16 Mai 2018 | Wirtschaft

Inflationsrate liegt im April bei 3,6 Prozent

Windhoek (cev) – Im April belief sich die jährliche Inflationsrate auf 3,6 Prozent und lag somit weit unter den 6,7 Prozent des Vergleichsmonats vergangenen Jahres. Die monatliche Preisteuerung lag derweil bei 0,3 Prozent, was leicht höher ist als die 0,1 Prozent im März. Das teilte das namibische Statistikamt (NSA) gestern schriftlich in Windhoek mit.



Demnach haben im April vor allem die Kategorien Bildung (+9,9%), Transport (+5,8%) und Gesundheit (+5,6%) im Jahresvergleich für inflationären Druck gesorgt.



Derweil habe die Teuerung in den folgenden Preiskörben hingegen an Fahrt verloren: Im Bereich Wohnung, Wasser, Elektrizität, Gas und andere Brennstoffe sei die jährliche Inflation von 9,4 auf 3,4 Prozent gesunken; in der Rubrik Hausrat und laufende Instandhaltung des Hauses habe der Preisdruck von 5,8 auf 1,1 Prozent nachgelassen; bei Hotels, Cafés und Restaurants habe sich die Teuerung von 8,3 auf 2,4 Prozent verlangsamt und bei Lebensmitteln und alkoholfreien Getränken habe die Inflation von 5,8 auf 2,9 Prozent nachgelassen. Indes seien die Preise bzw. der Verbraucherpreisindex in zwei Kategorien sogar gesunken: Während im April 2017 die Inflation für Kleidung und Kommunikation noch bei 1,5 bzw. 5,9 Prozent stand, betrug sie im Berichtsmonat -5,8 bzw. -0,2 Prozent.

Gleiche Nachricht

 

Sorge um fehlende Transparenz

vor 5 tagen - 14 September 2018 | Wirtschaft

Von Clemens von Alten, WindhoekMangelnde Transparenz bleibt die größte Sorge beim neuen System des öffentlichen Auftragswesens, das Mitte 2017 in Kraft getreten ist. „Wo bleiben...

Handelsdefizit fällt deutlich

vor 5 tagen - 14 September 2018 | Wirtschaft

Windhoek (cev) – Das namibische Handelsdefizit ist im zweiten Quartal dieses Jahres um fast 87 Prozent auf 1,2 Milliarden Namibia-Dollar gesunken. Das geht aus einem...

Inflation leicht ausgebremst

vor 5 tagen - 13 September 2018 | Wirtschaft

Windhoek (cev) – Die jährliche Inflationsrate hat sich etwas verlangsamt und ist von 4,5 Prozent im Juli auf 4,4 Prozent im Folgemonat gesunken. Im Vergleich...

Fokus auf Arme statt Reiche

1 woche her - 06 September 2018 | Wirtschaft

Von Clemens von Alten, WindhoekDie sozioökonomische Ungleichheit bzw. die Kluft zwischen Arm und Reich ist ein „globales Phänomen“, das „uns alle beunruhigen sollte“, sagte gestern...

Wichtige Schwellenländer-Währungen auf Talfahrt

vor 2 wochen - 31 August 2018 | Wirtschaft

Frankfurt/Main (dpa) - Hausgemachte Probleme und die jüngste Stärke des US-Dollar setzen Währungen wichtiger Schwellenländer immer stärker unter Druck. Am Donnerstag hat sich die Talfahrt...

Von den Fildern nach Ghana und zurück: Das Geschäft...

vor 4 wochen - 20 August 2018 | Landwirtschaft

Gbefi/Filderstadt (dpa) - Bauer wollte Helmut Lutz nie werden. Das war schon sein Vater, der Kraut auf den Fildern anbaute. 30 Jahre bei Daimler am...

Fitch bestätigt „Ramschniveau“

vor 1 monat - 15 August 2018 | Wirtschaft

Windhoek (cev) – Die internationale Ratingagentur Fitch hat Namibias Note für die Kreditwürdigkeit langfristiger Anleihen in Fremdwährung von „BB+“ mit Ausblick „stabil“ bestätigt. „Die namibische...

Reporate bleibt bei 6,75 Prozent

vor 1 monat - 15 August 2018 | Wirtschaft

Windhoek (cev) – In Namibia wird erst mal nicht an der Zinsschraube gedreht: Wie der Gouverneur der Zentralbank (Bank of Namibia, BoN), Ipumbu Shiimi, heute...

Mehr Potenzial für Holzkohle

vor 1 monat - 15 August 2018 | Wirtschaft

Von Nina Cerezo, Windhoek/OtjiwarongoIm südlichen Afrika hat Namibia im Hinblick auf den Export von Holzkohle bereits die Nase vorn und auch im internationalen Vergleich kann...

Minister beruhigt Meatco-Personal

vor 1 monat - 13 August 2018 | Landwirtschaft

Windhoek (ms) • Landwirtschaftsminister Alpheus !Naruseb hat Angestellten von Meatco versichert, dass bei dem Schlachtbetrieb keine betriebsbedingten Kündigungen drohen würden.Wie er am Freitag bei einer...