23 September 2013 | Landwirtschaft

Importmilch bald limitiert

Windhoek (fis) – Für die namibische Milch- und Molkereiindustrie ist die Entlastung vom Konkurrenzdruck durch ausländische Billigprodukte nun in Reichweite gerückt: Am 16. Oktober tritt eine Mengenbeschränkung bei der Einfuhr von Milch und Milchprodukten in Kraft. Das geht aus einer Änderung des Import- und Export-Kontrollgesetzes (Import and Export Control Act, 1994) hervor, die am 16. September im Regierungsamtsblatt veröffentlicht wurde und die laut dieser Bekanntmachung 30 Tage später in Kraft tritt. Das vorübergehende Importlimit, das auf Antrag des Ministeriums für Handel und Industrie zustande gekommen ist, gilt für Milch und Milchprodukte, darunter auch unltrahocherhitzte Milch (H-Milch), Buttermilch, Sauermilch und Joghurt. Laut Amtsblatt ist beispielsweise die Einfuhr von Milch auf 500000 Liter pro Monat begrenzt, während die Grenze für Buttermilch, Sauermilch, Sahne, Joghurt und andere Milchprodukte bei 200000 Liter monatlich liegt. Zum Vergleich: In Namibia seien im vergangenen Jahr durchschnittlich rund zwei Millionen Liter Rohmilch monatlich produziert worden, erklärte Harald Marggraff, Leitender Angestellter des Verbandes für kommerzielle Farmer (NAU), auf AZ-Nachfrage. Er zeigte sich über die Intervention der Regierung „sehr zufrieden“, weil diese dem hiesigen Milchsektor helfen werde. Die aktuelle Regelung bezeichnete Marggraff allerdings als „Interimslösung“. Man strebe eine dauerhafte Regelung an, die neben Milch auch den Import von Eiern und Hühnerfleisch einschließe. Die Verwaltung soll vom namibischen Fleischrat übernommen werden, welcher aktuell auch für den Import von Milch(-produkten) verantwortlich ist, der fortan auf Antrag genehmigt werden muss. Mehr als die Hälfte der insgesamt in Namibia produzierten Menge an Milch, nämlich etwa 1,3 Millionen Liter pro Monat, stammen von der Molkerei Namibia Dairies mit ihrer !Aimab-Superfarm bei Mariental. Dieses Unternehmen hatte angesichts von Niedrigpreisen südafrikanischer Konkurrenz, die den Liter Milch teils 30% billiger anbietet, auf die prekäre Situation des namibischen Molkereisektors hingewiesen.

Gleiche Nachricht

 

Farmer bringen Rinder vor Dürre in Sicherheit

vor 2 tagen - 06 September 2019 | Landwirtschaft

Windhoek/Ongwediva (Nampa/cev) • Die schwere Dürre zwingt Farmer aus Regionen wie Omusati, Oshana und Kunene, ihre Rinder in den äußersten Norden zu bringen – wie...

Dürre wird existenzbedrohlich

vor 3 tagen - 05 September 2019 | Landwirtschaft

Von Marc SpringerWindhoekWie der Bericht vorrechnet, sind in besagtem Zeitraum landesweit 39440 Rinder, 25259 Ziegen, 23589 Schafe, 590 Esel und 312 Pferde verhungert oder verdurstet....

Seuche scheint unter Kontrolle

vor 6 tagen - 02 September 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (cev) – Nach dem Ausbrauch der Maul- und Klauenseuche (MKS) in der Sambesi-Region hat sich die hochansteckende Tierkrankheit laut dem Veterinäramt nicht weiter ausgebreitet....

Veterinärzaun verschieben

1 woche her - 30 August 2019 | Landwirtschaft

Von Clemens von AltenWindhoekDie Transformationsstrategie für die Viehwirtschaft in den nördlichen Kommunalgebieten wurde diese Woche vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Reihe von Empfehlungen,...

Entsalzungsanlagen im Süden

1 woche her - 29 August 2019 | Landwirtschaft

Von Catherine Sasman & Frank SteffenWindhoek Der staatliche Wasserversorgungsbetrieb NamWater plant die Errichtung von Entsalzungsanlagen für die südlichen Kleinstädte Grünau und Bethanien. Es handelt sich...

Aussichten der Fleischproduzenten

1 woche her - 28 August 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Der namibische Fleischrat nahm im August an der „Baseline Agricultural Outlook Conference“ in Südafrika teil. Bei dieser Landwirtschaftskonferenz berichten Strategen aus der...

Weide-Disput: Polizeieinsatz bei Wilhelmstal

vor 3 wochen - 15 August 2019 | Landwirtschaft

Angesichts der beispiellosen Dürre werden Farmer in der Erongo-Region von den Behörden zu mehr Kooperation aufgerufen. Hintergrund dieses Appells ist ein Weide-Disput bei Wilhelmstal, der...

Alternative in der Landwirtschaft

vor 3 wochen - 15 August 2019 | Landwirtschaft

Von Frank SteffenWindhoek/OtjiwaBevor die zweite Messe für Biomassen-Technologie, die am 9. August 2019 auf dem Farmgelände der Otjiwa Safari Lodge, südlich von Otjiwarongo begann, wurde...

Wiederaufbau nach der Dürre

vor 3 wochen - 15 August 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Die Erholung der namibischen Landwirtschaft nach der derzeitigen, anhaltenden Dürrekatastrophe ist die größte Herausforderung, der sich der Agrarsektor in den nächsten...

Zehntausende Rinder in Gefahr

vor 3 wochen - 15 August 2019 | Landwirtschaft

Von Clemens von AltenWindhoekInfolge des Ausbruchs der Maul- und Klauenseuche (MKS) gilt seit Montag für die gesamte Sambesi-Region ein Transportverbot – nicht nur für Paarhufer...