19 September 2019 | Glosse

Jesslaik, das habt Ihr noch nich gehört!

Anti-Apartheid hat jetzt die Himmelspforte erreicht! Asseblief toch! Wer kann das überbieten? Warnung: Bitte zu Ende lesen, oder hier abbrechen.

Die Vorreiter in diesem Kampf is ´ne Genossin des Afrikanischen Nationalkongress, ANC, in Kaprepublik: Meme Beauty Kumalo. Jenseits des Oranje hat der Rotkäppchen-Revoluzzer Julius Malema so gut wie schon alles thematisiert. Aber darauf is der Comräd Feuerfresser noch nich gekommen, was Beauty entlarvt hat. Unbemerkt herrscht bisher vor und am Himmelstor selbst 26 Jahre nach Machtantritt des ANC und der restlosen Befreiung von der Rassenpolitik - umgekehrte Rassendiskriminierung hier nich gerechnet - noch Apartheid.

Meme Beauty klärt die Gutgläubigen auf, dass in der Kaprepublik und - infolge der Währungsunion - auch in Jung-Namibia dringender Handlungsbedarf besteht: Wir geben den Wortlaut in bester Übersetzung aus der zuverlässigen Quelle und mit Originalaussagen auf Otjiingirisa wieder:

Stopp der Praxis, Schwarze vom Himmel abzuwehren!

Stop keeping Blacks out of Heaven!

Diese Nachricht kam über die SABC-2-Nachrichten. Das neue Südafrika musst Du schätzen lernen! In der jüngsten Initiative, die Rassenintegration in Südafrika zu fördern, hat der ANC eine Gesetzesvorlage im Parlament eingereicht, das die „Angus Buchan“-Konferenzen der „Starken Männer“ (Mighty Men) das Bevölkerungsbild Südafrikas widerspiegeln sollten. - Erklärung des Steinbocks - Buchan is ´n Wanderprediger und Evangelist mit Tausend-Beester-Hut, der Farmer mos von der Existenzangst befreien will. - Die Gesetzesvorlage sieht eine Verordnung vor, dass 70% der Eintrittskarten zu Buchans Veranstaltung - Jong, jede Kirche und Sekte braucht mos Ovimariva - an „eingeborene Afrikaner“ (native Africans) verkauft werden müssen, bevor solche Tickets an Bleichgesichter/Ovirumbu-Siedler verkauft werden können. - Tjeck moi, wie Missies Kumalo hier koloniale mit gegenwärtigen Bezeichnungen mischt. - Weiter im Text: Missies Kumalo (proud to be black), Vorsitzende der Organisation Africans for Jesus, begrüßt die Initiative der ANC-Regierung: „Viel zu lange sind wahre Südafrikaner (Schwarze) von ebenbürtigen Privilegien der Weißen ausgeschlossen gewesen, unserem Herrn Jesus von Nazareth zu dienen (jetzt in den Himmel umgezogen).

„Apartheid hat dem weißen Mann bessere Kirchen, Bibeln und Theologen beschert, was ihnen bessere Chancen bietet, in den Himmel zu kommen. Wir brauchen gleiche Rechte für alle Christen. Wir ham den weißen Mann satt, der uns aus dem Himmel aussperren will.“

Vorsicht! Fake News. Kokolores. Ein südafrikanischer Autor hat dieses Gerücht als Satire in Umlauf gesetzt. Mancher is drauf reingefallen. Aber eins is bleddy sicher. Farb-, ethnische und Genderquoten - die gibt´s wrachtach - sind muhrscher Schwachsinn.

-------------------------------------------------

Gleiche Nachricht

 

Malheur nach dem ersten Viertelmillimeter

vor 14 stunden | Glosse

Wenn die Oukies mittlerweile mit Genickstarre nach Regen spähen, den Optimisten und verwegene Wetterfrösche für wahrscheinlich halten – das Glas halb voll – muss der...

Über SOTP-Straßen stolpern wir in den Oktober hinein

vor 3 tagen - 14 Oktober 2019 | Glosse

Jong, mach kein´ Fout, im Lande der Bravourösen is die Amtssprache Otjiingirisa nochall bleddy muilek, wo miskien gerade mal so ´n Prozent oder zwei der...

Zwischen Dürre und Geisterregen

1 woche her - 04 Oktober 2019 | Glosse

Im Katastrophenjahr der Dürre muss alles weitergehen, was weitergehen kann. Und das Funkhaus Namibia bemüht sich weiter mit der Frühstückssendung, die mit Hymnen und ...

WENN EINER ´NE REISE MIT AIR NAMIBIA TUT...

vor 3 wochen - 26 September 2019 | Glosse

Kann er stief erleben! Wir fliegen mos jedes Jahr nach Europa. Das klingt zwar, als ob die Mariwa uns nur so aus den Ohren tropft,...

Narren laufen Sturm gegen Beuteprofiteure

vor 1 monat - 12 September 2019 | Glosse

Heute kommt Lüderitzbucht unter die LüKa- Lupe, nach dem zweijährlichen Lüderitzbuchter Karnevel, als Nachtrag zum Heldengedenktag und im Otjiingirisa-Jargon der Bucht. Anleitung zum Entschlüsseln,...

Etwas Hoffnung für und aus Tsôaxhaobmund

vor 1 monat - 05 September 2019 | Glosse

Wer auch immer, Swakopmunder Stadtrat, Ästhetik-Komitee, Bürger, die ham´s geschafft, die grobe Geschmacksverirrung aus dem Design des Luxuskomplexes an der Stelle des verhökerten Hallenbads zu...

Beutegeist und Schieberei ham hier stief Freunde

vor 1 monat - 22 August 2019 | Glosse

von Eberhard HofmannNeben der ständigen Menschenschinderei, die fast täglich Zeitungsspalten im herb-schönen Land Namibia füllt, feiern Beutegeist und kriminelle Intelligenz ständig fröhliche Urständ. Tjeck moi,...

Die zeigen mit dem Finger aufeinander

vor 2 monaten - 16 August 2019 | Glosse

Am Wendekreis des Steinbocks – heute mit Klatsch und Skinderei! Es geht um den Schlagabtausch, um das Hickhack zwischen dem begabten, ja charismatischen Redner Joseph...

Wurmrindenbaum und seine Vögel sind optimistisch

vor 2 monaten - 08 August 2019 | Glosse

Wenn direkt am Wendekreis des Steinbocks und südlich davon im Lande der Bravourösen noch so biekie Winter herrscht, macht sich ab Otjiwarongo und Waterberg gen...

Politiker mit und ohne Flunsch auf der Bühne

vor 2 monaten - 01 August 2019 | Glosse

Wir ham Meinungs- und Redefreiheit. Politiker ham das noch mehr . Und manche nutzen ihr Redetalent ganz geschickt und gezielt. In den vergangenen Tagen ham...