15 Februar 2021 | Meinung & Kommentare

Irgendwann ist Schluss

Die staatliche Fluggesellschaft Air Namibia hat den Steuerzahler bereits mehr als 11 Milliarden N$ gekostet. Den vier größten Kreditoren schuldet sie knapp 1,5 Mrd. N$, worunter die Flughafengesellschaft NAC (710 Mio. N$) und der Fiskus (475 Mio. N$).

Die aktuelle Schuldenlast beträgt 3 Mrd. N$ und der Wert der Immobilien liegt knapp unter einer Milliarde N$. Demnach warten auf den Steuerzahler bei der Auflösung indirekt weitere 790 Mio. N$, die als uneinbringliche Schuld über NAC und Fiskus an ihn weitergereicht werden.

Die Gewerkschaft NUNW und die AR-Partei wollen sich jetzt für den Erhalt der 636 Arbeitsstellen einsetzen und dabei sogar Flughäfen absperren (wodurch der Tourismussektor erneut bluten würde).

Für den Haushalt 2020/21 hatte der Finanzminister indessen knapp 948 Mio. N$ für Air Namibia zur Seite gelegt. Pro Mitarbeiter, dessen Job jetzt erhalten bleiben soll, würde sich das auf knapp 1,5 Mio. N$ pro Person rechnen, aber damit ist es ja nicht getan!

Wo waren die Gewerkschaft und AR als im Mai 2017 mehr als 60% der Bauunternehmen ihre Betriebe infolge der Wirtschaftsflaute hatten schließen müssen? Als Architekten und Ingenieure (nicht nur weißes Kapital, die Herren AR!) massenweise auf der Straße landeten – ohne 12-Monate Gehaltsfrist?

Wo waren sie in den Jahren der Dürre? Mancher Farmer hatte bis vor einem Monat seit 2015 keinen Regen mehr verzeichnet und musste den Farmbetrieb schließen oder drastisch verkleinern. Und wo waren sie, als die Tourismusbetriebe und Hegegebiete massenweise schlossen, weil die Besucher infolge der Covid-19-Pandemie ausblieben?

Wenn der Staat jedes Mal bei diesen Massen eingegriffen hätte und pro Kopf 1,5 Mio. N$ investiert hätte, wäre Namibia nun bis über die Ohren verschuldet. Da dies aber keinen nachhaltigen Sinn ergab, blieb die Hilfe meist aus!

Was für zig-tausende gilt und galt, muss auch für 636 Personen gelten. Irgendwann ist Schluss mit der Hilfe – da kann das Geld besser angewendet werden. Schade, aber wahr.

Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Namensgebung geschieht zu früh

vor 2 tagen - 12 April 2021 | Meinung & Kommentare

Der Mensch ist generell ein Wesen, das sich im Laufe der Zeit eher an positive Erlebnisse und Erfahrungen zurückerinnert als an die schlechten und nachteiligen...

Bloße Kündigung reicht nicht aus

vor 5 tagen - 09 April 2021 | Meinung & Kommentare

Die Organisation Transparency International benotete im Jahr 2020 Neuseeland und Dänemark jeweils mit 88%, womit sie sich den ersten Platz als am wenigsten korrupte Länder...

Verschiedene Wellenlängen

vor 2 wochen - 31 März 2021 | Meinung & Kommentare

Die Jäger Deutschlands stehen im Bundestag unter Beschuss der Grünen, weil sie 2020 aus acht Ländern dreier Kontinente legal 543 Jagdtrophäen mit nach Hause gebracht...

ReconAfrica verpasst Anschluss

vor 1 monat - 12 März 2021 | Meinung & Kommentare

„Gemäß unserer beschleunigten Strategie wird Royal Dutch Shell die CO2-Emissionen senken und einen Mehrwert für unsere Aktionäre, unsere Kunden und die Gesellschaft insgesamt schaffen“, erklärte...

Klare Entscheidung gesucht

vor 1 monat - 03 März 2021 | Meinung & Kommentare

Das Obergericht hat demnächst eine richtungweisende Entscheidung zu fällen: ein Präzedenzfall, der die gepriesene Rechtsstaatlichkeit auf die Probe stellt. Zunächst erregt Ombudsmann Adv. John Walters...

Stärke anstelle der Macht

vor 1 monat - 01 März 2021 | Meinung & Kommentare

Der namibische Präsident hat sich als Politiker in den vergangenen fünf Jahren wahrscheinlich einige Gegner eingehandelt. Nun darf man sicherlich argumentieren, dass dies in der...

Im Strudel der Schuldzuweisung

vor 1 monat - 24 Februar 2021 | Meinung & Kommentare

In der Nachlese zum Untergang des Nationalfliegers Air Namibia liefern sich Opposition, Minister und Gewerkschaften allerhand Schlagabtausch. Darunter wahnwitzige Forderungen, sogar aus dem Parteibüro...

Sich selbst am nächsten

vor 1 monat - 23 Februar 2021 | Meinung & Kommentare

Vor knapp einem Jahr schienen ein Fishrot-Korruptionsskandal und eine marode nationale Fluggesellschaft zwar eine böse Angelegenheit zu sein, aber irgendwie erträglich. Nach jahrelangem Kollaps schien...

Marthinu fehlt der Durchblick

vor 1 monat - 18 Februar 2021 | Meinung & Kommentare

Am 7. Januar wurden Lucas Tsamseb („Iri Ivari“) und einem weiteren Angeklagten (beide älter als 18 Jahre) Kaution in Höhe von 2000 N$ gewährt. Die...

Nachruf auf Air Namibia

vor 1 monat - 16 Februar 2021 | Meinung & Kommentare

Der Untergang des Vorzeigefliegers Air Namibia, hervorgegangen aus Suidwes-Lugdiens und Namib Air, ist extrem zweischneidig. Die Auswirkungen rangieren von Erleichterung bis Schock, von traumatisiertem Arbeitsverlust...