08 Mai 2020 | Landwirtschaft

Insektenplage: Omusati erwartet Ernteausfälle

Windhoek/Oshihau (Nampa/cev) – Kommunalfarmer rechnen in der Omusati-Region mit Ernteausfällen, weil sich seit mehreren Wochen gepanzerte Laubheuschrecken über ihre Felder hermachen. „Wir haben unsere gesamte Ernte in diesem Jahr verloren“, sagte David Timoteus im Gespräch mit der Presseagentur Nampa. Er lebt in dem Dorf Oshihau im Wahlkreis Omesi, wo die Perlhirsefelder (Mahangu) vieler Bauern stark betroffen sind.

Andreas Shintama, Mitglied und Sprecher des Omusati-Regionalrats, bestätigte die Insektenplage am Mittwoch auf Nachfrage. Ihm zufolge ist bisher nur der Wahlkreis Elim mit geschätzten 15000 Einwohnern in der Region weitgehend verschont geblieben – in allen anderen Gebieten habe es seit März „erhebliche Ernteverluste“ gegeben. „Farmer, die im Januar angebaut hatten, haben weniger Problemen mit den Schädlingen“, so Shintama, der den Wahlkreis Ruacana im Regionalrat vertritt. Die jeweiligen Lokalbehörden der betroffenen Gebiete hätten bereits Berichte eingereicht, die dem Büro der Premierministerin vorgelegt werden sollen.

Die gepanzerte Laubheuschrecke (Acanthoplus discoidalis) ist umgangssprachlich als Dickpäns (oder Dickpens), Koringkriek (Afrikaans), Omalindi (Oshiwambo) oder Omandindi (Herero) bekannt und kommt auch in Angola, Botswana, Simbabwe und Südafrika vor. Die flugunfähigen, omnivoren Insekten zeichnen sich durch ein gepanzertes, stacheliges Halsschild aus und erreichen eine Länge von fünf Zentimetern. Die Larven schlüpfen in Regel mit Beginn der Regenzeit im Januar.

Gleiche Nachricht

 

Aufsichtsrat bleibt länger im Amt

vor 6 tagen - 30 Juni 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (sb) - Die Mitglieder des Aufsichtsrates des Namibischen Ackerbaurats (NAB) bleiben drei weitere Monate im Amt. Der Minister für Landwirtschaft, Wasserbau und Landreform, Calle...

Mit der Landwirtschaft aus der Krise

1 woche her - 26 Juni 2020 | Landwirtschaft

Von Clemens von AltenWindhoekVon den insgesamt 2,26 Milliarden Namibia-Dollar, die im aktuellen Haushalt (2020/21) dem Ministerium zugeteilt werden, sind 1,34 Mrd. N$ für das Ressort...

Staat unterstützt kleinangelegten Ackerbau

1 woche her - 24 Juni 2020 | Landwirtschaft

Das Landwirtschaftsministerium will etwa 1300 Ackerbauern aus dem gesamten Norden des Landes helfen, die sich selbst ermächtigt haben indem sie eigene Kleinbetriebe gründeten. Insgesamt 10...

Ohrmarken-Quote ist anpassbar

1 woche her - 24 Juni 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) • Ab dem 8. Juni hatte das Veterinäramt ein Quotensystem für den Kauf von Ohrmarken für Rinder eingeführt (AZ berichtete). Das System wird...

Heuschrecken fallen bei Mururani und Grootfontein ein

vor 2 wochen - 18 Juni 2020 | Landwirtschaft

Nachdem sich Heuschrecken (Red Locusts) im Februar in der Sambesi-Region ausgebreitet hatten und die Regierung versucht hatte, die Plage einzudämmen, sind die Insekten nun zurückgekehrt....

Vorerst keine Lockerung

vor 4 wochen - 08 Juni 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (sb) - Der namibische Fleischexporteur Meatco hat in einer schriftlichen Erklärung mitgeteilt, dass auch während der Stufe 3 des COVID-19-bedingten Notstands keine Mitglieder der...

Ohrmarkenquote für Vieh

vor 1 monat - 04 Juni 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Das namibische Veterinäramt des Ministeriums für Landwirtschaft, Wasserbau und Landreform (MAWLR) zielt darauf ab, den bereits im Jahre 2017 gefassten Entschluss umzusetzen...

Farmer nicht aus dem Schneider

vor 1 monat - 02 Juni 2020 | Landwirtschaft

Von Frank Steffen, Windhoek Der Namibische Landwirtschaftsverband NAU berichtet in seinem ersten Quartalsbericht-2020, dass die für die Landwirtschaft zutreffende Inflationsrate für die Zeit seit dem...

MKS-Gefahr beseitigt

vor 1 monat - 29 Mai 2020 | Landwirtschaft

Windhoek/Katima Mulilo (ste/Nampa) - Das Ministerium für Landwirtschaft, Wasserbau, und Landreform (MAWLR) hebt die Beschränkungen auf, die bisher infolge des Maul- und Klauenseuchenausbruchs in der...

Bohnen für Namibia entwickelt

vor 1 monat - 14 Mai 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) • Fünf Bohnensorten haben die Prüfung auf Unterscheidbarkeit, Homogenität und Beständigkeit bestanden, die vom simbabwischen Saatgutinstitut an ihnen vorgenommen wurden. Diese Augenbohnen-Subspezies sollen...