaten - 17 Januar 2020 | Kultur & Unterhaltung

Von Erwin LeuschnerKunst spricht dort, wo Worte fehlen. Ein kurzer Satz mit großer Bedeutung - das ist besonders der Fall für die Inhaberin der Fine...

Warum Selena Gomez das Vorbild für 165 Fans ist...

vor 4 monaten - 17 Januar 2020 | Kultur & Unterhaltung

„By grace, through faith“ (frei übersetzt: „Schönheit durch Vertrauen“). So beschreibt die US-Sängerin Selena Gomez auf ihrer Instagram-Seite ihr Lebensmotto - ein verkürzter, leicht...

Dieses Haus kann man lesen

vor 4 monaten - 10 Januar 2020 | Kultur & Unterhaltung

Nicht nur was für Leseratten! Der Bücherladen „Die Muschel“ in Swakopmund lässt sich zum Ausklang eines jeden Jahres etwas ganz Besonderes einfallen. Im dritten Jahr...