30 August 2011 | Polizei & Gericht

Im Restaurant brutal überfallen

Swakopmund - "Ich habe hart zurückgekämpft", sagte Alf Liebenberg gestern. "Zu einem Zeitpunkt wurde mir aber schwindelig, weil sie derart auf mich eingedroschen haben." Im AZ-Gespräch haben er und sein Sohn Quinton den Vorfall wie folgt geschildert:

Alf Liebenberg klappert gewöhnlich morgens die fünf verschiedenen Gaststätten der Lighthouse-Gruppe in Swakopmund ab, um das eingenommene Bargeld einzusammeln. Gestern habe Alf Liebenberg bei der Tiger Reef Bar angefangen und danach die anderen Wirtshäuser, Rafters, die Austern-Bar bei der Landebrücke und das Strand Café besucht, bevor er zuletzt zum Lighthouse-Restaurant gegangen sei. "Ich habe die Tür verschlossen und das Bargeld in eine schwarze Tasche gesteckt", sagte Alf Liebenberg. Sein Sohn fügte hinzu: "Das Geschäft war am langen Wochenende für uns sehr gut." Sie schätzen, dass etwa 170000 Namibia-Dollar in bar in der Tasche waren.

"Kurz vor 8 Uhr habe ich die Tür vom Restaurant geöffnet, um zum Büro zu laufen. Doch sofort fielen die Männer über mich her und schlugen auf mich ein", so Alf Liebenberg. Er geht von fünf jungen farbigen Männern aus, die komplett schwarz gekleidet waren. Die Gesichter waren mit schwarzen Tüchern verdeckt und nur die Augen habe er sehen können. Die Diebe hätten ihn angeschrien, bedroht und mehrmals auf ihn eingeschlagen. "Ich habe zurückgekämpft und einen Mann zwischen die Beine getreten, doch einer von ihnen zückte ein Panga. Dann habe ich nur noch gefleht, dass sie mir nichts anhaben sollen", so Alf Liebenberg.

Nach dem Verprügeln hätten die Männer Liebenbergs Hände hinter seinem Rücken gefesselt und das Gesicht mit Tüchern verdeckt. Dazu sagte er: "Ich bin beinahe erstickt." Danach hätten sie die schwarze Tasche mit dem Bargeld gegriffen und seien geflüchtet. Sein Portemonnaie und seine Armbanduhr hätten sie ihm gelassen. Alf Liebenberg konnte kurz darauf seine Hand befreien und per Funk den Lighthouse-Manager, Dries Liebenberg, der zurzeit im Büro war, um Hilfe rufen. Dries Liebenberg habe bei seiner Ankunft am Tatort drei Männer gesehen, die Richtung Osten gerannt seien. Die Polizei geht davon aus, dass etwa beim Magistratsgericht ein Fluchtwagen gestanden hat.

Bis gestern Nachmittag wurde noch niemand festgenommen. Quinton Liebenberg hat für jegliche Hinweise, die zur Festnahme der Täter führen, eine Belohnung in Höhe von 10000 N$ ausgesetzt.
Sehr besorgt über die Anzahl Verbrechen, vor allem bei der Mole, zeigte sich Quinton Liebenberg. Ihm zufolge haben Randalierer während der vergangenen drei Monate sechs Mal beim Strand Café zugeschlagen.

Gleiche Nachricht

 

Mwilima bleibt in Haft

vor 9 stunden | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Zur Begründung führte Richter Kobus Miller an, die behandelnden Ärzte des Antragstellers seien sich uneins, ob er aufgrund seiner Krankheit eine...

NBC: Gewerkschaft klagt

vor 1 tag - 17 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/sb) - Der Streik der Mitarbeiter der nationalen Rundfunkanstalt (Namibian Broadcasting Corporation, NBC) dauert auch weiterhin an. Die NAPWU (Namibian Union of Public Service...

Karambolage hat Nachspiel

vor 1 tag - 17 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Zwei der Verfahrensbeteiligten sind die Firmen Bulk Mining Explosives und TransNamib, die von dem Unternehmen Cecil Nurse Namibia jeweils 2,05 Millionen...

Proklamation erneut angefochten

vor 4 tagen - 14 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Bereits im Juli 2013 hatte die Justiz in oberster Instanz jene Teile der Verordnung gekippt, die es Stadtverwaltungen erlaubt hatten, illegale...

Erneut führt Bremsversagen zu Zusammenstoß in Stadtmitte

vor 4 tagen - 14 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Am späten Mittwochnachmittag kursierten erste Bilder auf den elektronischen Medien, laut denen in Usakos ein schwerbeladener LKW mit einem Zug zusammengeprallt war. Im Nachhinein scheint...

Britischer Geschäftsmann muss in Untersuchungshaft

vor 4 tagen - 14 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek/Outjo (NMH/sb) • Der britischen Geschäftsmann Harvey Boulter, der wegen des Mordes an seinem Vorarbeiter Gerhard van Wyk angeklagt ist und dem am Dienstag im...

Unbeteiligte bei Fluchtversuch „Jack Sparrows“ von Polizist angeschossen

vor 4 tagen - 14 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/km) - Am Dienstag endete ein Fluchtversuch eines Häftlings mit der Verletzung eines unbeteiligten Passanten. Der Südafrikaner Lenard „Jack Sparrow“ Pilley, der sich nach...

Boulter: Kautionsantrag abgelehnt

vor 6 tagen - 12 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek/Outjo (NMH/sb) - Dem britischen Geschäftsmann Harvey Boulter, der wegen des Mordes an seinem Vorarbeiter Gerhard van Wyk angeklagt ist, wurde gestern im Magistratsgericht in...

Prozess um gewalttätigen Polizisten

vor 6 tagen - 12 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/km) – In dieser Woche hat der Prozess um Mercedes von Cloete begonnen, eine Transgender-Frau mit dem ursprünglichen Vornamen Jasper, die einen Polizisten für...

Adjovi sagt nicht vor Gericht aus

vor 6 tagen - 12 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - „KORA-Awards“-Promoter Ernst Coovi Adjovi wird nicht im Prozess gegen sein Unternehmen „Mundial Telecom Sarl“, in dem der namibische Tourismusrat (NTB) diesen um...