29 Dezember 2005 | Wirtschaft

Inspektoren auf Patrouille

Das Fischereiministerium beschäftigt während der Ferienzeit 15 Inspektoren, die entlang der Küste zwischen Lüderitzbucht und Terrace Bay stichprobenartig die Aktivitäten von Freizeitanglern kontrollieren. Eine Bilanz ihrer Arbeit soll im Januar vorliegen.

Swakopmund - Nach Angaben von Peter Shivute, der die zuständige Abteilung des Ministeriums leitet, sind die 15 Inspektoren seit Anfang des Monats auf "Dauerpatrouille" am Strand und deshalb nicht erreichbar. Folglich könne er derzeit auch nicht sagen, wie viele Angler oder Taucher bestraft worden seien, die ohne erforderliche Lizenz Langusten oder Fische gefangen hätten. Außerdem könne er keine Angaben zu der Anzahl Personen machen, die bestehende Bestimmungen verletzt hätten, indem sie zu viele oder zu kleine Langusten bzw. Fische gefangen hätten.

Auch über die Anzahl ausgestellter Angel-Lizenzen konnte Shivute keine Angaben machen. "Die Lizenzen werden in Windhoek, Lüderitzbucht, Swakopmund, Walvis Bay und Henties Bay vergeben", erklärte er gestern und fügte hinzu: "Die Scheine werden manuell ausgestellt und nicht in einer zentralen Kartei elektronisch erfasst. Deshalb werden wir erst nach einer Auswertung Anfang nächsten Jahres über die genaue Anzahl ausgestellter Angelscheine Bescheid wissen."

Shivute zufolge sind in Henties Bay vergangene Woche "zwischen 200 und 300 Angel-Lizenzen am Tag" ausgereicht worden. Anglern werden Monatslizenzen für N$ 14 und Jahreslizenzen für N$ 168 angeboten, die in den Büros des Fischereiministeriums in Windhoek, Walvis Bay und Swakopmund oder bei dem Direktorat für Fischerei-Inspektoren in Lüderitzbucht und Henties Bay erhältlich sind und auf Bitte der Kontrolleure vorgezeigt werden müssen.

Nach Darstellung von Shivute leidet seine Abteilung unter großer Finanznot und könne deshalb nur 15 Inspektoren für die Kontrolle von Freizeitanglern beschäftigen. Aufgrund der Länge des ausgedehnten Küstenabschnitts für den diese zuständig seien, könnten sie nur "stichprobenartig" am Strand oder bei Straßensperren Kontrollen durchführen.

Die Inspektoren sind befugt, Angler am Stand zu verwarnen oder mit einem Bußgeld zu belegen, die eine oder mehrere der gültigen Bestimmungen verletzen. In schweren Fällen, bei denen Angler oder Taucher das erlaubte Maximum an Fischen oder Langusten deutlich überschreiten, dürfen die Inspektoren die Schuldigen von der Polizei festnehmen und später einem Richter vorführen lassen.

Gleiche Nachricht

 

Covid shots here, but Africa can't jab all

vor 8 stunden | Wirtschaft

Maggie Fick and Edward Mcallister - When a group arrived at the Sekenani health clinic in rural Kenya for their Covid-19 vaccines recently, staff told...

Reduzierte Verwendung von Antibiotika in Viehzucht

vor 8 stunden | Landwirtschaft

Windhoek (km) - Der Ernährungswissenschaftler Coen Smits hat sich in einem Interivew zu der Verwendung von Antibiotika in der Viehzucht geäußert und Fortschritte in der...

West blind to Ugandan investments

vor 8 stunden | Wirtschaft

Elias Biryabarema and Karin Strohecker - Chinese private investment in Uganda is growing while Westerners are losing appetite to put money to work in the...

Tertiary sector to drive recovery

vor 1 tag - 06 Dezember 2021 | Wirtschaft

Jo-Maré Duddy – Expected recovery in Namibia’s tertiary sector will drive the central bank’s forecast growth of 1.5% in the domestic economy in 2021.The Bank...

Investitionsgesetz ist „Gift für Ökonomie“

vor 1 tag - 06 Dezember 2021 | Wirtschaft

Brigitte Weidlich - Frank SteffenNamibia wirbt einerseits um Investoren, aber andererseits scheint ein neuer Gesetzentwurf das Gegenteil zu bewirken. Obwohl die dem Parlament vorgelegte Novelle...

Zim's main airport operating without radar

vor 1 tag - 06 Dezember 2021 | Wirtschaft

Harare - Planes are landing at Zimbabwe's main international airport without any radar systems to guide air traffic controllers, a lawmaker said in a video...

IMF reaches agreement with Zambia

vor 1 tag - 06 Dezember 2021 | Wirtschaft

Lusaka - IMF staff on Friday reached an agreement with Zambia on a US$1.4 billion, three-year aid programme that they said would be based on...

Senegal transport workers end strike

vor 1 tag - 06 Dezember 2021 | Wirtschaft

Dakar - Senegalese transport unions ended a strike overnight from Friday to Saturday that had paralysed capital Dakar and other regions over police harassment and...

Top Kabila ally ousted from DRC mining firm

vor 1 tag - 06 Dezember 2021 | Wirtschaft

Kinshasa - DR Congo president Felix Tshisekedi on Saturday named a new head of state mining company Gecamines, replacing an ally of his predecessor and...

Panafrikanischer Handel birgt Chancen

vor 1 tag - 06 Dezember 2021 | Wirtschaft

Windhoek (ks) • Vergangene Woche berieten Politiker und Vertreter verschiedener Interessensgruppen über die namibische Strategie zur Implementierung des afrikanischen kontinentalen Freihandelsabkommens. Noch müsste Namibia die...