07 Dezember 2018 | Afrika

Jedes Jahr 1,35 Millionen Verkehrstote weltweit

Afrika an der Spitze

Genf (dpa) - Jedes Jahr sterben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) 1,35 Millionen Menschen bei Verkehrsunfällen. Gut ein Viertel aller Opfer seien Fußgänger und Fahrradfahrer, berichtete die WHO am Freitag in Genf. „Das ist ein inakzeptabler Preis, den wir für die Mobilität zahlen“, sagte WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus.
Wie Verkehrsunfälle vermieden werden könnten, sei klar. Mehr Regierungen müssten die Maßnahmen aber umsetzen: Zum Beispiel Geschwindigkeitsbegrenzungen, Gurt- und Helmzwang, sichere Bürgersteige und Wege für Zweiradfahrer, ein Alkoholverbot am Steuer, Sicherheitsstandards für Autos und effektive Kontrollen.
Dramatisch ist die Lage nach WHO-Angaben in den ärmsten Ländern. In Europa kämen pro 100 000 Einwohnern statistisch gesehen im Jahr 9,3 bei Verkehrsunfällen um. In Afrika seien es 26,6. Insgesamt stieg die Zahl der Fälle leicht von 1,25 Millionen 2014. Bedenke man aber den Bevölkerungszuwachs, habe sich die Rate stabilisiert.
Mehr als 100 Länder mit zusammen 5,3 Milliarden Einwohnern hätten eine Gurtpflicht, aber nur 44 Länder mit 2,3 Milliarden Einwohnern hätten effektive Gesetze gegen Alkohol am Steuer. Kindersitze seien nur in 33 Ländern mit 652 Millionen Einwohnern vorgeschrieben, kritisierte die WHO.

Gleiche Nachricht

 

US-Militär tötet bei Luftangriff in Somalia vier Al-Shabaab-Kämpfer

vor 3 tagen - 10 Dezember 2018 | Afrika

Mogadischu (dpa) - Die US-Streitkräfte haben mit einem Luftangriff in Somalia nach eigenen Angaben vier Kämpfer der Terrorgruppe Al-Shabaab getötet. Der Luftangriff nahe Basra im...

Jedes Jahr 1,35 Millionen Verkehrstote weltweit

vor 6 tagen - 07 Dezember 2018 | Afrika

Genf (dpa) - Jedes Jahr sterben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) 1,35 Millionen Menschen bei Verkehrsunfällen. Gut ein Viertel aller Opfer seien Fußgänger und Fahrradfahrer,...

Nigerias Präsident Buhari: Ich bin nicht geklont worden

1 woche her - 03 Dezember 2018 | Afrika

Abuja (dpa) - Er ist weder tot noch geklont und auch nicht von einem Doppelgänger ersetzt worden - das hat Nigerias Präsident Muhammadu Buhari jetzt...

Polizei: 32 Tote bei zwei Terroranschlägen in Somalia

vor 2 wochen - 27 November 2018 | Afrika

Mogadischu (dpa) - Bei zwei Terroranschlägen in Somalia sind mindestens 32 Menschen getötet worden. In Galkayo im Zentrum des Landes hätten am Montag Kämpfer das...

Tschads Präsident besucht in „historischer Visite" erstmals Israel

vor 2 wochen - 26 November 2018 | Afrika

Jerusalem (dpa) - Als erster Präsident des Tschads hat Idriss Déby am Sonntag überraschend Israel besucht. Er traf dort den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu sowie...

Simbabwes 94-jähriger Ex-Präsident Mugabe kann nicht mehr laufen

vor 2 wochen - 25 November 2018 | Afrika

Harare (dpa) - Der Gesundheitszustand von Simbabwes Ex-Präsident Robert Mugabe (94) verschlechtert sich nach Regierungsangaben stetig. Mugabes Nachfolger im Präsidentenamt, Emmerson Mnangagwa, sagte am Samstag,...

Boko-Haram-Terroristen entführen 16 Mädchen im Niger

vor 2 wochen - 25 November 2018 | Afrika

Niamey (dpa) - Im westafrikanischen Niger sind nach offiziellen Angaben 16 Mädchen von der islamistischen Terrororganisation Boko Haram entführt worden. Die Mädchen aus der Region...

US-Botschaft: Mögliche Terrorgefahr für US-Einrichtungen im Kongo

vor 2 wochen - 25 November 2018 | Afrika

Kinshasa (dpa) - Die US-Botschaft im Kongo hat nach eigenen Angaben „glaubwürdige und konkrete" Hinweise auf eine mögliche terroristische Bedrohung von US-Regierungsstellen in der Hauptstadt...

Rückgabe afrikanischer Kunst – Sorge um Frankreichs Sammlungen

vor 2 wochen - 23 November 2018 | Afrika

Paris (dpa) – „Es geht nicht darum, die Museen zu leeren“ – mit diesem Satz versuchten Bénédicte Savoy und Felwine Sarr die Gemüter noch vor...

Steinmeier in Botsuana: Globalisierung gestalten, nicht beklagen

vor 3 wochen - 22 November 2018 | Afrika

Gaborone (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat bei einem Staatsbesuch in Botsuana zur engeren internationalen Zusammenarbeit zwischen Europa und Afrika aufgerufen. "Lassen Sie uns die...