23 August 2019 | Gesundheit

Internationales Fachniveau gefordert

Opposition: Rat für Mediziner und Zahnärzte soll Hürden vor Prüfung beseitigen

Windhoek (ste) • Die amtliche Oppositionspartei PDM fordert mehr Transparenz und Unvoreingenommenheit bei der Evaluierung von Absolventen des Medizinstudiums im Ausland. In einer Pressemitteilung spricht der Generalsekretär der PDM, Manuel Ngaringombe, von unterschwelligem Rassismus, der die Zulassung dieser ausgebildeten Fachkräfte als praktizierende Ärzte behindere.

Die PDM begrüße den Entschluss des namibischen Rates für Mediziner und Zahnärzte (Health Professions Council of Namibia, HPCNA), laut dem Doktoren, die im Ausland studiert haben, erneut an einer Prüfung zugelassen werden sollen. Diese soll am 27. September 2019 abgenommen werden. Dabei hofft die PDM, dass die Prüfung künftig gemäß den Standards etablierter Aufsichtsräte in England, Amerika und Indien ausgerichtet wird.

„Die PDM versteht und unterstützt den Standpunkt der Regierung, dass alle Medizinstudenten, die sich im Ausland haben ausbilden lassen, anhand einer Pflichtprüfung beweisen müssen, dass sie dem namibischen Ausbildungsstandard entsprechen“, schreibt Ngaringombe. Doch habe die PDM im Parlament beantragt, dass eine Lösung für die mehr als 200 Mediziner gefunden werden müsse, die sich teuer hätten ausbilden lassen, im Nachhinein aber nicht vom HPCNA anerkannt würden.

Die Partei begrüße deswegen auch den Beschluss des HPCNA, in Anbetracht der kurzen Vorbereitungszeit bis zur Prüfung im September, den angehenden Medizinern die Prüfungsteilnahme an alternativen Daten im Januar, Februar, September oder Oktober 2020 zu ermöglichen, so sich die betroffenen Personen nicht imstande sehen, sich in der kurzen verbleibenden Zeit, auf die Zulassungsexamen vorzubereiten.

Die betroffenen Studenten wurden in Russland, der Ukraine und China ausgebildet und hatten bereits im vergangenen November einen Kenntnistest abgelegt, den nur zwei von 206 Absolventen bestanden hatten (AZ berichtete). Daraufhin hatten sie sich beim HPCNA wegen der kurzfristig angesetzten Prüfung beschwert, die obendrein in ihrer Länge nicht in der verfügbaren Zeit zu beantworten möglich gewesen sei. Außerdem sei das Examen in seiner Art diskriminierend, weil es nur von Studenten absolviert zu werden braucht, die im Ausland ausgebildet wurden. Medizinstudenten der Universität von Namibia (Unam) hätten sich darum über die im Ausland ausgebildeten Kommilitonen lustig gemacht.

Gleiche Nachricht

 

Fehlerhafte Doppel-Zahlung

vor 1 tag - 05 September 2019 | Gesundheit

(Windhoek/cr) - Das Ministerium für Armutsbekämpfung und soziales Wohlbefinden stellte –zusammen mit Nampost – nach einer Bewertung der Zahlungsakten fest, dass einige Begünstigte für die...

Klinik für Kombat-Gemeinde

vor 2 tagen - 04 September 2019 | Gesundheit

Kombat (NAMPA/thl) • Die Regierung plane eine Klinik für die Kombat-Gemeinde zu errichten. Das sagte Dr. Kalumbi Shangula, Minister für Gesundheit und soziale Dienste (MoHSS),...

Ministerium klärt auf

1 woche her - 27 August 2019 | Gesundheit

Windhoek (ste) • In der vergangenen Woche verstarb Laimi Nandjebo in kürzester Zeit während eines Besuchs der Staatsklinik in der Robert-Mugabe-Avenue in der Innenstadt Windhoeks....

Weißes Gold

vor 3 wochen - 16 August 2019 | Gesundheit

Von Theresa LangEin bisschen versteckt in den verwinkelten und weitverzweigten Gängen der Mediklinik – hinter einer unscheinbaren Tür – verbirgt sich Birgitt Mayers Refugium. Ein...

Nützlicher Unterricht für Groß & Klein

vor 4 wochen - 08 August 2019 | Gesundheit

Ende Juli besuchte Conny Harms vom Johanniter-Verband die Deutsche Privatschule in Grootfontein (DPG). Anlass war ein Auffrischungskurs in der Ersthilfe, um den die Lehrerschaft gebeten...

Spendenaufruf: Frühchen brauchen Brustmilch

vor 1 monat - 07 August 2019 | Gesundheit

Windhoek (cev) • Nach bereits 16 Monaten Betrieb wurde Namibias erste sogenannte Muttermilchbank eingeweiht. Mit dabei waren Mitarbeiter dieser gemeinnützigen Organisation (Namibian Breast Milk Bank,...

Tuberkulose: US-Regierung hilft Tsumkwes San-Gemeinde

vor 1 monat - 02 August 2019 | Gesundheit

Windhoek/Tsumkwe (cev) – Die US-Regierung unterstützt die im Wahlkreis Tsumkwe lebende San-Gemeinde im Kampf gegen Tuberkulose (TB). Dazu wurden kürzlich vor Ort ein Allradfahrzeug und...

Weitere Fälle von Hepatitis E

vor 1 monat - 31 Juli 2019 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/cev) • Zwischen Ende Juni und Mitte Juli sind 42 weitere Personen an Hepatitis E erkrankt. Das berichtete am vergangenen Montag das Gesundheitsministerium in...

USAID ermöglicht medizinische Depots in Oshakati und Rundu

vor 1 monat - 30 Juli 2019 | Gesundheit

Oshakati/Windhoek (ste) - Die US-amerikanische Agentur für internationale Entwicklung (USAID) übergab am vergangenen Donnerstag Lagereinrichtungen im Wert von 500000 N$ an die überregionalen medizinischen Betriebslager...

Viruserkrankung fordert ein Opfer

vor 1 monat - 19 Juli 2019 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/cev) – Eine Person hat infolge einer Erkrankung an dem Influenza-Virus H1N1 ihr Leben verloren. Das bestätigte der Staatssekretär des Gesundheitsministeriums, Ben Nangombe, am...