25 November 2019 | Politik

Im Klartext | Wahl 2019

Medien und „Fake News“

Falschnachrichten und manipulierte Berichte sind Bestandteil moderner Wahlen - Namibia ist keine Ausnahme. Das Afrobarometer hat indessen erstmals lokale Eindrücke über die sozialen Medien und Falschmeldungen erfasst.

Die Wahrnehmung der elektronischen Medien ist mit rund 76 Prozent maßgeblich hoch. Rund 47% der erwachsenen Namibier besitzen ein Mobiltelefon mit Internetzugang und 28% nutzen täglich das Internet. Nahezu die Hälfte (44%) aller Namibier im Wahlalter nutzen das Internet allerdings nicht.

Grafik 1 zeigt, dass die meisten Namibier für ihre täglichen Nachrichten auf das Radio angewiesen sind. Nahezu die Hälfte ist nicht auf das Internet oder die elektronischen Medien angewiesen, um informiert zu bleiben.

Auf die Frage hin, welches die häufigste Quelle von Falschnachrichten (sogenannten Fake News) ist, zeigen Namibier den Finger erstens auf Nutzer der elektronischen Medien und dann auf Journalisten (Grafik 2).

Ein wenig mehr als die Hälfte (51%) der erwachsenen Namibier ist der Meinung, dass sich soziale Medien positiv auf die Gesellschaft auswirken. 63% glauben, dass dadurch die Menschen besser informiert werden und 55% glauben, dass dadurch die Wahrscheinlichkeit zunimmt, dass den Falschnachrichten geglaubt wird. 48% sind davon überzeugt, dass die Menschen dadurch mehr Einfluss auf politische Prozesse ausüben, während 44% die Meinung vertreten, dass es die Menschen intoleranter macht. Grafik 3 zeigt, dass rund zwei von drei Befragten der Regierung das Recht einräumt, einzugreifen, wenn sich Berichte nachteilig auf die Gesellschaft auswirken.

• Die verwendeten Daten entstammen dem Afrobarometer, einer panafrikanischen Serie von nationalen Umfragen zum öffentlichen Eindruck der Demokratie, Verwaltung und Gesellschaftsstruktur. Weitere Information finden Sie unter: http://afrobarometer.org

Gleiche Nachricht

 

Protest gegen Regierung wächst

vor 4 tagen - 11 Dezember 2019 | Politik

Von Marc Springer, Windhoek/Walvis Bay Eine davon fand gestern in Walvis Bay statt, wo sich hunderte Demonstranten im Stadion von Kuisebmund versammelten, um ihrem Unmut...

Präsident relativiert Korruption

vor 6 tagen - 09 Dezember 2019 | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek Anlässlich der letzten diesjährigen Kabinettssitzung erinnerte Präsident Hage Geingob die Kabinettsmitglieder an die regionalen und lokalen Versammlungen, an denen er und...

Itula zieht vor Gericht

1 woche her - 05 Dezember 2019 | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek Am Dienstag setzte das Anwaltsbüro des Präsidentschaftskandidaten Panduleni Itula, AngulaCo Incorporated, die namibische Wahlkommission (ECN) in Kenntnis, dass Itula vorhabe, den...

Itula zieht vor Gericht

1 woche her - 05 Dezember 2019 | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek Am Dienstag setzte das Anwaltsbüro des Präsidentschaftskandidaten Panduleni Itula, AngulaCo Incorporated, die namibische Wahlkommission (ECN) in Kenntnis, dass Itula vorhabe, den...

Opposition ist ohne Zögern kampfbereit

1 woche her - 05 Dezember 2019 | Politik

Von Frank SteffenWindhoek Der Präsident der amtlichen Oppositionspartei Popular Democratic Movement (PDM), McHenry Venaani, führte gestern straff durch eine Pressekonferenz im Tintenpalast. Er äußerte sich...

Opposition zweifelt Wahlausgang an

1 woche her - 03 Dezember 2019 | Politik

Von F Steffen und C Sasman, Windhoek Die Regierungspartei und vor allem Präsident Hage Geingob haben während der Wahlen mächtig Federn gelassen. Sie müssen sich...

SWAPO verliert an Wählervertrauen

1 woche her - 02 Dezember 2019 | Politik

Von Marc Springer, WindhoekGrößter Nutznießer des Vertrauensverlustes in die SWAPO ist die PDM (Popular Democractic Movement), die ihren Stimmanteil von 4,8 Prozent im Jahre 2014...

Wahlergebnisse verzögern sich

vor 2 wochen - 29 November 2019 | Politik

Windhoek (ms) • Die Auswertung und Bestätigung der Stimmen, die am Mittwoch bei der Parlaments- und Präsidentschaftswahl abgegeben wurden, gestaltet sich ähnlich mühsam, wie der...

ECN mit Wahl zufrieden

vor 2 wochen - 29 November 2019 | Politik

Von Marc Springer, WindhoekWie Wahldirektor Theo Mujoro in seiner Nachlese betonte, habe es zwar in manchen Wahllokalen vorübergehend Probleme mit den elektronischen Wahlgeräten (EVM) gegeben,...

Wahl wird zu Geduldsprobe

vor 2 wochen - 28 November 2019 | Politik

Von Marc Springer, WindhoekBereits vor Beginn der Stimmabgabe um 7.00 Uhr hatten sich in vielen Ortschaften lange Menschenschlangen vor den Wahllokalen gebildet, wo sich Stimmberechtigte...