31 August 2017 | Sport

Inline-Jugend spielt in China

Das Junioren-Inline-Hockey-Team bei den Roller Games

In dieser Woche haben die Roller-Games-Weltmeisterschaften in der chinesischen Millionenmetropole Nanjing begonnen. Mit dabei: Die Nachwuchsauswahl des namibischen Inline-Hockey-Verbandes. In drei Vorrundenspielen musste Namibia gegen drei Hochkaräter antreten.

Von Emanuel Hege, Windhoek/Nanjing

Die Junioren der namibischen Inline-Hockey-Nationalmannschaft sind zufrieden, und das obwohl man keines der drei Vorrundenspiele der Roller-Games-Weltmeisterschaft in China gewinnen konnte. „Die Ergebnisse der Vorrunde spiegeln nicht wieder, welche Leistungen wir tatsächlich erbracht haben“‚ sagte der Trainer der Nationalauswahl, Matthew Wojcik. Bei dem Turnier in der 5 Mio.-Stadt Nanjing in der Nähe von Schanghai spielen derzeit 16 Junioren-Teams um den Weltmeistertitel. In der Gruppe D musste Namibia in dieser Woche gegen die Inline-Hockey-Schwergewichte Frankreich, Spanien und Großbritannien antreten.

Am Montag startete Namibia gegen einen der Favoriten auf den Weltmeistertitel, Frankreich – diese zeigten auch gleich, welche Ambitionen sie bei dem Turnier in China haben. Mit 8:1 fertigten die jungen Franzosen die namibische Mannschaft ab. Für das „Land of the Brave“ traf Tiago Kutz nach Vorarbeit von Liam Trydom. Wojciks Team konnte jedoch optimistisch sein, je länger die Namibier spielten, umso besser kamen sie in die Partie und konnten gegen Ende mit den Franzosen mithalten.

Tags drauf folgte direkt der nächste Hammer-Gegner – gegen Spanien spürte man jedoch das Selbstbewusstsein, das sich die Mannschaft am Tag zuvor erspielt hatte. Namibia kam deutlich besser ins Spiel und erzielte durch die Zusammenarbeit von Arno Diekmann und Wim van der Plas den ersten Treffer der Partie. Obwohl Namibia spielerisch stärker war, drehte Spanien das Spiel vor der Halbzeit auf 1:2. In der zweiten Spielhälfte gaben die Namibier das Spiel ab und Spanien trumpfte letztendlich auf, es war Torhüter Gerrit Pchalek zu verdanken, dass sich Namibia lange im Spiel halten konnte.Trotz eines zweiten namibischen Treffers durch Danilo von Ludwiger verlor die Truppe am Ende mit 2:6.

Nach nur sechs Stunden Pause bestritt Namibia am Dienstag das dritte und letzte Gruppenspiel gegen Großbritannien. Wieder erwischte Namibia durch Tore von Olof Diekmann und Nico Epler den besseren Start. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und so stand es in einer spannenden Partie zur Halbzeit 3:2 für Namibia. Nach der Pause ging es ähnlich rasant weiter, erst glichen die Briten aus, dann folgte wieder die Führung durch Wim van der Plas. Zwei Minuten vor dem Ende schaffte es Großbritannien tatsächlich noch die Partie auszugleichen, mit einem 4:4 beendete Namibia die Vorrunde.

„Wir haben riesige Fortschritte gemacht“, resümierte Wijcik die Vorrunde bei der Weltmeisterschaft. „Letztes Jahr waren wir auf einem ganz anderen Level, jetzt können wir mit den besten Teams der Welt mithalten.“

Für Team Namibia ging es im Laufe der Woche mit den Platzierungsspielen weiter. Während die besten Teams der Vorrunde die Weltmeisterschaft unter sich ausmachen, spielt Namibia im sogenannten Nations Cup.

Bei den Roller Games in Nanjing wurde in dieser Woche nicht nur Inline-Hockey gespielt. Auch Downhill Wettbewerbe, Freestyle Shows und Skatebard Events gehören zu dem Programm der Spiele.

Gleiche Nachricht

 

Verlustpunktfrei in die Top-Acht

vor 23 stunden | Sport

Von Olaf Mueller, Windhoek/Roccaraso Eindrucksvoll hat die Herren-Auswahl des Namibischen Eis- und Inlinehockey Verbands (NIIHA) auch die dritte Partie bei der Weltmeisterschaft in Roccaraso, Italien...

Jugend-Fußballiga heute wieder im Einsatz

vor 23 stunden | Sport

Nach dem sportlich wieder Betrieb auf den Plätzen herrscht, geht es auch im Jugend-Fußball-Ligenbetrieb weiter. Nach den Lockerungen der COVID-19-Regularien spielen die HopSol-Nachwuchsabteilungen seit letztem...

#aznamnews – Gruppensieg perfekt gemacht

vor 1 tag - 16 September 2021 | Sport

Namibias Inlinehockey-Team hat sich vorzeitig für die Endrunde bei der Weltmeisterschaft in Roccaraso, Italien, qualifiziert. Im letzten Gruppenspiel gegen die Deutsche Auswahl startete die Mannschaft...

Inlinehockey: Den Grundstein zur Endrunde gelegt

vor 1 tag - 16 September 2021 | Sport

Die eine Auszeit war am Ende die Entscheidende. Es waren noch 1.04 Minuten beim Stand von 0:0 gegen Argentinien zu spielen, als Trainer Brian Sobel...

Kein Rennen in Deutschland

vor 1 tag - 16 September 2021 | Sport

Berlin (dpa) - Die Formel 1 macht auch im nächsten Jahr einen Bogen um die deutschen Rennstrecken. Es werde im Kalender für 2022 kein Rennen...

Mboma wieder schneller als Jackson

vor 1 tag - 16 September 2021 | Sport

Windhoek (omu) - Nach ihrem Sieg vom vergangenen Donnerstag beim Diamonds League Final in Zürich in der Schweiz, hat Christine Mboma auch in der World...

#aznemnews – Bayern setzen ein Zeichen

vor 2 tagen - 15 September 2021 | Sport

Von K. Bergmann und S. Stiekel, dpaJulian Nagelsmann wollte sich nach seinem verheißungsvollen Premierensieg mit dem FC Bayern auf Europas Fußball-Bühne „ein kleines Schlückchen“ im...

#aznamnews – Wichtiger Sieg im zweiten Gruppenspiel

vor 2 tagen - 15 September 2021 | Sport

Mit dem 1:0 (0:0) gegen den zweiten Gruppengegner Argentinien hat Namibias Herren-Inlinehockey-Auswahl einen großen Schritt zur Endrunde der Weltmeisterschaft in Team von Roccaraso, Italien, gemacht....

Namibia schießt Gegner Indien aus der Halle

vor 2 tagen - 15 September 2021 | Sport

Mit einem Kantersieg ist Namibias Inlinehockey-Seniorenauswahl in die Gruppenspiele der Weltmeisterschaften des Internationalen Dachverbands (FIRS) gestartet. Dabei schoss die Mannschaft von Trainer Brian Sobel den...

#aznamnews – Mboma auch in Zargreb nicht schlagbar

vor 3 tagen - 14 September 2021 | Sport

Christine Mboma hat in ihrem vorletzten Rennen ihrer Saison wieder einmal die Konkurrenz abgehängt. Bei der Continental Gold Tour in Zargreb blieb die 18-Jährige...